Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Samstag, 1. Dezember 2018

New York - Militanter Impfbefürworter Senator José Peralta stirbt an Grippeimpfung!

José R. Peralta war der erste Dominikaner, der in den Senat des Staates New York gewählte wurde. Er starb am 21. November viel zu früh im jungen Alter von 47 Jahren in einem Krankenhaus von Queens. Zwei Wochen zuvor liess sich der engagierte Impfbefürworter gegen Grippe impfen, wonach er eine schwere Grippe erlitt und zwei Wochen später verstarb.





In einer Pressemitteilung erklärte seine Witwe nach einer Absprache mit den Ärzten: "Sie sagten nur, dass er septisch war. Und das führte zum Organversagen. Sie müssen zusätzliche Tests durchführen. Es gibt noch keine endgültige Schlussfolgerung. Sie wissen nicht, was die tödliche Blutinfektion verursachte. Der Arzt sagte, es sei selten, in seinem Alter, und es sei so schnell passiert ... Er war ein gesunder Kerl."



Ähnlich erging es der 34-jährigen Jennifer Whitney. Die junge Mutter wurde nur wenige Wochen nach ihrer Grippeimpfung mit Multipler Sklerose diagnostiziert. Zu den Symptomen gehörten Haarausfall, Erblindung, Blasen im ganzen Gesicht und Körper. Die Ärzte bestätigten, dass ihr Immunsystem ihr Gehirn und ihre Nerven angegriffen hatte. Auch bei ihr löste die Impfung eine Autoimmunerkrankung aus. Doch das traurigste an der Geschichte ist, dass sie von ihrem ignoranten Arbeitgeber zum Impfen genötigt wurde und als sie dann nicht mehr arbeiten konnte, wurde sie auch noch entlassen!



(Ich habe selbst einen Freund, der nach seiner Grippeimpfung schwer krank wurde. Er ist zum Glück wieder gesund, sagt aber: Nie wieder!)

Warum impfen, wenn es in der Natur so viele wirksame Heilmittel für Grippe gibt?

Ingwer: Diese würzige Wurzel ist seit langem ein fester Bestandteil der traditionellen Medizin. Eine Tasse Ingwertee hilft nicht nur bei Magenbeschwerden, die oft mit einer Grippe einhergehen, sondern auch bei Halsschmerzen und Husten. Eine klinische Studie aus dem Jahr 2000 ergab, dass 1 Gramm Ingwer diverse Formen der Übelkeit signifikant lindert; sogar bei Chemo-Patienten!

Honig lindert natürlich bei Halsschmerzen und Husten: In einer pädiatrischen Studie fanden Forscher heraus, dass die Einnahme von 10 Gramm Honig vor dem Zubettgehen den Schweregrad von Hustenbeschwerden reduzierte. Die Kinder schliefen angeblich fester, wodurch auch Erkältungssymptome reduziert wurden."

Knoblauch enthält die Verbindung Allicin, das nachweislich eine starke antimikrobielle Wirkung hat. Wenn Sie Ihrer Ernährung ein Knoblauchpräparat hinzufügen, kann dies den Schweregrad der Erkältungssymptome verringern. Gemäss einer Doppelblindstudie kann es sogar dazu beitragen, dass Sie gar nicht erst krank werden.

Echinacea: Amerikanische Ureinwohner verwenden das Kraut und die Wurzel der Echinacea-Pflanze seit über 400 Jahren zur Behandlung von Infektionen. Zu den Wirkstoffen gehören Flavonoide, welche viele therapeutische Wirkungen auf den Körper haben. Zum Beispiel können Flavonoide das Immunsystem stärken und Entzündungen reduzieren. Diese Studie bestätigt, dass die Einnahme von Echinacea das Risiko einer Erkältung um mehr als 50 Prozent senken kann. Es kann auch die Länge einer Erkältung reduzieren.

Dass Vitamin C und Probiotika einen wesentlichen Einfluss auf das Immussystem haben, ist bekannt und wird an dieser Stelle nicht weiter erläutert.

Eigentlich sind das keine Heilmittel, sondern gesunde Lebensmittel die zur täglichen Ernährung gehören sollten. Es ist höchste Zeit, dass sich die Industriegesellschaft wieder zurückbesinnt. Die Industrialisierung ist zwar ein wichtiger Wohlstandsfaktor, aber ohne Gesundheit macht Wohlstand keinen Sinn.

Die echten Heilmittel finden wir jedoch nicht in chemischen Verbindungen, sondern in uns selbst! Eigentlich ist das elementare Wissen über die Selbstheilungskräfte des Körpers uralt und allmählich fängt es sogar bei den Onkologen an zu dämmern. Es ist auch höchste Zeit, denn in Industrienationen wie Deutschland erkranken 51 Prozent der Männer und 43 Prozent aller Frauen an Krebs. In einer bahnbrechenden Studie aus dem Jahr 2017 bestätigten erfahrene Onkologen zum ersten Mal, dass Menschen, die unter psychischem Stress stehen, ein gut 30 Prozent höheres Risiko haben, an Krebs zu erkranken. Dass posttraumatische Stressreaktionen Krebs verursachen können und die pharmazeutischen Krebstherapien aufgrund der grossen Stressbelastung nicht selten gutartige Tumore in Bösartige verwandeln und die Metastasierung vorantreiben können, wurde von der Radiological Society of North America eigentlich bereits 1963 kommuniziert.

