Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 18. Juli 2017

CIA-AGENT GESTEHT „WIR SPRENGTEN WTC 7 + Update 22.07.17

Lesedauer: ca. 21 Minuten 20 Sekunden
Am 14. Juli erschien auf der amerikanischen Webseite neonettle.com ein aufsehenerregender Artikel von einem gewissen „Jay Greenberg“. 
In diesem soll ein todkranker ehemaliger CIA-Agent ein Geständnis abgelegt haben.



Dieser behauptet, dass er an der Sprengung von WTC 7 beteiligt war. Die Anschläge auf das World Trade Center gerieten letztlich wieder in die Schlagzeilen, weil immer mehr Leute endlich wissen wollen, was damals wirklich passierte.

Versicherungen, die Milliarden an US-Dollars als Entschädigung ausgezahlt hatten, gerieten ebenso ins Visier der Kritiker. Im Zeitalter des Informationskrieges greifen immer häufiger diverse Organisationen zu Mitteln der psychologischen Kriegsführung, um die Wahrheitsbewegung in die Irre zu führen und als „Verschwörungstheoretiker“ hinzustellen.

Es soll eine „Kognitive Dissonanz“ herbeigeführt werden. Das ist ein Gefühl der Unsicherheit, herbeigeführt von mehreren unterschiedlichen Wahrnehmungen, Meinungen, Einstellungen oder Absichten, die nicht miteinander vereinbar sind.

Im Zuge dessen werden jetzt im Internet vermehrt Berichte veröffentlicht, die zwar durchaus glaubhaft, aber sehr schwer zu überprüfen sind. Ein Dauerbrenner ist natürlich der falsche Angriff auf das World Trade Center am 11. September 2001. Kein anderes Ereignis wurde derart oft hinterfragt. Und scheinbar greifen die Geheimdienste jetzt zur geschickten Desinformation und vermischen Fakten einfach mit schwer belegbaren Aussagen, um das Ganze zu diskreditieren.

Der „Whistleblower-Bericht“ des angeblichen Augenzeugen gehört dazu. Er ist klassische „Fake News“, also Desinformation! Doch ist wirklich alles daran ein Schwindel?

Hintergründe

Werfen wir nun einen Blick auf die Aussagen des angeblichen CIA-Agenten und sehen uns die Beweise für seine Behauptungen an. Es ergibt sich ein roter Faden, der zu einer unangenehmen Wahrheit führt. Genau diese Wahrheit soll mit unseriösen und halbwahren Meldungen diskreditiert werden, um das bereits beschriebene Gefühl der Kognitiven Dissonanz auszulösen und den aufgeklärten Leser ratlos zurückzulassen. Man darf sich hier jedoch nicht beirren lassen und muss einfach bei den belegbaren Fakten bleiben.

Der 79 Jahre alte pensionierte CIA-Agent Malcolm Howard machte eine Reihe von überraschenden Aussagen, als er vor einigen Tagen aus einem Krankenhaus in New Jersey entlassen wurde. Ihm wurde gesagt, er habe nur noch wenige Wochen zu leben. Howard behauptet, an dem kontrollierten Abriss des World Trade Center 7 (WTC 7) beteiligt gewesen zu sein. Das WTC 7 war das dritte Gebäude, das am 11. September 2001 zerstört wurde.

Malcolm Howard arbeitete 36 Jahre als Geheimdienstler für die CIA. Er behauptet, ranghohe Agenten hätten ihn für diese Aufgabe angeheuert, weil er ein Ingenieur war, der früher eine Karriere im Abrissgewerbe vorweisen konnte. Damals war Howard ein Experte für Sprengungen. Deshalb wurde die CIA auf ihn aufmerksam und warb ihn in den frühen 1980er-Jahren an.

Der 79-jährige Howard erklärte, er arbeitete vom Mai 1997 bis September 2001 in einer CIA-Operation mit, die den Namen „New Century“ (Neues Jahrhundert) trug. Er meint, zu dieser Zeit nahm die CIA noch immer „Befehle von oben“ entgegen. Malcolm Howard arbeitete in einer Zelle von 4 Agenten, die damit beauftragt waren, dafür zu sorgen, dass die Sprengung des WTC 7 ein Erfolg war.

Diese Operation war einzigartig für Howard, weil es die erste Sprengung war, die nicht als solche in den Medien präsentiert wurde. Er erklärte, er hatte damals keine Probleme damit, die Öffentlichkeit zu täuschen, weil er ein Patriot war und nicht die Motivation der CIA oder des Weißen Hauses in Frage stellte. Er dachte an einen höheren Zweck seiner Aufgabe und zum größeren Wohl aller Amerikaner. Er sagte, man wählte gute, loyale Leute wie ihn dafür aus.

