Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Freitag, 23. Februar 2018

DAS ERFUNDENE CHALLENGER DESASTER / NASA BELÜGT DIE WELT

Um Raumfahrt glaubhaft zu machen wurde die NASA geschaffen. Das Apollo Raumfahrtprogramm verkaufte den Menschen die Vorstellung, daß sie zum Mond fahren, und auf ihm gehen können.



Jede Apollo Mission wurde sorgfältig geprobt und in einer großen Tonbühne auf einem streng geheimen Testgeländer Atomenergiebehörde in der Wüste Nevadas und in einer gesicherten und bewachten Tonbühne bei den Walt Disney Studios, in der eine riesige Attrappe des Mondes war, gedreht. Alle Namen, Missionen, Landeplätze und Ereignisse beim Apollo Raumfahrtprogramm gaben die verdeckten Metaphern, Rituale, und Symbolik der geheimen Religion der Illuminaten wieder.




Am 28. Januar 1986 stand die ganze Welt unter Schock, es war der Tag einer großen NASA-Katastrophe 73 Sekunden nach dem Start zerbarst das Space Shuttle Challenger 23 in einer gewaltigen Explosion. Alle sieben Besatzungsmitglieder wurden getötet. Heute kommt der Welt Atem in dieser Sache zum zweiten Mal zum Stocken:



Mindestens sechs der sieben Challenger-Besatzungsmitglieder sollen noch am Leben sein; vier von ihnen sogar unter gleichem Namen. Werden wir an der NASA herumgeführt?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ist der "Mandela"-Effekt: alternative Realitäten, die durch Zeitreisen und damit verbundenen Manipulationen zu uns durchbrechen.

Anonym hat gesagt…

Nein, ist kein Mandela Effekt. Das sind die NASA Lügner, die auf allen Zeitlinien lügen. Warum sollten Millionen Dollars verschwendet, und Leben aufs Spiel gesetzt werden, wenn seit mindestens 60 Jahren schon Progravitationale (ugs."Antigravitation') Antriebe existieren? Alles nur Theater. Glaubt Nichts! Hinterfragt alles! Recherchiert selbst!

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Zu Anonym 25.Februar 2018 um 23:51
Absolut korrekt.
Absolut richtig.