Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Donnerstag, 19. April 2018

WER HAT DIE DATEN FÜR EINE RUNDE ERDE FESTGELEGT?

Wenn man einem, von öffentlichen Geldern abhängigen Pseudowissenschaftler, diese Frage stellt, wird er wohl schnauben und ein überzeugtes „Ja“ erwidern. Denn sonst, so der Experte, der er ja angeblich ist, könne es viele zu beobachtende Phänomene nicht geben. 






Weder einen Sonnenauf-, noch einen Sonnenuntergang. Ausserdem würde ja die Gravitation, d.h. die Anziehungskraft aus dem Erdinneren, welche Menschen, Tiere, Autos, die Meere, einfach alles, auf der Erdoberfläche, der sich mit ungefähr Schallgeschwindigkeit rotierenden Erdkugel,hält ,nicht funktionieren



Rotiert die Erde also? Wenn man einem richtigen Wissenschaftler diese Frage stellt, dann wird er die wissenschaftliche Methode anwenden, um die Frage zu beantworten – messen, prüfen, beobachten, Experimente machen, die Ergebnisse und Beweise präsentieren und für jedermann leicht nachvollziehbare Schlüsse ziehen. Bei jeder Messung, Prüfung, Beobachtung und bei jedem Experiment kommt als Ergebnis eine feststehende flache Erde heraus.



Die Beweise für sie sind dermaßen erdrückend, überzeugend und zahlreich, daß Wissenschaftler wie William Edgell ohne Weiteres mit nur einem Bruchteil dieser Beweise eine Broschüre füllen könnte, ähnlich wie in jener, die Anfang des letzten Jahrhunderts erschien.

Aus dieser Broschüre machte der weltweit bekannte Flacherdler Eric Dubay vor kurzem ein Videobuch, um dem Interessierten die Beweise aus dem Büchlein auch optisch darzulegen. Denn unser Gefühl und unser subjektives Empfinden trügen uns nicht – die Erde ist feststehend! Sie ist weder rotierend, noch befindet sie sich in einer Umlaufbahn um die Sonne. Sie rast auch nicht in einem „Sonnensystem“ in einer „Milchstraße“ und nicht mit dieser in einem unendlichen „Weltall“.

Rotiert die Erde? Nein! Dieser Aussage des Autors der Broschüre kann man sich nach dem Lesen oder dem Anschauen des Videobuchs getrost anschließen, denn nichts auf dieser Welt ist sicherer und leichter zu beweisen!

Vorsicht! Dieses Video zeigt dir womöglich das Ende deiner Welt. Wer einmal erkannt hat, dass die Welt, die man uns vorgaukelt, nicht die Erde ist, kehrt nie wieder zurück!


 
Woran erkennt man, dass die Erde keine Kugel ist:

1. Die Erdkrümmung wurde nie nachgewiesen.

2. Egal wie hoch man steigt, die Erde bleibt immer mit dem Horizont auf Augenhöhe und fällt nicht ab.

3. Wasser bildet immer eine flache Oberfläche. Der Meeresspiegel ist flach und man muss niemals die geglaubte Erdkrümmung zur Höhenmessung heranziehen.

4. Flugzeuge fliegen absolut waagerecht und weder die geglaubte Erdrotation, noch Krümmung hat je eine Rolle gespielt.

5. Keine echten Fotos oder Videos der Erde aus dem Weltraum - Wenn sie eine Kugel wäre, dann gäbe es tausende überzeugende Aufnahmen in HD aus allen erdenklichen Perspektiven.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wieder einmal herzlichen Dank für klipp-und-klar-Argumente, die niemand widerlegen kann - und dennoch sitzt die Verbildung hier so tief, dass man außer blöder Blicke kaum Aha's erzielt...

Anonym hat gesagt…

Auch von mir ein Dankeschön,T.W

Anonym hat gesagt…

man muss sich nur 5 Minuten Zeit nehmen, 5 Minuten und dann weiss man was die Erde nicht ist.......fliegend und rund, aber das Problem ist, dass keiner 5 Minuten Zeit hat und wirklich denkt.

Anonym hat gesagt…

WOW! Das ihr DAFÜR ganze 5 Minuten braucht ......

Um eure Argumente zu widerlegen brauch ich nur 5 SEKUNDEN ..... :-)

ha ru hat gesagt…

Sagt mal da ist ja keine einzige Behauptung dabei, die nicht von vornherein als völliger Schwachsinn auffällt.
BITTE, ihr spielt hoffentlich nur so doof!