Es brach ihm jedoch mit den Jahren das Herz, als er immer wieder den öffentlich erklärten Schwachsinn in den Medien hörte.

Die technischen Details


Heute blickt er auf das Geschehen zurück und betrachtet es als etwas Falsches. Nichts Gutes ist daraus entstanden und es sei heute nicht das Amerika, das er sich damals vorgestellt hätte. Als man ihn fragte, wie genau das WTC 7 zum Einsturz gebracht wurde, sagte er: „Es war ein klassischer kontrollierter Abriss mit Sprengstoff. Wir benutzten dafür ein Gemisch aus superfeinem militärischen Nanothermit als Sprengstoff.

Der schwierige Teil der Aufgabe war es, tausende Kilo an Sprengstoffen, Zündmechanismen und Zündschnur in das Gebäude zu schmuggeln, ohne zu viel Aufsehen zu erregen. Es war aber nicht so schwer, wie gedacht, weil fast jedes einzelne Büro im WTC 7 von der CIA, dem Secret Service oder dem Militär gemietet war. Das machte es einfacher.“

Schließlich war das WTC 7 an den strategisch wichtigen Plätzen mit Sprengstoff vollgestopft. Das war im September 2001, dem Monat, in dem sich der Kurs der Geschichte Amerikas ändern sollte. Am 11. September, als der Nord- und Südturm des World Trade Centers brannte, wurden die Sprengsätze im WTC 7 gezündet und es kam zur Explosion des Nanothermits, die das ganze Gebäude aushöhlte. Dabei wurde die innere Stahlstruktur zerstört und das Bürofeuer konnte sich im ganzen Gebäude ausbreiten.

Das WTC 7 stürzte schließlich um 17:25 Uhr ein, sieben Stunden nach der Zerstörung der Zwillingstürme. Augenzeugen waren geschockt, weil das Gebäude mit der Geschwindigkeit des freien Falls kollabierte. Es gab keinen inneren Widerstand mehr, während es in sich zusammenstürzte. Howard und seine Kollegen hatten ihren Job erledigt.



„Das Gebäude stützte in rasender Geschwindigkeit ein. Alles verlief genau nach Plan. Alles verlief glatt. Jeder war vorher evakuiert worden und es gab keine Verletzten dabei. Wir waren in Feierlaune. Wir hatten Aufnahmen des Einsturzes und sahen sie uns immer wieder an. Wir hatten Whiskey und Zigarren dabei. Plötzlich passierte etwas sehr seltsames.

Wir sahen uns die Aufnahmen an und machten uns Sorgen, dass das Gebäude ein wenig zu perfekt eingestürzt war. Wir sahen die Videos immer und immer wieder und wurden daraufhin paranoid. Es sah wie eine kontrollierte Sprengung aus. Wir dachten uns, die Leute würden das sofort in Frage stellen. Dann hörten wir auch noch von Leuten auf der Straße, die berichteten, dass sie am Nachmittag Explosionen gehört hatten.

Dann wurde uns mitgeteilt, dass der Fernsehsender BBC seinen TV-Bericht darüber verpfuscht hatte, weil man ihn 20 Minuten zu früh ausstrahlte. Zu der Zeit stand das WTC 7 noch. Wir dachten damals, dass unser Spiel nun aus wäre.“



Der offizielle 9/11-Report von der amerikanischen Regierung sprach davon, dass das WTC 7 durch ein „unkontrolliertes Feuer“ eingestürzt sei, wobei das Feuer von herumfliegenden Trümmern des WTC 1 und 2 verursacht worden sein soll. Dadurch wäre das WTC 7 das erste große Gebäude der Welt, das jemals durch ein unkontrolliertes Feuer eingestürzt wäre. Es gab auch keinen anderen Wolkenkratzer aus Stahl, der jemals durch ein „Bürofeuer“ in sich zusammengestürzt wäre.

Wikipedia schreibt dazu: „Das 186 Meter hohe WTC 7 wurde zwischen 1984 und 1987 als Teil des World-Trade-Center-Komplexes in Manhattan errichtet und im März 1987 eröffnet. Bauherr und Eigner war die Immobiliengesellschaft ‚Silverstein Properties’. Das WTC 7 stand außerhalb des eigentlichen World-Trade-Center-Vierecks nördlich der Vesey Street, war aber in Höhe des 3. Stockwerks mittels einer Promenade sowie einer Fußgängerbrücke mit dem Hauptkomplex des World Trade Centers verbunden.

