Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Französische Armee beschuldigt Macron wegen "Verrat" über UN-Migrationspakt

Elf Generäle, ein Admiral, ein Oberst sowie der ehemalige französische Verteidigungsminister Charles Millon haben einen offenen Brief an Frankreichs Präsident Emmanuel Macron geschrieben. Der Brief wurde von General Antoine Martinez verfasst und von allen anderen mitunterzeichnet. Darin wird Macron des Hochverrats beschuldigt. In dem Brief warnten sie Macron ausdrücklich davor, den Globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen in Marrakesch zu unterzeichnen. Damit würde Macron dem französischen Staat noch mehr Souveränität entziehen, was einen zusätzlichen Grund für „ein bereits geschlagenes Volk“ zur Revolte darstelle. Macron habe sich des Hochverrats schuldig gemacht, weil er die Demokratie verleugne sowie die Nation verraten habe, in dem er den Pakt dem Volk nicht vorgelegt habe.


In dem Brief heißt es weiter, dass es für den französischen Staat bereits jetzt unmöglich sei, so viele Menschen aus anderen Kulturen zu integrieren. Dies zusätzlich zu den vollkommen unterschiedlichen Kulturen, die sich bereits in den letzten vierzig Jahren in Frankreich angesiedelt haben, sich aber längst nicht mehr den Gesetzen der Republik unterwerfen. Zudem lösche die Masseneinwanderung die „zivilisatorischen Errungenschaften und Wahrzeichen“ Frankreichs aus, so die Unterzeichner. Auch die Gelbwesten hätten das Thema aufgenommen und gegen die Unterzeichnung des Pakts protestiert.

„Indem Sie sich allein entscheiden, diesen Pakt zu unterzeichnen, geben Sie dem Zorn eines bereits missbrauchten Volkes einen weiteren Grund für eine Revolte“, adressiert Martinez an Macron. Der Verlust der Souveränität Frankreichs sei vor allem auch auf die Migrationspolitik Frankreich zurückzuführen, so Martinez. „Das Land driftet ab. Nichts zu sagen bedeutet, zu akzeptieren. Der Marrakesch-Pakt ist eine groß angelegte, langfristige Migration. Das kann zu schrecklichen Unruhen und ethnischen Kriegen in Frankreich führen. Wir sind Bürger wie jeder andere auch. Wir zahlen unsere Steuern und wir haben das Recht, uns zu äußern, solange wir keine militärischen Geheimnisse preisgeben. Dieser Pakt wird unser Land nach seiner Unterzeichnung zwingen, eine große Zahl von Einwanderern aufzunehmen, obwohl das Land die dort bereits lebenden noch nicht integriert hat.“

Quellen:
https://www.watergate.tv/

https://newspunch.com/french-army-macron-treason-un-migration-pact/

https://www.epochtimes.de/politik/welt/distanz-zu-macron-offener-brief-von-generaelen-und-ex-verteidigungsminister-fuer-eine-volksabstimmung-ueber-un-migrationspakt-a2735317.html?fbclid=IwAR0eluwndbbYutD8NSpgNKZESVUMpKGjY5HeH0MhsVw6qBz-IpuP67aGDeY

1 Kommentar:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Mit diesem offenen Brief dürfte der Hinweis an Macron ergangen sein, seine Tage als Präsident Frankreichs sind gezählt.
Dem Bericht oben - der offene Brief ist nachlesbar - wird wohl angedeutet, das französische Militär wird sich hinter das französische Volk stellen.
Sollte, und danach sieht es zur Zeit in Frankreich aus, die Demonstrationen nicht abklingen,wird die Regierung Macron allen Anschein nach versuchen Militär mit einzusetzen.
Dann ist Revolution Nummer 2.
Das französische Militär hat erkannt, hoffentlich nicht zu Spät, das dieser RKM-Zögling und Rotschild Agent und jüdischer Hochkömmling abgesetzt und wegen Hochverrat abgeurteilt und eingesperrt gehört.
Das, was die jüdischen internationale sich vor langer Zeit ausgedacht hat, wird wohl nichts werden.
Alle Menschen sind gleich und nicht wie gewisse Kreise der Juden es sich denken und, dementsprechend meinen handeln zu dürfen.
Es reicht, wie gewisse Kreise der Juden meinen, sich Uns gegenüber benehmen zu dürfen.
Es ist kein Wunder wenn Antisemitismus wieder auflebt.
Weg mit den Rotschids, mit den Soros und, mit dergleichen mehr.
Dann dürfte auch wieder etwas mehr Ruhe einkehren...weltweit.
Und, mit ihm alle die geholfen haben dabei, Eine solche Situation in Frankreich herbeizuführen.
An dem/diesem Beispiel dieser hohen Offiziere Frankreichs darf sich Unsere Generalität gern mal messen lassen.
Französische Armeeangehörige haben (anscheinend) noch ein Gefühl fürs Vaterland übrig, sowie Verantwortung fürs Volk.
Etwas, das Deutsche Offiziere verloren zu haben scheinen.
Wird die Verräter-Ratte Macron entfernt wird der watschelne Hosenanzug Merkel nicht mehr so schalten und walten können, wie bisher.
Noch besser für Beide Länder wäre wenn Beide rigoros aus dem Staatsdienst wegen Verrat, und wegen Hochverrat an ihren Völkern eingesperrt werden.
Macron dürfte erledigt sein.
Seine Zustimmung zu dem Vertrag von Marakesch wird sein Genick brechen.
Wenn ich richtig informiert bin steht auf Hochverrat in Frankreich heute noch die Todesstrafe.
Schade wäre es nicht um solche Kanalie.
Frankreich, Deutschland auch, brauchen keine Aufstände,Demonstrationen, entstanden durch Politik die von Juden gemacht wird.
Diese Unterwanderung muss beendet werden, die Migration ebenso.
Eine Umfrage hat ergeben, das hier bei Uns in Deutschland 58% der Bevölkerung nicht mehr will, das noch mehr, und mehr Migranten hierher kommen.
Die Politik weiss das sehr genau.
Macron dürfte der Anfang sein von Ende dieser jüdischen Eskalation.
Hoffen und wünschen wir es uns.