Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Freitag, 3. August 2018

NEUN ALTE KARTEN DIE NICHT EXISTIEREN DÜRFEN

Forscher aus der ganzen Welt trafen im Laufe der Jahre auf zahlreiche Entdeckungen, die niemals hätten gemacht werden dürften. Einige dieser Entdeckungen widersprechen den Meinungen und "Erzählungen“ der Mainstream-Wissenschaftler, wenn um es antike Zivilisationen und die Ursprünge der Menschheit geht.





Es ist zu einer weit verbreiteten Überzeugung geworden, dass antike Zivilisationen auf der ganzen Welt viel weiter fortgeschritten waren, als es ihnen von den Mainstream-Forschern zugetraut wird. Zahlreiche Karten, die in der Vergangenheit entdeckt wurden, sind deutliche Hinweise darauf, dass die Geschichte die heute der Allgemeinheit erzählt wird, unvollständig ist und zahlreiche Lücken enthält. Diese Lücken werden von den hier aufgeführten alten Karten gefüllt, die nahe legen, dass die Menschheit unseren Planeten viel länger bewohnt, als die meisten Wissenschaftler zugeben.

Die Existenz dieser unglaublichen Karten zeigt, dass antike Entdecker in der fernen Vergangenheit ein äußerst gut entwickeltes Kartografie-System hatten, das mit unseren heutigen Systemen vergleichbar ist. Die Karten sind auch ein Beweis dafür, dass die antike Menschheit, im Gegensatz zu den langläufigen Überzeugungen, die genaue Form und Größe der Erde kannte und sphärische Trigonometrie sowie präzise und aufwendige mathematische Berechnungen verwendete. Es scheint als hätte eine unbekannte Zivilisation vor tausenden vor Jahren ein globales Projekt zur Vermessung des gesamten Planeten vorgenommen, wie es noch niemand zuvor tat.

1. Eine der faszinierendsten Karten ist die Zeno-Karte. Die um 1380 veröffentlichte rätselhafte Karte zeigt die Küsten moderner Länder wie Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland und Schottland. Kurioserweise zeigt diese uralte Karte auch die exakte Breite und Länge einer Reihe von Inseln auf unserem Planeten. Dies ist ein großes Rätsel, da die Geräte, die zur Messung des Längengrades benötigt werden, erst 1765 erfunden wurden. Wenn das nicht mysteriös genug ist, zeigt die Zeno-Karte auch Grönland frei von Gletschern, was bedeutet, dass jemand es vor der Eiszeit kartographiert haben muss.



2. Die Camerio-Karte wurde 1502 erstellt und zeigt keine ungewöhnlichen Merkmale, ähnlich wie andere Karten, aber sie hat ein sehr seltsames Detail. Die Camerio-Karte verwendet ein sphärisches Gitter, obwohl die Menschen im Mittelalter noch glaubten, unser Planet sei ... flach.



3. Eine weitere atemberaubende Karte ist ohne Zweifel die Iehudi Ibn ben Zara Karte. Diese 1487 entstandene Karte zeigt Reste von Gletschern in Großbritannien, aber auch äußerst detaillierte Darstellungen von Inseln im Mittelmeer und in der Ägäis. Heute existieren diese Inseln noch, aber aufgrund des steigenden Wasserstandes sind sie jetzt unter Wasser.



4. Die 1559 veröffentlichte Hadji Ahmed-Karte zeigt unglaublich genaue Abgrenzungen der Westküste Nordamerikas und der Antarktis. Noch unglaublicher ist die Tatsache, dass diese uralte Karte eine Landbrückenverbindung zwischen Sibirien und Alaska zeigt, was darauf hindeutet, dass sie aus einer Zeit stammt, als die Brücke noch vorhanden war.



5. Es wird angenommen, dass die 1737 erstellte Karte von Philippe Buache mithilfe von viel älteren Karten erstellt wurde. Diese Karte zeigt die Antarktis lange bevor der eisige Kontinent tatsächlich entdeckt wurde. Interessanterweise zeigt diese Karte, ebenso wie viele andere alte Karten auch, die Antarktis unglaublich detailliert und ohne Eis. Die Buache-Karte hat auch die Kanarischen Inseln genau positioniert. Sie zeigt zudem die korrekten Umrisse des Unterwasserplateaus, auf dem sich die Inseln befinden. Dies bedeutet, dass die Quelle der Karte die für die Erstellung verwendet wurde, auf einer Formvermessung basiert, die aus der Zeit stammt bevor die Gletscher geschmolzen sind und der Meeresspiegel gestiegen ist. Noch interessanter ist die Tatsache, dass die Buache Karte den Wasserweg darstellt, der den Kontinent der Antarktis in zwei Landmassen teilt.



6. Die 1502 entstandene Harry-King-Karte zeigt nord-sibirische Flüsse, die in den arktischen Ozean münden, der jedoch jetzt unter Eis liegt. Interessanterweise sind auch Gletscherüberreste in den baltischen Ländern sowie der alte Suezkanal sehr präzise zu erkennen. Diese unglaubliche Karte zeigt auch das, was heute riesige Inseln in südöstlichen Teilen Asiens sind. Diese Inseln sind in dieser Darstellung jedoch auf dem Landweg miteinander verbunden, was darauf hinweist, dass die Karten zu einem Zeitpunkt entstanden ist, als die Erde geologisch gesehen noch ganz anders aussah.

(leider ist momentan keine digitalisierte Form dieser Karte von Ptolemaios vorhanden)

7. Die Karte des Nordens von Ptolemaios zeigt Gletscherbahnen, die sich durch Süd-Zentralgrönland bewegen. Sie zeigt auch Gletscher, die sich vom heutigen Deutschland (Norden) und Teilen von Südschweden zurückziehen. Noch eine Karte, die eine ganz andere Zeit auf der Erde zeigt.



8. Eine weitere interessante Karte ist die King Jaime Weltkarte. Sie wurde 1502 geschaffen und zeigt genaue Teile der Sahara, die ganz anders aussehen als heute: mit fruchtbarem Land, riesigen Seen, Flüssen und scheinbar antiken Städten. In der Tat war die Sahara in der fernen Vergangenheit ein fruchtbares Land mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt.



9. Die Weltkarte von Oronce Finé aus dem Jahr 1534 ist eine frühe Karte, die Eigenschaften der Antarktis zeigt, zu einer Zeit als sie noch nicht von Eis bedeckt war. Dies ist eine weitere Karte, die den Kontinent zeigt, bevor er offiziell "gefunden" wurde. Zudem sind auch kontinentale Flüsse, Täler, Küstenlinien und auch die ungefähre Position des heutigen Südpols dargestellt.

© Übersetzung: Anastasia Michailova

Dieser Artikel wurde original im Englischen hier veröffentlicht: https://www.ancient-code.com/9-ancient-maps-that-should-not-exist

Quelle: https://www.vergessene-bibliothek.com/willkommen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke für diesen Interessanten Bericht !!

Sarijél G. hat gesagt…

Das Beweist immer noch nicht das die Erde flach ist!!

Mir viel auf das die Karten alle die Form eines Herzen darstellen!
Warum ist das so? Hat es einen Ursprungs Grund?