Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Sonntag, 18. März 2018

Mit diesem natürlichen Getränk stoppst du Migräne in nur 5 Minuten

Morgens mit einer Migräne aufzustehen, kann einem den ganzen Tag vermiesen. Die Schmerzen sind teilweise lähmend und können Stunden oder sogar Tage (bis zu 72 Stunden) anhalten. In Deutschland leiden rund sechs Prozent der Männer und siebzehn Prozent der Frauen regelmäßig unter Migräneattacken.



Während die genauen Ursachen für Migräne noch weitgehend unbekannt sind, sind sich viele Experten einig, dass Elektrolytstörungen und Dehydierung eine wichtige Rolle spielen.

Manchmal reicht Wasser jedoch nicht aus, um dich hydratisiert zu halten. Das liegt daran, dass ein niedriger Elektrolytespiegel es dem Körper erschwert, das Wasser zu speichern. Elektrolyte sind nicht nur wichtig für die Hydrierung, sondern auch andere grundlegende Körpersysteme, wie die Nerven, Muskeln und das Herz-Kreislauf-System.

Wenn du regelmäßig mehr als 15 Schmerztabletten der gleichen Sorte in einem Monat einnimmst, kann dies zu sekundären Kopfschmerzen führen. Um deinen Schmerzmittel-Konsum zu minimieren, hier deshalb ein tolles, natürliches Migränemittel mit dem du die stampfenden, pochenden Kopfschmerzen oft innerhalb von Minuten loswerden kannst.

Zutaten:
1 Tasse Wasser
2 Teelöffel Himalaya- oder Meersalz
Saft von zwei frisch gepressten Bio-Zitrone

Wenn nötig, kannst du auch Speisesalz verwenden, aber für das beste Ergebnis empfehlen wir dir ein hochwertiges Salz, das weniger verarbeitet wurde.



Anleitung:

Presse den Saft der beiden Zitronen in ein leeres Glas. Rühre nun das Himalaya- oder Meersalz unter und gieße das Glas mit Wasser auf. Auch wenn der Geschmack nicht der angenehmste ist, wird diese Mischung deine Migräne oft innerhalb weniger Minuten vertreiben.

Wirkstoffe:
Zitronen

Zitronen sind wahre Vitamin-C-Bomben und stecken voller nützlicher Antioxidantien. Zudem haben Studien ergeben, dass sie Anspannungen und Stress verfliegen lassen können. Warum? Das Vitamin C der Zitrone regt die Bildung eines körpereigenen Botenstoffes an, der bekannt dafür ist, Kopf- und Migräneschmerzen zu dämmen.

Himalaya-Salz

Studien zufolge enthält Himalaya-Salz rund 84 gesunde Wirkstoffe. Es fördert nicht nur die Durchblutung, sondern reguliert auch den Säuregehalt in den Zellen – speziell den Gehirnzellen. Des weiteren ist Himalaya-Salz dafür bekannt, die Produktion von Serotonin – unserem Wohlfühlhormon – zu fördern und somit die Migräneschmerzen deutlich zu verringern.

Quelle:  http://mutter-natur.net/

Kommentare:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Vor Speisesalz ist Vorsicht geboten, es enthält Fluorid.
Ihr habt Fluorid gleich morgens nach dem Aufstehen als erstes im Mund,Zahnpasta/Zahncreme
Fluorid ist ein Nervengift.
Fluorid wird aus Industrieabfällen/Wirtschaftsabfällen gewonnen/hergestellt.
Kann man nachlesen.
Auch Meersalz ist in die Kritik geraten.
Auf grund der Verschmutzung der Meere (Plastik, PVC hauptsächlich) und das weltweit, haben Untersuchungen ergeben,das sich kleinste Partikel (Nanopartikel) im Meersalz ablagern.
Himalaya-Salz gilt als ungefährlich.
Und schmeckt.

Anonym hat gesagt…

Einen ähnlichen Artikel gab es schon einmal auf der Seite. In diesem Artikel hieß es auch, dass man Wasser, Zitronensaft und Himalayasalz vermischen und trinken soll.
Mehrere male als ich Migräne hatte, habe ich es ausprobiert, geholfen hat es aber nichts. Nur hinterher hatte ich Magenschmerzen.

Anonym hat gesagt…

hallo Migräne bekämpfer,
beim ersten versuch nahm ich alle 10 minuten 1 Tablette Kaiser Natron... nach 2 weiteren Tabletten, war die Migräne verschwunden. Wenn sich jetzt eine mit Sehstörung anmeldet, nehme ich sofort 3 Stück und die Schmerzen erscheinen garnicht erst.
danke