Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Sonntag, 16. September 2018

Wie Zeit Online,NTV und Co. ihre Leser manipulieren!!

Wie die "Zeit" ihre Leser täuscht und die Massen glauben lässt, das die Dimensionen der Erde viel zu enorm seien, als das man mit dem bloßen Auge eine Erdkrümmung vom Grund aus erfassen könne, grenzt nicht nur an gezielter Irreführung, es ist wohl ein Bestandteil der globalen Täuschung!



Wie die meisten bereits wissen, sind die staatlich kontrollierten Massenmedien einer der Grundpfeiler in einem Pyramidal-strukturierten System, indem wir uns weltweit kollektiv fortbewegen! Daher sind auch die Artikel um die Weltbilddebatte meist mit äußerster Vorsicht zu genießen, denn sind diese stets mit gewissen Schlagwörtern wie "Scheibe" oder auch "Reptilienwesen" verziert. So möchte man von beginn an, eine doch eher primitive und sehr überholte Sichtweise in diese Thematik implizieren!

Bei dem Wort "Scheibe", denken die meisten nämlich direkt an die Steinzeit und das ist mittlerweile ein Konzept geworden, das fortwährend angewandt wird! Man möchte es um jeden Preis als Krude Verschwörungstheorie in die Köpfe der Menschen projizieren!

Daher verdreht man die Sachlage und verwendet Argumente,die eigentlich gar keine sind!Es wird eher mit intelligent formulierten Erklärungen versucht die Masse von den offensichtlichen Tatsachen wegzuführen!

In einer Kolumne von Christoph Drösser in der "Zeit Online", kann man die geistigen Schranken, die man durch das Lesen dieser Darstellung aufnimmt, am besten verdeutlichen!

Bitte erst Lesen (ca.2min Text) auf das Video am Ende des Beitrages, kommen wir am Schluss nochmal zu sprechen: https://www.zeit.de/2016/40/erdkruemmung-sicht-hochhaus-flugzeug-stimmts

Man schreibt; "Trotz all dieser Einschränkungen sind sich die Experten, vor allem Physiker und Piloten, erstaunlich einig: Von der Erde aus, auch vom höchsten Berg, hat noch kein Mensch den gekrümmten Horizont gesehen."

Jedoch gibt es Redaktionen und Menschen, die etwas anderes behaupten.
Siehe Beitrag Mount Everest: https://www.maennersache.de/aktuelles-selfie-vom-mount-everest-widerlegt-flat-earth-theorie-6067.html



Und was die Piloten angeht, so scheint es mittlerweile etliche zu geben, die eine flache Welt bestätigen können! [EDIT 26.10.2018; 17:54] Die Video-Zusammenstellung mit den unterschiedlichen Aussagen der Piloten über die Flache Erde vom Netz genommen. Ob nun das Video gelöscht worden ist, oder der ganze Kanal geschlossen wurde, ist für mich jetzt im Moment leider nicht nachzuvollziehen.



Aus offiziellen Berechnungen wie AutoCAD geht hervor, das sich die Erde
(8 Inches per mile²), also aus 1,6Km², 20cm Erdkrümmung ergeben sollte und dieser Wert würde exponentiell ansteigen!
Beispiel:

1 km = 0.08 meter
2 km = 0.31 meter
5 km = 1.96 meter
10 km = 7.85 meter
20 km = 31.39 meter
50 km = 196.20 meter
100 km = 784.79 meter
200 km = 3138.97 meter
500 km = 19610.09 meter
1000 km = 78319.62 meter




Klar kann man jetzt durchaus sagen, das die Erdkrümmung auf dem Globus Model nicht überall gleich wäre, oder man die Sichtweite nicht einbezogen hat, doch spielt das alles überhaupt noch eine Rolle, wenn man überhaupt gar keine Geologische Erdneigung ausmachen kann?

Man behauptet doch immer wieder, das man Schiffe hinter der Krümmung verschwinden sehen kann, also sollte man die Neigung der Erde aus der Luft doch mittlerweile bestens erfassen können, oder nicht?

Beispiel N-TV Beitrag:

Der Schiffsrumpf verschwindet zuerst

Wir fragen beim DLR in Köln nach, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Und siehe da: Eigentlich müsste sich "Mad Mike" nur mal eine Weile an den Pazifik setzen, um festzustellen, dass die Erde keine Scheibe ist: "Man kann die Erdkrümmung in der Tat schon vom Strand aus sehen", sagt Falk Dambowsky vom DLR. "Dann nämlich, wenn man bei ruhiger See zum Horizont schaut und zugucken kann, wie weit entfernte, große Schiffe langsam hinter dem Horizont verschwinden."

Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Von-wo-sieht-man-die-Erdkruemmung-article20421755.html

Nehmen wir jetzt mal das Beispiel aus +10Km Flughöhe. Mit einer Infrarot Kamera wurde nun eine sagenhafte Distanz von mehr als 600 Km erfasst! Das ist quasi eine Strecke queer über Deutschland!





Laut sphärischer Trigonometrie sollte sich hierbei eine ehebliche Erdneigung aufzeigen und die Bergketten müssten insofern wir auf einer rotierenden Kugel Leben, mehrere Kilometer hinter dieser sogenannten Erdkrümmung verschwinden! Das beobachten wir jedoch nicht! eher im Gegenteil, wir sehen ganz klar, das die Erde hinter den Bergen weiterhin plan weiterverläuft!

Kommen wir nun zu dem Video aus dem Beitrag der Zeit,das am Ende verwendet wurde.
Hier nochmal der Link dazu:
https://www.zeit.de/2016/40/erdkruemmung-sicht-hochhaus-flugzeug-stimmts



Wie wir nun aus dem Artikel der Zeit entnehmen konnten, wurden hierfür sogar Aufnahmen der Internationalen Raumstation als Beweis für den Globus verwendet! doch wenn man sich diese Aufnahmen näher betrachtet, erkennt man, das  die Sterne durch die Erde hindurch sichtbar sind und diese Tatsache allein, offenbart letztendlich die Illusion, in der sich die meisten Menschen noch befinden!

aber die eigentliche Frage hierbei ist doch, wieso es bei all den Lesern kaum Beachtung findet?



Für uns sind solche Beiträge eines der besten Beispiele, indem man die Kognitive Verzerrung in der Bevölkerung deutlich ausmachen kann! wir behaupten hierbei nicht, das die Autoren oder die Mitarbeiter der DLR und Co. wissentlich andere belügen! wir denken eher, das die meisten es nicht wissen und einfach an den Globus glauben, weil alle anderen daran glauben und den Autoritäreren Mechanismen vertrauen, ohne jemals mit den Tatsachen konfrontiert worden zu sein!

wir jedenfalls, glauben nicht mehr daran, daß sich Australien an der Unterseite einer rotierenden Kugel befindet!

Für offene Fragen bezüglich der Täuschung, Perspektive und der Erdkrümmung, verweisen wir auf folgenden Beitrag: http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/2018/06/flo-und-die-globus-tauschung-via.html

-ZzA

Kommentare:

Sarijél G. hat gesagt…

Vielleicht sollte das ZZA Forum weniger solche Artikel hier rein Posten!

Oben wird ein Globus wieder legt und zum Schluss gesagt:,, wir glauben nicht daran das Australien sich an der Unterseite einer rotierenden Kugel befindet?

Soll das wieder für Flacherdler ein Hurra sein das sie weiter daran glauben sollen?

Mein kopf und mein Popo sind auch nicht flach! Der Körper hat Rundungen und keine Ecken und kanten!

Ich verstehe diesen ganzen Quatsch und denn Sinn dieser dubiosen Lügen nicht!?
Ich glaube und werde nie an die Flache Erde glauben!

Guckt euch mal die früheren Atlas Bücher an mit dem Erdkern...
Andere sagen stahl Kugel andere wiederum Lava Kern....

Mein glaube bleibt bei der hohl erde und das die wunderbare Erde atmet!
Und wir auf sie Leben dürfen obwohl wir mit ihr nicht gerade gut umgehen!
Macht Euch das mal bewusst!
Danke

ZzA Red1 hat gesagt…

werden Sie sich mal bewusst, was sie da eigentlich von sich äußern!
Die erde hat keine nachweisbare Erdkrümmung!
weder die Rechnung geht auf, noch die Observationen zeigen eine gekrümmte Oberfläche der ERDE! Sie Leben in einer Scheinwelt, in der man den Menschen mit allem möglichen Schwachsinn zu geflutet hat!

An was Sie daher letztendlich glauben möchten, spielt für mich keine Rolle! aber die Berechnungen Lügen nicht und unsere Observationen zeigen die blanken Tatsachen!

woran Sie womöglich leiden, nennt sich "Kognitive Dissonanz", das passiert allen, die erkennen müssen, das sie ihr leben lang an eine Illusion geglaubt haben!