Der 47 Stockwerke zählende Wolkenkratzer hatte eine Gesamtnutzfläche von 200.000 m², von denen 174.000 m² als Bürofläche konzipiert wurden. Als äußerliche Form wählten die Architekten gemäß dem Baugrundstück ein unregelmäßiges Trapez. 1989 erfolgte im Auftrag des neuen Hauptmieters ‚Salomon Brothers’ ein umfangreicher 200 Millionen US-Dollar teurer Umbau zu einem bis dahin einmaligen „Gebäude-im-Gebäude“.

Bei diesen Umbaumaßnahmen wurden noch einmal zusätzlich mehr als 375 Tonnen Stahl verbaut, um die Stockwerke für die Sonderausstattung der Salomon Brothers zu verstärken. Nach dieser Neugestaltung wurde das WTC 7 auch ‚Salomon Brothers Building’ genannt.“


Malcolm Howard und seine Kollegen fürchteten, dass die Öffentlichkeit die Lügen durchschauen und sich dann gegen die Regierung auflehnen, und die Wahrheit verlangen würde.

„Es gab so viele lose Enden, zu viele Beweise blieben zurück. Wir dachten, die Öffentlichkeit würde es sofort bemerken. Es hätte zu einem Aufstand kommen können, den die Medien nicht ignorieren konnten. Man würde Untersuchungen einleiten und Fragen stellen. Wir dachten, man würde dabei im Bereich des WTC 7 chemische Komponenten finden, die beweisen würden, dass wir es gesprengt hatten.

Wir dachten, es würde zu einer Revolution kommen. Das würde so weit gehen, dass Präsident Bush aus dem Weißen Haus geschleift worden wäre. Aber nichts davon passierte! Fast niemand stellte anfangs Fragen. Die Medien brachten jeden zum Schweigen, der es wagte, irgendetwas in Frage zu stellen, das offiziell berichtet wurde.“

Howard behauptet, er wüsste nicht direkt, wer für die Zerstörung der beiden Türme des World Trade Centers verantwortlich wäre. CIA-Operationen sind sehr spezifisch. Wenn man an einem größeren Projekt mitarbeitet, sieht man immer nur einen kleinen Teil des Puzzles.

Aber er hat einen Ratschlag für Suchende, die dahinterkommen wollen, wer für den wohl verheerendsten Anschlag auf amerikanischen Boden in der gesamten historischen Geschichte verantwortlich ist: „Folgen sie dem Geld! Wenn sie herausfinden wollen, wer hinter einer Sache steckt, folgen sie immer dem Geld.

Der Handel 

 

Werfen sie einen Blick auf den Handel, der kurz vor 9/11 stattgefunden hat. Das waren die Typen, die wussten, was kommen würde. Darunter waren auch Söhne von CIA-Agenten und Regierungsmitarbeiter sowie enge Verwandte der mächtigsten Männer Amerikas. Cheney, Rumsfeld. Sie wurden alle durch die Verträge mit ihren Freunden im Baugewerbe, den folgenden Kriegen und den Bestechungsgeldern reich. Es war ein Insiderhandel.“

Viele Länder, darunter Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Monaco starteten den Insiderhandel kurz vor der 9/11-Attacke. Man vermutete, Al-Qaida-Agenten würden durch die Anschläge an den Börsen profitieren, dadurch könnte man beweisen, dass diese Terrororganisation dahinter steckt.

Alle Beweise deuten auf einen massiven Insiderhandel kurz vor und nach 9/11 hin.

Der damalige italienische Außenminister Antonie Martino sagte: „Ich denke, es gibt Terrorstaaten und Terrororganisationen hinter den Spekulationen an den internationalen Märkten.“ Ernst Welteke, der ehemalige Präsident der Deutschen Bundesbank sagte: „Die Untersuchungen zeigen einen fast unwiderlegbaren Beweis für Insidergeschäfte.“ Sogar CNN berichtete von klaren Anzeichen dafür, dass jemand vor den Terrorattacken die Finanzmärkte manipuliert hatte, in der Hoffnung, davon zu profitieren.

Howard sagte weiter, dass eine seriöse Untersuchung angestellt werden muss, um herauszufinden, wer genau von diesen 9/11-Geschäften profitiert hat: „Das wird der Oligarchie von Amerika das Herz herausreißen. Es gibt nur eine Organisation, die die ganze Welt umspannt. Das ist und war nie Al-Qaida. Es ist die CIA. Deshalb wird es niemals eine richtige Untersuchung geben. Die ganze Schattenregierung war daran beteiligt.“

Der 79-jährige Malcolm Howard verbringt seine letzten Wochen zuhause. Er macht sich keine Sorgen über seine Aussagen. Er glaubt, dass man die Medien dazu benutzen wird, ihn dafür zu attackieren. Die Medien stehen ebenfalls auf der Gehaltsliste jener, die die Wahrheit über 9/11 bis heute unterdrücken.

