Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 9. Mai 2018

Wie Jahreszeiten auf der Flachen Erde funktionieren

Tatsache ist, dass sich Temperaturen, Sonnenstunden, Tier- und Pflanzenwelt in nördlichen Breiten, also Gebieten der Flachen Erde, die nahe ihrem Mittelpunkt, dem Nordpol sind, beträchtlich von jenen in südlichen Breiten, die nahe der antarktischen Umfassung der Meere sind, unterscheiden.



Dass dies nicht mit dem Modell ,der sich in einer elliptischen Umlaufbahn um die Sonne befindlichen Erdkugel übereinstimmt, die ihr Licht und ihre Wärme von einer 149 Millionen km entfernten Quelle, der Sonne erhält, erläutert der Buch- und Videoautor Eric Dubay mit diesem äußerst anschaulichen Videobuch nun auch visuell.


„Wie Jahreszeiten auf der Flachen Erde funktionieren“, welches dem Text seines Buches „Die Flache Erde- Verschwörung“ entspricht und zusätzlich zu den zahlreichen schriftlichen Argumenten pro flache, feststehende Erde ,dem Zuschauer nun auch optische Aufnahmen, Memes und Animationen bietet. Jedem wissbegierigen Menschen sei dieses Videobuch zu empfehlen, denn so kompliziert, wie die Pseudowissenschaftler mit ihren Formeln und nicht nachvollziehbaren Erklärungsversuchen unsere Welt machen, ist sie in Wirklichkeit nicht.

Alle zu beobachtenden und zu erlebenden Phänomene sind leicht erklärbar, wenn man sich geistig der Wahrheit des Modells der flachen feststehenden Erde, um die sich alles im Himmel (ausgenommen der Fixstern Polaris) dreht, öffnet. „Mir will es nicht in den Kopf hinein, dass man so ganz abstrakte Betrachtungen und Begriffe brauchen muss, um Naturerscheinungen zu verstehen.“ Wilhelm Conrad Röntgen, Nobelpreisträger

„Wenn man über Lächerlichkeit redet – die ganze moderne Astronomie ist wie eine absurde Komödie – voll von Überraschungen,weiß man nie, was für ein monströser und irrsinniger Unsinn als nächstes vorgebracht wird. Man muß für dieses astronomische Rätselraten nicht mal den gesunden Menschenverstand bemühen. Oh nein, die Sache würde auseinanderfallen, würde man es tun.“ – Thomas Winship, „Zetetic Cosmogeny“ „Wir irren uns empor.“ stellte mal der deutscher Physiker und Philosoph Gerhard Vollmer fest. Reupload:

"Eric Dubay Deutsch" https://www.youtube.com/watch?v=S8r7q...




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

LOL! Vom Oberpriester Dubay persönlich! Ja dann muss es ja wahr sein!

Aber warum ist es am Nirdpol UND Südpol kalt? Klar: LÜGE!

Kann nur so sein!

Der Dubay sollte sich als Klimaforscher bewerbden. Da wäre er gut aufgehoben, unter all den Globalwarming Typen ....

Anonym hat gesagt…

Ich hätte da mal eine Frage, was ist mit den Militär Flugzeugen die nah an der grenze zum Al Fliegen können,in Mythbusters flog der eine von den beiden mit einer kamera mit.
Von der Höhe aus könnte man die Krümmung der Erde gut sehen, einfach das es ist die Rundung geh, bei der sogenannten,Flache Erde Theorie dürfte das doch nicht der Fall sein?
Also meine Frage, wie kann das sein?

Anonym hat gesagt…

Die Flacherdler und Dubay-Jünger werden dir jetzt sagen, dass das Video entweder ein Fake, also CGI ist. Sonst bräuchtest du ja nur Video vom Space Shuttle oder der ISS anzuschauen.

Oder sie behaupten, dass ie Erdkrümmung durch Linse der Kamera käme, so wie es auch beim Baumgartner Jump gewesen wäre-. Und bei Flugzeugen und deren Fenster sei es auch so.
Komisch nur, dass es auf der Rollbahn durhc die Fenster VÖLLIG NORMAL aussieht.

Fazit: diese Typen sowas zu fragen bringt nix! Die lassen sich nicht in ihrem Weltbild erschüttern! Können sie ja auch. Aber dass sie es eienm ständig ausfdrücken wollem, so wie hier bei ZZA, das nervt!

Etzel hat gesagt…

@Anonym Nr. 2

Die benutzen stets Fischaugenobjektive oder einer Linse, die zu den Seiten verzehrt... was bei fast allen Weitwinkelobjektiven der Fall ist. Steig in ein Passagierflugzeug und schau aus dem Fenster in 10 Kilometer Höhe.

Der Horizont ist schnurgerade!

Und zu Anonym Nr. 1
Kein Flatearther sein wollen, aber sich mit Erik Dubay auseinandersetzen?! Etwas eigenartig!