Anonym hat gesagt…

ZZA ihr seid lächerlich mit euren flache Erde dreck, auch ihr werdet das später begreifen das die Erde eine Sphäre ist.

Wenn ihr so wach seid wie ihr glaubt wird der schock umso größer,ihr müsst mehr mit den Hohlweltlern kommunizieren und zu dem mal astral reisen und euch alles selbst anschauen, da werdet ihr euch selbst an den Kopf fassen ;)

Der einzige grund warum das thema aufkam war um zu verhindern das leute über die innere erde und anderen themen sprechen die weitaus mehr bedeutung haben und wie es aussieht haben sie erfolg.

Viel spas weiterhin im spiel

ZzA Red1 hat gesagt…

Der Dreck kommt hier lediglich aus Ihrem vorlauten Mundwerk!
Der Beitrag erklärt alles und zeigt die Widersprüche der Globalisten auf.

Die Berechnungen sind bis hier her korrekt und die Illusion einer rotierenden Kugel ist mehr als offensichtlich. Jeder der noch einen klaren Verstand besitzt, erkennt das auch!

Wir wissen auch bereits, das es um die verheimlichte Kosmologie geht und das es noch Orte auf der Erde gibt, von denen man uns durch diesen Irrglauben einer Heliozentrischen Weltanschauung ablenken möchte!

außerdem kann die Erde durchaus sphärisch sein, doch das wir uns auf einer rotierenden Kugel befinden ist hiermit ausgeschlossen!

In der Vedischen Kosmologie wird auch von Orten gesprochen, die sich im Zentrum der Erde befinden! Der Pazifische Ozean ist auch größten Teils ein Mysterium und auf vielen alten Karten sind dort Landmassen zu sehen!

Daher brauchen wir uns von Ihnen hier nicht derartig untergraben lassen, zumal sie auch nur Astralreisen als Argument liefern können!

Das ist bei der Tragweite dieser Thematik, realistisch betrachtet, mehr als lachhaft!

machen Sie erstmal ein paar Hausaufgaben, bevor Sie sich noch weiter mit solch einem Stuss blamieren!



Anonym hat gesagt…

Dankeschön Für den Artikel, Zza, die Erde, ist flach! Bitte weiter machen, bitte

Hajo hat gesagt…

Das Problem, die Krümmung sehen zu können, wird in diesem Beitrag gründlich falsch verstanden, es ist aber auch nicht ganz so einfach.
Um es richtig zu verstehen, stelle man sich vor, man stehe auf einem Berg mitten im Meer. Der Horizont ist nun in jeder Richtung gleich weit entfernt (bsw. 100km bei 785m Höhe) und auch in jeder Richtung (!) gleich hoch. Deshalb ist auch eine horizontale Krümmung nach unten nicht zu sehen. Was als Krümmung wahrgenommen werden kann, ist der Unterschied zwischen dem Blick auf den Kreisrand und dem, was man sehen würde, wenn der Rand eine gerade Linie wäre. In Blickrichtung sind Kreis und Gerade gleich weit entfernt. Zum Rand des Sichtfelds nimmt die Entfernung zur Geraden aber zu. Daher ändert sich auch der Blickwinkel zur Geraden, während der Blickwinkel zum Kreis immer gleich bleibt. Der Unterschied der Blickwinkel ist aus alltäglichen Höhen minimal und deshalb kaum oder gar nicht zu sehen, aber bsw. bei horizontal gestauchten Bildern als Krümmung zu sehen.
Wer glaubt, aus 785 Metern Höhe müsse der Horizont links und rechts 100km tiefer als in der Mitte zu sehen sein, liegt ganz gewaltig daneben.

ZzA Red1 hat gesagt…

komisch das sich alle offiziellen Berechnungen einig sind, das diese Werte auf dem Globus angewandt werden. Nach Ihrer Meinung müsste man ja mehr wie 100Km aufsteigen, um die Erdkrümmung sehen zu können..


Wir verweisen auf folgende Beiträge


1:http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/2018/08/das-laser-experiment-auf-pbs-mit.html

2:http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/2018/09/der-beste-beweis-fur-eine-flache-erde.html


3:http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/2018/09/die-10000-baller-challenge-kannst-du.html