Europhysics News Studie 2016


Eine europäische wissenschaftliche Studie der Zeitschrift Europhysics News aus dem Jahr 2016 kam nun offiziell zu der Erkenntnis, dass auch die Zwillingstürme am 11. September 2001 durch eine kontrollierte Sprengung eingestürzt sind.

Die Studie stellt einiges klar. In der Vergangenheit gab es viele Feuer in großen Gebäuden, die eine Stahlkonstruktion aufweisen. Dabei kam es niemals zuvor zu einem Einsturz des ganzen Gebäudes. Feuer ist nicht heiß genug und brennt in Gebäuden nicht lange genug an der gleichen Stelle, um genug Energie zu erschaffen, um die starken Trageelemente einstürzen zu lassen.

Große Gebäude sind außerdem mit Sprinkleranlagen ausgestattet und löschen ein Feuer, wenn es sich zu weit ausbreitet. Das verhindert auch eine zusätzliche Erhitzung der Stahlkonstruktion. Wichtige Konstruktionsteile werden außerdem mit einem feuerfesten Material abgesichert. Die ganze Konstruktion von solchen Hochhäusern ist darauf ausgerichtet, dass im Extremfall niemals das ganze Gebäude zusammenstürzen kann, nicht einmal durch schwere Erdbeben.

Die Zwillingstürme des World Trade Centers wurden sogar extra dafür entworfen, den Einschlag eines großen Flugzeugs auszuhalten. John Skilling, der Chefingenieur beim Bau der Zwillingstürme, glaubt ebenfalls, dass der einzige Weg, diese Konstruktion zum Einsturz zu bringen, eine kontrollierte Sprengung war.

Für kontrollierte Sprengungen von Hochhäusern wird meist eine Mischung aus Thermit und Dynamit verwendet. Thermit ist ein metallisches Pulver, das meist aus Aluminium und Eisenoxid oder Rost besteht. Die Sprengladungen werden an strategisch wichtigen Punkten der Stahlkonstruktion angebracht. Vorher werden diese starken Stahlträger diagonal eingeschnitten, damit sie glatt zusammenfallen, wenn die Sprengung erfolgt.

Die Ladungen zünden dann in einer Sequenz, bei der die zentralen inneren Stahlsäulen zuerst zerstört werden. Dadurch wird das Gebäude ausgehöhlt und der entstandene Druck zieht die äußeren Stahlträger nach innen und nach unten. Durch diese Methode wird verhindert, dass sich das gesprengte Material zu weit im Umkreis ausbreitet. Schäden an anderen Gebäuden in der Nähe können somit vermieden werden. Man nennt das auch eine „Implosion“.


Soweit Greenbergs Artikel.

Veterans Today 

 

Die Webseite Veterans Today ist der Meinung, dass der Artikel teilweise die Wahrheit aufdeckt, es jedoch keinen CIA-Agenten dieses Namens gibt. Damit hat Greenberg sein Ziel erreicht und man kann wieder einmal die Fakten in seinem Artikel als Verschwörungstheorie herunterspielen. Es gibt jedoch neue namhafte wissenschaftliche Publikationen, die genau diese „Verschwörungstheorien“ belegen. Betrachten wir uns diese:

Ähnlich wie das WTC 7 stürzten die beiden Türme mit der Geschwindigkeit des freien Falls in sich zusammen, ohne von der intakten unteren Stahlkonstruktion der Gebäude aufgefangen oder auch nur gebremst zu werden. Das bedeutet, dass die Flugzeuge nicht für den Einsturz der Gebäude verantwortlich sein können.

Auf den Videos des Einsturzes kann man erkennen, wie Sprengladungen in den unteren Sektionen gezündet werden. Wie sonst könnte sich der ganze harte Beton pulverisiert haben, und was sonst könnte große Trümmerteile mehr als 150 Meter weit in alle Richtungen schleudern? Nach dem Einsturz fand man orange glühendes, geschmolzenes Metall. Es stammte von der Reaktion des Thermits, das die Stahlkonstruktion zerstörte.

Außerdem wurden im Trümmerstaub auch Nanothermit-Rückstände gefunden. Die restlichen Beweise und die Stahlreste wurden sofort nach dem Einsturz abtransportiert und konnten somit offiziell niemals genauer untersucht werden. Es meldeten sich mindesten 150 Personen, die nachweislich Explosionen beim Einsturz der Türme sahen, hörten oder fühlten.

Auch die anwesenden Feuerwehrleute bestätigten das.



