Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Samstag, 21. April 2018

DDR 2.0? Sind Zensur und die Jagd auf Systemkritiker mittlerweile wieder Alltag in Deutschland?

Sehr geehrte Leser, heute dürfen wir Ihnen voller Stolz die erste Talkrunde von dieUnbestechlichenTV präsentieren. Für mich persönlich war es ein lange gehegter Wunsch, endlich eine Alternative zu den gleichgeschalteten Talkshows bei Maischberger & Co. auf unserem Kanal zu schaffen. Auch deshalb haben wir als erstes Gesprächs-Thema „DDR 2.0? Sind Zensur und die Jagd auf Systemkritiker mittlerweile wieder Alltag in Deutschland?“ gewählt.



Als Gäste durften wir Dr. Malte Kaufmann, Sprecher des AfD-Kreisverbandes Heidelberg, den Buchautor, Blogger und für die FDP im Main-Taunus-Kreis im Kreistag vertretenden Ramin Peymani sowie den bekannten Blogger und Begründer der Nachrichtenseite Opposition24.com Wolfgang van de Rydt begrüßen. Moderiert wird die Sendung von unserer genauso charmanten wie hartnäckigen Vesna Kerstan. Wir haben selbstverständlich versucht, auch Gäste aus den Reihen von CDU, SPD, Grüne etc. in die Show zu bekommen, leider haben uns alle Angefragten abgesagt oder uns gar keine Rückmeldung gegeben. Schade! Trotzdem ist das Ergebnis absolut sehenswert! Unsere Gäste präsentieren dem Zuschauer geballte Fakten, z.B. über den Umgang der Medien mit heiklen Themen, Zensur im Netz und deren politische Hintergründe u.a.. Sie dürfen also gespannt sein. Und nun möchte ich Sie nicht länger aufhalten und wünsche Ihnen gute Unterhaltung. Sapere Aude Hanno Vollenweider Chefredakteur dieUnbestechlichen.com

1 Kommentar:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Die Zensur ist schon gegeben wenn auch teilweise noch verdeckt.
Die Jagt auf Systemkritiker,noch ist auch diese noch verdeckt.
Es bleibt abzuwarten ob Merkel überhaupt diese Legislaturperiode übersteht.
Ich habe da so meine Zweifel.
Ich habe vor kurzen einen Bericht über Merkel im Internet verfolgen können aus dem ersichtlich ist,das Merkel noch zu DDR Zeiten in Moskau zur Schulung war.
Moskau,ein Privileg,das nicht jeder,jedoch Systemtreue erhalten,und nur die.
Und dann auch noch zur Schulung.
Dann der kometenhafte Aufstieg von ihr.
Sie,Merkel soll einmal angeblich geäussert haben,das sie als die DDR fiel nur deshalb zur Politik kam weil sie die einzige gewesen war die einen Computer bedienen konnte in der Gruppe in der sie war als die Mauer fiel.
Wer zu Zeiten der DDR einen PC hatte,diesen obendrein noch bedienen konnte,das ist etwas kurios.
Zu solchen Geräten, das denke ich mal hatte das einfache Volk der DDR aus meiner Sicht eher keinen Zugang.
Und das nötige Kleingeld wohl auch nicht.
Auch ist es seltsam, das bis heute ihre Doktorarbeit nicht (mehr)auffindbar sein soll.
Seltsam.