Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Samstag, 6. Oktober 2018

Widerlegt der Mond den Heliozentrischen Glauben?

Eine Rakete die mit einer Go-pro Kamera ausgestattet war, konnte am Himmel des 14. Juli, in einer Höhe von ungefähr 100 Kilometern den Mond erfassen. Laut Time and Date, sollte der Mond allerdings von dem Standort nicht sichtbar sein. Zumindest nicht laut der Heliozentrischen Theorie.



Das Video ist zwar auf Englisch, doch die Bilder sprechen für sich. Genauere Angaben könnt ihr ebenfalls aus dem Video entnehmen. Wie immer solltet Ihr euch eure eigenen Gedanken dazu machen. Niemand braucht einen Master um zu erkennen, daß man belogen wurde!



Seid einfach ehrlich zu euch selbst und bezieht alle relevanten Punkte mit ein!

-ZzA

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ihr seid super !Dankeschön !

Anonym hat gesagt…

Leute,

nach der Heliozentrischen Theorie sollte der Mond, zu diesem zeitpunkt, tatsächlich nicht vom Boden aus sichtbar sein.

Die Sache ist nur die, dass die Kamera in einer Höhe von ca. 100Km fliegt und dass eben nicht wie der Sprecher sagt, der Mond auf der anderenseite der Erde ist.

Auf der Karte kann man deutlich erkennen, dass der Mond weit Östlich über der Erde ist und "Nevada black rock desert" weit Westlich liegt.
Somit ist das garnicht so weit weg. Außerdem ist der Mond recht tiefstehend. Das in Kombination mit der Höhe der Kamera macht die Heliozentrischen Theorie hier seht glaubwürdig.

Zu guter Letzt ist diese 3d-Darstellung vom Sonnensystem nicht zu gebrauchen um auch nur irgendetwas zu Beweisen. Die Maßstäbe sind vollkommen falsch.

Anonym hat gesagt…

Also, wenn man tomeanddate.com glauben darf, war am fraglochen Datum um 8:20 in Nevada Monduntergang, um 22:46 Mondaufgang, und kurz nach 3:00 Uhr am nächsten Morgen wieder Monduntergang. Wenn man sich vorstellt, dass irgendwann dazwischen eine Rakete 100 Km hoch geflogen ist, könnte der kleine Punkt, den der schlecht Englisch sprechende Mann aus dem Film gesehen hat, tatsächlich der Mond sein.
Und ja, wir werden belogen. Fragt sich nur, von wem...