Sechs Monate vor den 9/11 Attacken wurde das World Trade Center an einen Bauunternehmer aus dem privaten Sektor verkauft. Es handelte sich dabei um die Silverstein-Gruppe. Sie erwarb die Gebäude für 3,2 Milliarden US-Dollar. Der Besitzer Larry Silberstein sagte: „Es ist ein Traum, der wahr wird. Wir werden dadurch eine wertvolle Kapitalanlage kontrollieren und wir werden den Wert dieser Anlage in neue Höhen treiben.

Zu diesem Zeitpunkt benötigten die Türme bereits eine Sanierung. Es sollten Renovierungen und Verbesserungen an den Gebäuden vorgenommen werden, die ungefähr 200 Millionen Dollar gekostet hätten. In erster Linie sollten alte Materialien entfernt werden, die mittlerweile ein Gesundheitsrisiko darstellten. Das WTC war schon seit 1973 in Betrieb.

Eine besondere Gefahr stellten die großen Mengen von Asbest dar. Es gab in der Vergangenheit bereits mehrere Anträge, um das WTC abreißen zu lassen. Der einzige Grund, warum die Türme im September 2001 immer noch standen, waren die hohen Kosten. Es wäre zu teuer gewesen, sie Stockwerk für Stockwerk abzureißen, und eine Sprengung wurde wegen des Asbests nicht erlaubt.

Andere Bauunternehmen aus New York wären in den Bankrott getrieben worden, hätten sie die Renovierungsarbeiten übernommen. Erst die perfekten Einstürze der Zwillingstürme veränderte die Lage.


Nur sechs Wochen vor den Einstürzen wurden die Gebäude für 124 Millionen Dollar gegen Terroranschläge versichert. An diesem Deal war auch der Investor Lloyd Goldman beteiligt. Nachdem Silverstein die doppelte Entschädigung von der Versicherung erhalten hatte, entschloss er sich, die Gebäude neu zu errichten.

Er kassierte die doppelte Summe, weil es sich seiner Ansicht nach um zwei separate „Angriffe“ gehandelt habe.

Nachdem Silverstein mehr als 4,5 Milliarden US-Dollar Entschädigungssumme kassiert hatte, verklagte er auch noch die zuständigen Fluglinien auf Schadenersatz. Im Jahr 2008 versuchte er die Summe von 12,3 Milliarden Dollar von den Fluglinien United Airlines, US Airways, American Airlines und den zuständigen Sicherheitsfirmen als Entschädigung zu klagen.

Weitere Gründe 

 

Wie es aussieht, gab es aber nicht nur diese Gründe für die Sprengung der Türme. Ab 2001 wurde der großangelegte Kampf gegen den Terror gestartet und muslimische Staaten für die Anschläge verantwortlich gemacht. Die Anschläge von 9/11 veränderten die gesamte Weltpolitik. Es gibt nun eindeutige Belege dafür, dass nicht nur die CIA hinter diesen Anschlägen stand, sondern auch Israel und der Geheimdienst Mossad ihre Finger im Spiel hatten.

Es sollte deine Dämonisierung muslimischer Staaten stattfinden und internationale Solidarität mit Israel hergestellt werden. Damit konnte man nun wieder das israelische Besatzungsregime und seine Verbrechen rechtfertigen und weitere jährliche Zahlungen in Milliardenhöhe von den USA und anderen Staaten einfordern. Die Vereinigten Staaten griffen in Folge Staaten an, die eine Gefahr für Israel darstellen.

Somit wurden sozusagen mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Es gibt dazu die ausführliche zweistündige Dokumentation „9/11 Missing Links“. Zu dieser Doku gab es bereits mehrere Webseiten, die alle ohne Angabe von Gründen gelöscht wurden, und auch auf Youtube kommt es regelmäßig zu Löschungen.



Die amerikanische Webseite Veterans Today berichtete 2013 davon, wie in Israel regelmäßig zum Purimfest die erfolgreiche 9/11-Operation gefeiert wird.

Der bizarre Feiertag, der als „Purim“ bekannt ist, erinnert an eine ähnlich verlaufene Operation im alten Perserreich. Königs Xerxes wollte alle Juden in seinem Reich töten lassen, weil sich zwei Verwandte seiner Frau Ester weigerten, sich vor Haman, dem höchsten Regierungsbeamten zu verneigen.

Ester täuschte den König und somit trieb sie ihn dazu, ca. 75.000 Menschen zu schlachten, die sie als „Feinde der Juden“ ansah. Seither wird beim Purimfest die Täuschung der Ester glorifiziert. Man feiert also Lügen und das geheime Eindringen in die höchsten Ebenen der Regierung, die Manipulation des Führers eines Reiches und den erzielten Massenmord durch Täuschung.

Im Zuge der Kriege nach 9/11 wurden diesmal jedoch nicht 75.000 unschuldige Menschen getötet, sondern Millionen. Israelische Schulkinder feiern das Fest bzw. die große Attacke auf Amerika, indem sie sich als brennende Zwillingstürme verkleiden.


