Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 7. März 2018

UPDATE / Wo sind die gekrümmten Orte der Erde?

Wie mir scheint drehen wir uns schon seit Anfang an im Kreis. Versuchen etwas zu finden was wir als zuverlässig, richtig, gut und wahr halten um unser Verlangen nach Sicherheit zu befriedigen. Um das zu erreichen erschaffen wir uns dann den Glauben, Ideale, Ansichten, Vorstellungen/Theorien.



Video: Flache Erde Herausforderung 2018 ►Wo sind die gekrümmtesten Orte der Erde?



Aber nichts der Gleichen vermag uns dieses Verlangen endgültig zu befriedigen. Unser ganzer Geist/Gehirn scheint auf eine ganz bestimmte weise zu funktionieren. Offensichtlich äußerst mechanisch. Damit meine ich folgenden Ablauf: Eine Erfahrung die ich mache, wird zu Wissen, das Wissen wird im Gedächtnis als Erinnerung festgehalten und versucht über die Gegenwart hinweg, in die Zukunft fortzubestehen (und der Großteil unseres Wissens stammt nicht von uns). Das ist das Muster in dem unser Gehirn funktioniert. 

Wir haben das so von unseren alten gelernt und halten es für richtig. Wir identifizieren uns durch unser Wissen und wenn jemand kommt und sagt: Es ist anders, fühlen wir uns bedroht und reagieren auf eine ganz bestimmte Weise. Der menschliche Geist ist sein angesammeltes Wissen. Aber ist das wirklich das, was wir sind? Im Moment sind wir das wohl - gefangene unseres Wissens. Sklaven unseres Wissens. Das Wissen eines anderen. Wir funktionieren im Moment nur auf diese Weise. Wir versuchen es besser zu machen und sehen nicht das Wir mit unserer Meinung das Problem der Spaltung fortsetzen.

Unser unterschiedliches Wissen spaltet uns. Vermutlich kann Spaltung/Konflikt/Kampf/Streit nichts Wahres sein. Was wahr ist? Ich weiß es nicht.

Bleibt wachsam....................ZZA

Video: Flache Erde 2018 ► These und Antithese des Glaubens



Kommentare:

Heidi Ulrich hat gesagt…

Ihr habt eine interessante Form zu bloggen und Journalismus zubetreiben. Mir faellt frappant auf, dass ihr bei allen Themen, die euch gegen den Strich gehen, den Titel mit einem Fragezeichen schreibt und somit schon ganz klar das Thema in Frage stellt, waehrend ihr bei Themen DER FLACHEN ERDE zum Bsp., wo ihr davon ueberzeugt zu scheinen seit, das ganze schon im Titel als Tatsache hinstellt und oft die Worte "Beweis" "ist bewiesen" etc. mit einbaut. Schaut euch und eurem Verhalten mal etwas kritisch auf die Finger. Mit alternativer, wahrheitssuchender Berichterstattung hat zeitzumaufwachen leider nicht mehr viel zu tun. Ich war waehrend Jahren ein fleissiger Leser eurer Seite, aber langsam vergehts mir. Sorry!

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Zu Heidi Ulrich 7.März 2018 um 20:45
Es ist Richtig, vollkommen Richtig was Sie äussern.
Auffällig die Vorgehensweise und Verfahrensweise in Bezug auf die FE.
Man bekommt immer mehr das Gefühl, das hier System dahinter steht,das hier System dahinter steckt.
Mit alternativer Berichterstattung hat das nicht mehr viel gemeinsam.
Statt sich mit Themen die wirklich wichtig sind zu beschäftigen wird seit Monaten die FE hervorgehoben.
Destruktivität,Spaltung der Leserschaft scheint das Ziel derer, die hier handeln.
Dieses Gefühl verstärkt sich immer mehr bei mir.
Es wäre,nein, es ist zu begrüssen wenn das Team wieder zu dem wird, was es mal war,Themen aufgreift die wirklich wichtig sind,die unser aller Zukunft betreffen.
Zum Beispiel Themen wie,
"Merkel hat zugegeben, das es No Go Zonen bei uns gibt".
Nur ein Beispiel von vielen Beispielen.
Allein an Hand von Kommentaren musste ich feststellen, das diese (gravierend) nachgelassen haben.
Gruss aus dem verregneten Niedersachsen.



Etzel hat gesagt…

Schön schön... ich bin schon länger auf der Suche nach einem deutschsprachigen Blog, wo der Mut zur Wahrheit noch wirklich gelebt wird.

Ich will mir erst garnicht ausmalen, welch Druck von Schreiberlingen, die sich "Wahrheitssuchende" nennen, auf die Betreiber eines Blogs ausgeübt wird, sobald das Thema flache Erde behandelt wird.

Ich selbst habe schon in eins-zwei Blogs die Theorie der flachen Erde verteidigt und kann aus Erfahrung sprechen, wenn ich sage, dass die Gegner äußerst fanatisch an der Kugelerde festhalten... sehr aggresiv werden und sich sehr von ihren Emotionen leiten lassen. Meist merken die es selber nicht!

Dabei suggeriert sich der Kugelerdler selbst objektiv und faktisch zu handeln (immerhin ist er ja ein "aufgewachter"), doch egal wie oft man den Kontrahenten dazu anhält sich doch erst einmal mit den Fakten zu beschäftigen, damit man den gleichen Informationsstatus vor einer Debatte hat, wird dies nicht getan. MAn merkt schnell, dass sich die Meisten nicht einmal das Grundwissen aneignen.

Oder es wird so getan, als hätte man sich informiert. Letzten Endes kristallisiert sich immer wieder heraus, dass der Streithahn sich nicht ein Stück mit dem Thema beschäftigt hat und dennoch meint alles besser zu wissen.

Meinen Respekt, an die Betreiber!

Und an alle Kritiker... Es ist für einen Blogbetreiber immer lukrativer mit der Masse zu gehen. Sich für eine unbeliebte Wahrheit stark zu machen, hat noch nie jemanden reich gemacht.