Anonym hat gesagt…

Nicht wirklich... Man sieht "Beweise", die keinermwissenschaftlichen Hinterfragen stand halten. Beispiel: Das Bild mit Schnell fahrendem Cabriolet und darunter das Bild mit dem Hund, der einen Becher balanciert. Die Unterschrift zu den beiden bildern suggeriert, dass der Hund bei einer rotierenden Erde den Becher nicht balancieren können dürfte. Dasvist Quatsch: Da sich Hund, Erde und Becher mit gleicher Geschwindigkeit drehen, ist das kein Problem. Da Erde und ihre Atmosphäre mit (fast) identiscer Geschwindigkeit unterwegs sind, können wir die Geschwindigkeit nicht wie der Cabriofahrer im Gesicht fühlen...
Leute, ich glaube man will uns für dumm verkaufen!
Grüße vom Nordhessen

Falling Stars Lakota hat gesagt…

Liebes ZZA-Team! Da wohl nicht viele meinen Kommentar lesen werden, aber vielleicht doch ihr, macht euch doch mal ein wenig Gedanken über das, was ich schreibe. :-) nur als Anregung, da alles nur eine individuelle Sichtweise auf die Dinge ist und nichts Fakt.....

Galileo Galilie hat auf Basis der Forschungen des Kopernikus und eigener Beobachtungen des Sternenhimmels das heliozentrische Weltbild aufgebaut und wurde deshalb von der Kiche massiv angefeindet. Die Kirche war ein ganz großer Verfechter der flachen Erde. Und alles was die Kiche im Laufe der Jahrhunderte so vehement verteidigt, ist meiner Meinung nach mit absoluter Vorsicht zu genießen. Er wurde deshalb sogar zu lebenslangem Hausarrest verurteilt, aber erst nachdem er seine Aussage über das heliozentrische Weltbild zurücknahm, ansonsten drohte ihm die Hinrichtung. Desweiteren habe ich gelesen, dass es "V O R" dem stehenden, sich nicht bewegenden Flacherde Weltbild von, ich glaube, orientalischen Gelehrten das heliozentrische Welt bereits gelehrt wurde..... Also Fakt ist, der Vatikan ist Sitz des größten bösartigsten und menschenfeindlichsten Vereins auf Erden. Manche behaupten, dort befände sich der Antichrist. Lange bevor es also die NASA gab, hatte sich das heliozentrische Weltbild nun "wieder" etabliert. Orientalisches und anderes Wissen aus viel früherer Zeit war dem Mittelalter-"Wissen" der Kirchenzeit doch weit voraus. Da wurde doch bereits von der Kirche altes Wissen mit größter Sorgfalt und bis ins kleinste Detail vernichtet und verbrannt. Warum? Um Wahrheiten zu verbergen? Die Kirche verbat also altes Wissen mit Androhung von Folter und Tod, altes Kräuter- und Heilwissen wurde ausgelöscht mit der Aussage, das wäre Teufelszeug und auch das heliozentrische Weltbild wurde verteufelt???!!!
Das sollte man vielleicht mal im Hinterkopf behalten.

Also die Aufnahmen der NASA und die der Mondlandung sind falsch, das sehe ich auch so. Aber nur weil diese Aufnahmen fake's sind, beweisen sie nicht die flache Erde. Der Grund ist, denke ich, ein ganz anderer. Das erschließt sich mir noch nicht. Wir wissen nur eins hundert prozentig, wir werden von vorne bis hinten belogen. Das ist das einzige, was mit Sicherheit gesagt werden kann. Das wir mit diesen "primitiven" Raketen nicht ins All kommen und damit auch nicht auf dem Mond waren, ist, denke ich, auch klar. Ich könnte mir vorstellen, das könnte an einem Energieschild liegen, vielleicht um uns in einem großen Gefängnis zu halten. Aufgebaut von Aliens, die uns als Versuchskaninchen halten. Und wir dürfen natürlich nicht sehen, dass da draußen eine ganz andere Welt besteht und wir sollen schön in unserer Versuchskaninchen - Matrix bleiben und strampeln. Möglich? Eine weitere Theorie?......

Warum sind die ägyptischen Pyramiden nach einem Sternenbild ausgerichtet, wenn die Sterne nichts weiter als kleine Lampen sind? Unlogisch, meiner Meinung nach. Das hat definitiv einen tieferen Sinn.

Was ist also Sinn und Zweck all dieser Flacherde Theorien, was sagt sie aus, was ist der Vorteil der flachen Erde, gibt es einen Vorteil für uns, wenn sie flach wäre? Was ist besser an einer flachen Erde? Bin ich als Mensch jetzt befreiter, wenn ich weiß, ich lebe auf einer flachen Erde mit Eisrand, damit nichts runterfällt!? Die Vorstellung ist doch ganauso blöde. Also zweifle ich doch lieber alles an und lasse es nicht an mich heran. Ich bleibe in der göttlichen Liebe, denn diese ist die mächtigste Energie. Und wenn immer mehr Menschen in dieser Energie wandeln, ensteht eine kritische Masse, die mächtiger ist, als das dunkle, sich fürchtende, der Liebe abgewandte. Und dann erhalten wir die allumfassende Erkenntnis in die wahre Natur allen Seins. Noch tiefer in die 3Dimensionalität, wie zur Zeit, können wir nicht mehr fallen, jetzt kommt nur noch der Aufstieg mit Wissen, Weisheit, Liebe.....