Die Zwillinge Ilay und Nehoray
beim Purimfest

Einige amerikanische Regierungsinsider sind sogar der Meinung, dass es noch weitere Gründe für die 9/11-Attacken gab, über die Sie mehr in meinem Buch erfahren: „Mein Vater war ein MiB“.

Quelle:Jason Mason

Aktuelles Update: 18.07.2017 10:30 Uhr

Präsident Trump 

 

Der amtierende US-Präsident Donald Trump gab zwei Monate nach 9/11 ein Interview für Channel 9 zu den Anschlägen. Hier der wichtige Teil dieses Interviews vom 9.11.2001:

Alan Marcus: „Donald, Sie sind wahrscheinlich der bekannteste Baumeister für große Gebäude in der Stadt. Es gibt großen Wirbel um die Frage, ob der Schaden und die komplette Zerstörung der Gebäude wirklich von den Flugzeugen verursacht wurde, oder ob es architektonische Defekte gab, möglicherweise sogar Bomben. Was denken Sie darüber?“


Donald Trump: „Es war kein architektonischer Defekt.

Das World Trade Center war immer als ein wirklich sehr stabiles Gebäude bekannt. Es gab bereits einen Bombenanschlag im Keller des Gebäudes im Jahr 1993, der fast keinen Schaden anrichten konnte. Die Stahlsäulen widerstanden der Explosion. Als ich die ersten Bilder von 9/11 im TV sah, konnte ich es nicht glauben. Das Gebäude hatte diese großen I-Träger. Es war ein Loch im Gebäude. Das war fast unmöglich, weil die Stahlkonstruktion derart stark war.„

„Ein paar Tage nach 9/11 nahm mich einer meiner Statiker mit vor Ort, er hatte das Gebäude gebaut. Als ich die Zerstörung dort sah, konnte ich es nicht glauben. Das Gebäude war so solide gebaut und trotzdem hatte es die Hälfte der Stahlsäulen einfach hinausgesprengt. Das war ein unglaublich starkes Gebäude gewesen.

Wenn Sie sich nicht mit der Konstruktion von Gebäuden auskennen, kann ich Ihnen sagen, dass das World Trade Center eines der ersten Gebäude war, dass von außen nach innen gebaut wurde. Der Grund, warum das WTC so schmale Fenster hatte war, weil sich dicke Stahlsäulen zwischen all den Fenstern befanden. Der Stahl war an der Außenseite des Gebäudes. Wie kann ein Flugzeug, sogar wenn es so groß wie eine Boing 747 ist, durch diese dicke Wand aus Stahl gehen?“


Foto vom Bau des World Trade Centers

„Ich glaube es war nicht nur ein Flugzeug, sondern sie hatten Bomben, die fast gleichzeitig explodierten. Ich kann mir keine andere Erklärung vorstellen, es gibt nichts, das fähig wäre, durch diese Wand zu gehen. Die meisten großen Gebäude werden mit einer Stahlstruktur gebaut, die um den zentralen Liftschacht herum beginnen. Das WTC wurde wie gesagt von außen nach innen gebaut. Das ergibt die stärkste Struktur, die man sich vorstellen kann. Das Flugzeug ging aber einfach durch wie durch Butter…“

Alan Marcus: „Wissen Sie, Donald, wir sahen uns die Bilder den ganzen Morgen lang an. Das Flugzeug raste ins WTC Nummer 2, und dann sieht man, wie es innerhalb von Millisekunden auf der anderen Seite eine Explosion gab.“

Donald Trump: „Richtig. Ich denke, es war ein Flugzeug mit mehr als nur Treibstoff darin. Es waren offensichtlich sehr große Flugzeuge. Sie waren nicht nur sehr schnell, sondern es sah so aus, als würden sie im Gebäude runter gehen. Es scheint mir nur so, dass für diese Art der Zerstörung viel mehr benötigt wird als ein großes Flugzeug. Wir sprechen hier vom schwersten Kaliber von Stahl, der beim Bau dieser Gebäude verwendet wurde. Das WTC war solide wie ein Berg, deshalb ist diese ganze Sache so erstaunlich. Dieses Land hat sich dadurch verändert und es wird auch in den kommenden Jahren nicht mehr das gleiche sein wie vorher.“

In einem anderen Interview mit Infowars vor der Wahl zum Präsidenten im Juli 2016 sagte Donald Trump zu Alex Jones: „Es waren nicht die Iraker, Du wirst noch erfahren, wer das World Trade Center wirklich niedergerissen hat. Es gibt Unterlagen dazu, die sehr geheim sind. Man könnte herausfinden, dass es die Saudis waren, okay? Aber Du wirst es noch erfahren.“ Diese Aussage tätigte Trump, nachdem im Juli 2016 ein 28-seitiger Report von der Obama-Administration herausgegeben wurde, der eine Verbindung von Saudi Arabien und den Entführern der 9/11-Flugzeuge belegen sollte. Der Bericht sollte wahrscheinlich abermals von der tatsächlichen Wahrheit ablenken.

Dr. Kevin Barrett 

 

Dr. Kevin Barrett, ein amerikanischer Akademiker, der seit 2003 die Ereignisse von 9/11 studiert hatte, fand schließlich heraus, dass 15 der Entführer aus Saudi Arabien in Wirklichkeit CIA-Agenten waren, die für die US-Regierung arbeiteten. Barrett behauptet, der Grund dafür war die geplante Zerstörung des Mittleren Ostens für Israel und die anschließende Verdopplung des amerikanischen Militärbudgets.

Dr. Barrett war eines der Gründungsmitglieder des Scientific Panel for the Investigation of 9/11. Er tätigte diese Aussagen in mehreren Interviews, nachdem vom Weißen Haus Dokumente freigegeben worden waren, die eine mögliche Verbindung von Saudi Arabien mit den Anschlägen von 9/11 belegen sollten.

Dr. Barrett sagte: „ Wir wissen, dass 15 der 19 Entführer angeblich Saudis waren. Aber keiner dieser 19 Entführer bzw. Araber war in einem der vier Flugzeuge von 9/11. Wir kennen die Passagierlisten, es gibt keine wirklichen Beweise, dass sie jemals an Bord waren. Die 15 Saudis, die beschuldigt wurden, waren CIA-Agenten, das ist ein Fakt! Wir wissen es. Es wurde mir direkt von einer CIA-Quelle bestätigt. Diesen Männern wurden spezielle Visa erteilt. Diese Spezialvisa stellt nur die CIA als Belohnung für den Dienst aus. Diese Visa erlaubten den angeblichen Entführern schließlich, ins Land zu gelangen.“

Die überlebenden 9/11 „Entführer“

„Da alle 15 dieser Typen diese Visa hatten, zeigt das, dass sie faktisch CIA-Agenten waren. Einige von ihnen lebten sogar mit Leuten des FBI zusammen in Kalifornien. Diese 15 Saudis arbeiteten also nicht gegen die Regierung der Vereinigten Staaten, sondern für sie. Sie wurden vorbereitet, damit Saudi Arabien potentiell für die Terroranschläge vom 11. September 2001 beschuldigt werden konnte. Die Anschläge wurden aber tatsächlich von Israel und einigen amerikanischen Verbündeten ausgeführt…

Der saudische König kündigte im August 2001 an, sich vom Einfluss der USA befreien zu wollen, Pakistan hatte ähnliches vor. Der von Zionisten dominierte imperiale Machtapparat der Vereinigten Staaten wollte nicht, dass das nukleare Pakistan und das ölreiche Saudi Arabien unabhängige Staaten werden. Somit benutzten sie 9/11, um diese beiden Länder wieder in ihren Einflussbereich zu bringen…

Der Hauptgrund für die 9/11-Anschläge war die Zerstörung der ‚sieben Länder in fünf Jahren’, von denen General Clark gesprochen hatte. Diese Staaten waren eine Bedrohung für Israel. Es sollte mit dem Irak beginnen und Syrien, der Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und schließlich der Iran sollten folgen. Diese Information war streng geheim.

Falls dieser 28-seitige Bericht veröffentlicht werden sollte, kommt auf jeden Fall heraus, dass nicht nur das Gebäude WTC 7, sondern auch die Zwillingstürme kontrolliert gesprengt wurden. Es gab keine Entführer in diesen Flugzeugen. Es existiert kein einziger Beweis, dass irgendeiner dieser Araber in diesen Flugzeugen war.“, sagte Barrett.

„Wir fanden heraus, dass der 11. September eine Täuschung und eine verdeckte Operation von Israel und seinen amerikanischen Verbündeten war. George W. Bush, Dick Cheney, Donald Rumsfeld und so weiter entwarfen ein neues Pearl Harbor.

Es wurde nicht nur geplant, den Mittleren Osten zu zerstören, um ‚Eretz Israel’ (Großisrael) zu erschaffen, sondern auch um das amerikanische Militärbudget zu verdoppeln, damit das amerikanische Imperium wieder stark wird. Tatsächlich tötete es jedoch das amerikanische Imperium…

Natürlich half es Israel. Wir zerstörten alle seine Nachbarn. Die Vereinigten Staaten sind nun in einem furchtbaren Zustand. Wir brauchen wirklich einen Mann wie Donald Trump, um Amerika eine Kehrtwende zu geben. Er versprach offenzulegen, wer wirklich dafür verantwortlich war, dass die Türme fielen. Es waren die Zionisten!“, bestätigte Barrett.

„Sobald wir das gelernt haben, könnten wir in einer Position sein, in der wir die Machtstruktur in den Vereinigten Staaten wieder umgestalten können. Wir nehmen sie den von Zionisten dominierten Großunternehmen wie den Banken, der Investmentindustrie und dem Medienapparat weg, und geben Amerika den Amerikanern zurück.

Wir beenden das amerikanische Imperium und leiten eine neue multipolare Ära des Friedens ein.“, sagte Barrett abschließend.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Im obigen Artikel heißt es zum Purim-Fest: "Ester täuschte den König und somit trieb sie ihn dazu, ca. 75.000 Menschen zu schlachten, die sie als „Feinde der Juden“ ansah. Seither wird beim Purimfest die Täuschung der Ester glorifiziert. Man feiert also Lügen und das geheime Eindringen in die höchsten Ebenen der Regierung, die Manipulation des Führers eines Reiches und den erzielten Massenmord durch Täuschung." - Hätte der Verfaaser mal die Quelle studiert, wäre sein Darstellung zwar nicht weniger wichtig, aber deutlich seriöser. Wenn man etwas falsch darstellt, was leicht überprüft werden kann, untergräbt es das Vertrauen in die richtige Darstellung des übrigen Textes. - Ester hat (laut AT, Buch Ester 3 ff) den König Xerxes keineswegs getäuscht, sondern ihm die Sachlage klar erläutert. Und laut AT haben nicht Xerxes´ Schergen, sondern die Juden selbst blutige Rache geübt und die 75.000 vermeintlichen Sympathisanten des Haman massakriert: Est 9,5 "So metzelten die Juden alle ihre Feinde mit dem Schwert nieder; es gab ein großes Blutbad. Sie machten mit ihren Gegnern, was sie wollten." - Paule

Anonym hat gesagt…

Danke für die Richtigstellung

Peter Menders hat gesagt…

Wo Barret sich sicher irrt (oder Absicht?) ist zweifelsohne die Aussage, das Trump es richten wird. Der ist eine genauso Marionette, wie seine Vorgänger und sein Leitspruch: Make America great again, stimmt. Mache USraels Land wieder stark und groß...Sein Hauptauftrag lautet nach wie vor Krieg auf allen Ebenen. Und immer "nur" die Zionisten zu nennen ist auch zu einfach. Da gibt es noch die älteren Khasaren und Ultra-Ortodoxen und...

PhuketBungalow Info hat gesagt…

Selbst wenn die Amis, d.h. die CIA oder einige ihrer versteckten Unterorganisationen, den Vorfall morgen zugeben würden, und sagen würden: "Ok, wir haben die Dinger in die Luft gejagt..." WAS WÜRDE ES ÄNDERN?
Würde es die inzwischen 1 Million Toten der Kriege im Irak und Afghanistan wieder zum leben erwecken?
Dürften wir morgen wieder unseren eigenen Whiskey in Flugzeuge mitnehmen
:
NEIN!!!
:
Thats the new world order ... und wir sehen zu wie sie uns immer mehr kontrollieren und einsperren

Anonym hat gesagt…

Selbst wenn die Amis, d.h. die CIA oder einige ihrer versteckten Unterorganisationen, den Vorfall morgen zugeben würden, und sagen würden: "Ok, wir haben die Dinger in die Luft gejagt..." WAS WÜRDE ES ÄNDERN?
Würde es die inzwischen 1 Million Toten der Kriege im Irak und Afghanistan wieder zum leben erwecken?
Dürften wir morgen wieder unseren eigenen Whiskey in Flugzeuge mitnehmen
:
NEIN!!!
:
Thats the new world order ... und wir sehen zu wie sie uns immer mehr kontrollieren und einsperren

Moskito
Live gesehen und schon am nächsten Tag angefangen zu recherchieren.
Die Geschichte stank von der ersten Sekunde an...

Anonym hat gesagt…

Das war mir schon lange klar, das da die CIA und Mossad am Werk waren, es gab etliche tote Muslimen aber so gut wie keine Juden unter den Opfern, die an diese Tag nicht dorthin zur Arbeit gingen, warum wohl???

Anonym hat gesagt…

Was ist mit den Flugzeugen und den Toten?
Haltet mich für naiv, aber es gab dutzende Augenzeugen...
...ich weiß nich mehr was ich glauben soll..

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Zu Anonym 22.Juli 2017 um 22:45
Wie werden Drohnen gelenkt gesteuert?
Da kommt noch mehr raus
Das ist noch nicht alles gewesen