Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 22. Mai 2018

Experiment zur Sonnenentfernung ☀️

Experiment zur Sonnenentfernung oder dem Untergang. Das in dem Experiment vorliegende Buch, dient einschließlich der Andeutung des Horizontes, ohne dem, hätte ich das Experiment auf einer extrem langen Bahn simulieren müssen und dient somit der verkürzten Fassung, um den weit entfernten Horizont da zu legen.



Die Sonne unter den Wolken zu sehen ist kein Beweis für die Kugelform der Erde. Es ist kein Beweis für eine Kugelform oder einer flachen Erde. Viel zu oft habe ich das Argument gehört, dass wenn die Sonne unter den Wolken zu sehen ist, es ein Beweis ist für die Kugelform der Erde und genau aus dem Grund habe ich mein kleines Experiment durchgeführt.



Themengebiet: Flat Earth vs Globe Earth 

Dieser kleine Versuch soll, den Sonnenuntergang oder die sich entfernende Sonne perspektivisch simulieren, da die Sonne jeden Punkt am Himmel, von Ost nach West einmal einnimmt und bei einer Entfernung oder Untergang der Sonne, sie aus unserer Perspektive tief steht und oft die Beobachtung gemacht wurde, dass sie die Wolken scheinbar von unten beleuchten kann. Da die Sonne jeden Punkt einnimmt, es eine wichtige Rolle spielt, dass man auch einen tiefen Stand der Sonne simuliert und nicht den Zenit der Sonne oder eben einen dazwischen liegenden zu hohen Stand der Sonne nutzt, da es unmöglich wäre so Wolken von unten zu beleuchten. In dem Fall hier, war die Sonne 2 cm höher als die Wolken die ich benutzt habe und wie man sehen kann, werden die Wolken aus unserer Sicht von der Sonne aus oben links angestrahlt, während man den Rest der Wolken als dunkel wahrnehmen kann. Dieser Versuch zeigt, dass Wolken von unten beleuchtet werden können und es nicht zwingend eine Erdkrümmung benötigt.

In dem Fall ist es möglich auf einer Fläche dasselbe aufzuzeigen und genau darum geht es. Nun kann man sagen, stell die Sonne höher und du siehst nicht mehr, dass die Wolken von unten beleuchtet werden, aber genau das wäre schlussfolgernd auch unmöglich, da es ja um den Tiefstand oder der perspektivische Tiefstand der Sonne geht, wurde es den Versuch kaputt machen. Die Taschenlampe weiter wegzurücken wäre natürlich möglich, ich hätte auch 30 Wolken hintereinander aufstellen können, benötige dann aber einen größeren Raum und den sich zu besorgen wäre ein enormer Aufwand gewesen. Also habe ich den Versuch verkleinert und wie man eben sagt, „im großen, wie im kleinen„ sollte der Versuch zur Veranschaulichung ausreichen.

Robert ToFall Zitat: 

Wären Menschen imstande ein Zwillingsparadoxon oder Schrödingers Katze genauso zu betrachten, wie die Vorstellung einer Flachen Erde, wäre ab Morgen Gleichstand.

Dem nach, könnte man beschreiben, dass die Sonne nicht ca. 150 Millionen Kilometer weit entfernt ist, da Sie nicht nur zufällig dieselbe Größe, wie unser Mond aufweist aus unserer von der Erde betrachteten Sichtweise, sondern auch zu dem gesamten da gebrachten Experimenten zur flachen Erde passt. Und hier für eine plausible Erklärung darstellt ohne unvorstellbaren oder sagen wir nicht nachvollziehbaren Entfernungen, sowie unmessbaren Entfernungen da geboten wird.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Nehmt eine Glaskugel ich Experimentiere damit hab nicht viel Ahnung aber ich denke es hilft uns weiter, übrigens, ihr seit super