Muss, wer krank ist also wirklich immer zum Arzt? Nein, die meisten Leiden kann der Körper ganz allein bezwingen, er regeneriert und repariert sich ein Leben lang selbst. Viele Therapien schaden da mehr, als sie nutzen.

Ein imposantes Beispiel über die Selbstheilungskräfte des Körpers lieferte die Zeit Online 2012: "Dreizehn Minuten lang war Wilhelm Ortmanns tot. Dreizehn Minuten lang hatte sein Herz ausgesetzt, dreizehn Minuten gelangte kein frisches Blut mehr in die Adern, erreichte kein lebensnotwendiger Sauerstoff die Organe. Ortmanns hatte einen massiven Herzinfarkt erlitten. Aber der 63-Jährige fand den Weg zurück ins Leben. Und heute zeugt kaum noch etwas vom damaligen Zusammenbruch. Der Körper hat es geschafft, sich zu erholen. So gut, dass Ortmanns wieder lange Fahrradtouren unternimmt."

Tatsächlich regeneriert und repariert sich das System Mensch permanent selbst. Täglich beseitigen Enzyme Defekte in der Erbsubstanz DNA. Immer wieder werden Zellen erneuert, allein in der Haut etwa eine Milliarde pro Tag. Und die innere Schicht des Dünndarms erneuert sich alle drei Tage vollständig. 2014 bestätigte der ETH-Professor Martin Fussenegger, dass wir diese Heilungsprozesse mit unseren Gedanken direkt beeinflussen können: "Zum ersten Mal konnten wir menschliche Gehirnwellen anzapfen, drahtlos in ein Gen-Netzwerk transferieren und die Expression eines Gens je nach Art des Gedankens regulieren. Die Fähigkeit, die Genexpression über die Kraft des Denkens zu kontrollieren, ist ein Traum, den wir seit über einem Jahrzehnt verfolgen."

Doch das Genialste an den Selbstheilungskräften ist, dass sich die Kraft unserer Gedanken nicht bloss auf unseren Körper beschränkt, sondern auch unser Umfeld beeinflusst: Dieser erstaunliche Effekt konnte bereits durch unzählige Studien belegt werden. Besonders interessant war das Ergebnis der Washington Crime Study, bei welcher es einer Gruppe von 4000 Menschen 1993 gelang durch kollektives Meditieren, die Kriminalstatistik von Washington während rund eines Monats um 23% zu beruhigen.

Seit dem globalen Erfolg des Bestsellers "The Secret" (dt. Das Geheimnis) im Jahr 2006 ist es ein offenes Geheimnis, dass erfolgreiche Menschen, die es aus eigenem Antrieb schaffen, aus dem Hamsterrad auszubrechen, auf die Kraft der Gedanken zurückgreifen, um die Kontrolle über ihr Leben zu gewinnen. Die Kernaussage des Buches ist, dass unsere Gedanken und Gefühle reale Gegebenheiten nicht nur anziehen, sondern auch erzeugen. Doch dieses Unterfangen ist nicht einfach und Millionen Menschen verzweifeln daran, obwohl sie das Wissen eigentlich verinnerlicht haben. Wir leben in einer Gesellschaft, die uns auf alle erdenklichen Arten permanent in die Schranken weist und in eine bittere Realität hinunterzieht, die uns schlichtweg die Flügel stutzt. Wer sich davon befreien will, muss die unsägliche Massenhypnose ein für alle Mal durchbrechen. Ingo Simon ist ein begnadeter Therapeut, der bereits tausenden Menschen aus dem Teufelskreis und den Fängen der Pharma verholfen hat. Er ist Cheftherapeut am Unibee Institute und hat ein bemerkenswertes Konzept auf die Beine gestellt, das allen ermöglicht sein umfassendes Angebot, preiswert und effektiv zu nutzen.



Beim Unibee Institute kann man eine auf die eigenen Bedürfnisse angepasste Denklösung bestellen und sie dann, so oft wie man will, einwirken lassen. Das Angebot deckt die ganze Bandbreite ab; von Schlafstörungen, über Blockaden lösen, beruflichen Erfolg, Tiefenentspannung, Prüfungsangst, Nikotinsucht bis zur Stärkung des Selbstbewusstseins u.v.m. (Die Sitzungen können einzeln bestellt werden oder gleich als Paket mit grossem Preisnachlass. Gutscheincode: Legitim)



Stressoren wie Unzufriedenheit, Furcht oder Druck sind die Hauptursachen für Krankheiten. Da sie Misserfolg, Unmut und physische Beschwerden verursachen, sind sie leider immer negativ rückgekoppelt. Wer diese Spirale durchbricht bzw. umkehrt, wird nicht nur gesünder, sondern auch glücklicher und erfolgreicher.

Fazit: Dieses elementare Grundwissen wird nicht nur die grassierenden Gesundheitskosten auf ein gesundes Minimum reduzieren, sondern auch die Welt nachhaltig verändern! Denn wir sind die Welt und wir gestalten sie tagtäglich bewusst und leider oft unbewusst mit unseren Gedanken und Emotionen. Selbst wenn wir ein Haus oder eine Brücke bauen, sind unsere Hände bloss die Werkzeuge. Alles entspringt dem Geiste.

Quelle: https://www.legitim.ch/

Keine Kommentare: