Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Montag, 11. Februar 2019

Jeden Tag eine gute Tat! Mit diesen kleinen Gesten kannst du die Welt schöner machen!

Schon die kleinsten netten Gesten können anderen den Tag retten. Wir haben hier einige Ideen wie du ohne viel Aufwand jemanden den Tag versüßt. Denn es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass wir genauso Glücksgefühle entwickeln, wenn wir anderen etwas Gutes tun.




Hier kommen unsere Tipps:

1.Lächle jemanden an – das zaubert auch deinem Gegenüber ein Lächeln auf die Lippen.

2.Verteile Komplimente – jeder hört gern etwas Nettes, wir sagen leider nur zu selten etwas. Egal ob du einem Fremden auf der Straße sagst, dass du seine Schuhe toll findest, oder deiner Oma, dass sie super kocht. Jede Nettigkeit zählt.

3.Bedanke dich bei Familie und Freunden – sie sind immer für dich da, das ist nicht selbstverständlich. Überlege wann hast du ihnen das letzte mal gesagt wieviel sie dir bedeuten?

4.Spende alte Kleidung – was du sowieso nicht mehr brauchst ist für andere wertvoll. Nicht jeder kann sich neue Kleidung einfach so leisten, also sei dankbar wie gut es dir geht.

5.Sammle Müll auf und wirf ihn weg – geh als gutes Beispiel voran. Der Umgang mit der Umwelt ist wichtig, wir sollten alle besser auf unsere Erde achten.

6.Gib gutes Trinkgeld – guter Service verdient es gewürdigt zu werden. Außerdem freut sich jeder wenn seine Arbeit geschätzt wird.

7.Hilf älteren Menschen – mach für sie deinen Sitzplatz frei oder hilf ihnen über die Straße. Oft können sie nicht mehr so schnell gehen wie wir, also sei nachsichtig.

8.Spende Blut – damit kannst du sogar ein Menschenleben retten!

Wissenschaftlich bestätigt

Forscher der Universität Zürich haben festgestellt, dass großzügige Menschen glücklicher sind. Schon alleine der Vorsatz jemandem etwas Gutes zu tun reicht um im Gehirn eine Welle an Glücksgefühlen loszutreten. Egoistische Menschen sind also nicht so glücklich.

Das menschliche Gehirn ist aber von sich aus eher auf Großzügigkeit gepolt, da es immer nach der größtmöglichen Ausschüttung von Glückshormonen strebt.

Also los: Macht etwas Nettes und belohnt euch damit gleich selbst!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Anen. Bitte nicht vergessen, dass alle Tipps unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Religion sind.

Anonym hat gesagt…

Ich habe eine ganz schöne Art gefunden, Glück zu verbreiten! Ich verteile im Raum Dillingen kleine Karten, mit Sprüchen aus dem täglichen Leben zum Nachdenken, Trösten, Mut machen und zum lachen...die gibt es in Cafe's oder auch im Wald zu finden und manchmal auch um Bäume in der Stadt, an einer Wäscheleine..und jeder darf sich nehmen, was er gerade "braucht" ohne etwas dafür bezahlen zu müssen...das ist mein kleines Projekt und die Freude darüber ist groß! Wen es interessiert, und wer mitmachen will, kann sich bei mir melden! Steht alles unter www.lebe-doch-endlich.de
Ganz liebe Grüße Nicola

Anonym hat gesagt…

Blutspenden ? Nein danke ! Genauso wenig wie Organe spenden

Anonym hat gesagt…

@Anonym 12. Feb 12:55
Dann hoffe ich wirklich für Dich, dass Du nie selbst Eine Blut- oder Organspende brauchst.