Anonym hat gesagt…

...und wenn einfach der Raum um die Erde herum gekrümmt ist? Dann würde man die Erde als Fläche Ebene wahrnehmen und dennoch wäre sie gekrümmt. Vielleicht erscheint sie von außen als kugelförmig, ist aber aus sich selber heraus gesehen flach. Alles irgendwie eine Sache der Wahrnehmung, vielleicht haben irgendwie beide "Fraktionen" Recht, wobei ich immer noch nicht verstanden habe, wofür das eigentlich so wichtig ist.

Anonym hat gesagt…

Nach meiner Erkenntnis bezüglich der Form der Erde sehe ich einen Wegweiser zur Antwort bei Anonym 20. April 2018 um 09:37. Aus der Herzensenergie denken UND handeln führt zu höherer Eigenschwingung und damit zu Erkenntnissen, die Menschen aus ihrer Dimensions-Sicht als Rätsel erscheinen. So wie z.B. auch die Frage wer zuerst da war, Huhn oder Ei. In höher schwingenden Dimensionen sind es nicht einmal Fragen.

Etzel hat gesagt…

@Falling Stars Lakota

Lies das Buch "Das Mysterium der Zeit" von Monaldie und Sorti.

Hier wird bestens bewiesen, dass Galileo ein Niemand war und auch das große Geld, dass er sich erhoffte nicht erwirtschaftete, weil sich kein Schwein für ihn interessierte.

Er selbst war es, der umbedingt und mi allen Mittlen den Zwist mit der Kirche herbeiführen wollte. Die Päpste waren dem Heleozentrischen Weltbild recht angetan. Was gestört hatte, Galileo sollte aufhören zu behaupten eine Göttliche Wahrheit entdeckt zu haben. Denn letzendlich sind es nur Lichtpunkte im Himmel. Dies ist ein absolut vernünftiger Einwand gewesen. Heute wissen wir doch auch, dass nicht das Atom sondern die Quanten die kleinstmögliche Einheit sind. Ergo; hätte jemand zu der Zeit behauptet, dass seine Sicht der absoluten Wahrheit entspräche, hätte man dies kurze Zeit später rewideren müssen. Wir können nicht die Wahrheit in den Dingen erkennen! Nur das sie da sind!

Also, Galileo hatte eine Schmierenkomödie abgegeben und wurde von der Kirche wie ein Fürst behandelt. Wer es nicht glaubt, sollte sich mal damit befassen, unter welchen "Bedingungen" er "eingesperrt", besser gesagt hausarrest erhielt.

Naja, aber als sich die Nachricht von seinem Zwist gegen die Kirche wie ein Lauffäuer rumsprach, da verkaufte er seine Bücher wie warme Sämmel.

Und schon zu jener Zeit hatte gab es zalhreiche, noch heute gut bekannte, Persönlichkeiten, die seine Theorie und seine Berechnungen für den größten Quark hielten.

Also vergesst die Gute-Nacht-Geschichte vom bösen Wolf und dem Rotkäpchen!

Die Kirche hat das Geozentrische Weltbild nicht verteidigt. Im Gegenteil!!!

Das Model der heliozentrischen Welt war in der orientalischen Welt mit offenen Armen empfangen worden. Ebenso die damals neu entdeckten (erfundenen) Lehren und Philosophien der Antike. Platon und Konsorten.



Hört endlich auf zu denken, dass ihr ausserhalb der Matrix agiert. Tut ihr nicht! Ihr nehmt jene Argumente, die von diesen satanischen Eliten extra designt wurden!

Es sieht nunmal so aus, dass fast alles, was uns in der Schule beigebracht wird für die Tonne ist.

Nehmt den nächst wichtigen Schritt. Recherchiert die Geschichtslüge. Damit meine ich nicht die 300 verschwundenen Jahre. Nein! Ich meine, dass wohl alles was von dem 13. Jahrhundert geschah eine bloße Erfindung ist.

Das ist der nächst-wichtige Schritt der Wahrheitsbewegung bzw. des Aufwachprozesses!!!

Findet selbst heraus, dass es im Mittelalter eine enorme Geschichtsfälschung gab, die von ganz oben initialisiert wurde und bis heute mit einer schier unglaublichen kriminellen Energie vorangetrieben wird.

Ein antikes Rom oder Griechenland!?! Gab es nie!!!!! Homer, Platon, Aristoteles, Sokrates, Herodot, Cesar.... gab es nie!!!

Hört auf mit Mitteln die das System zur Verfügung stellt zu argumentieren. Es hilft nichts. Es muss alles selbst recherchiert und auseinander genommen werden. Wer dazu keine Lust oder Zeit hat, der soll dann aber auch keine Argumente benutzen, die er nicht geprüft hat!

Ich enpfehle:

"Das Mysterium der Zeit" von Monaldi & Sorti
und
History: Fiction or Science?" von Anatoly Fomenko