Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Samstag, 21. April 2018

Insider „Q“ enthüllt Verbindungen von Politikern und des Vatikans zum Satanismus, Rothschilds etc. – Trump und Putin Teil der Allianz?

Wer noch nicht weiß, wer QAnon ist, der sollte spätestens jetzt aufhorchen. QAnon oder einfach nur abgekürzt „Q“, wie er sich selbst nennt, tauchte zum ersten Mal letztes Jahr im Oktober auf und gab sich als Insider und Sprachrohr einiger Allianzmitglieder zu erkennen, die aus Bereichen des US-Militärs, der US-Justizwesens sowie der US-Geheimdienste stammen und im Hintergrund Krieg gegen den sogenannten Tiefen Staat bzw. die Kabale führen.



Seine kurzen Botschaften sind oft in teilweise codierter Form und beinhalten nicht selten militärisches Abkürzungsjargon. Seine Einträge in der Vergangenheit haben sich im Nachhinein oft als wahr erwiesen und zudem liegt nahe, dass „Q“ dem US-Präsidenten Donald Trump ziemlich nahe steht (so nutzte Trump schon mal dieselbe Wortwahl bzw. dieselben Codewörter wie „Q“) und somit aus dessen direkten Umfeld stammen könnte. So viel zur Einleitung. Nehmen Sie sich bitte ein wenig Zeit für die nächsten sehr wichtigen Abschnitte. Was nun folgt, ist harter Tobak…



Dass „Q“ und sein Team sowie Trump über die satanischen Umtriebe auf diesem Globus mehr als bestens Bescheid wissen, zeigt folgender Eintrag von „Q“ vom 19. Dezember 2017:



Der obere Teil ist eine Botschaft aus Forenboard 8ch.net (in dem sich auch Hacker und Mitglieder des Anonymous-Kollektivs tummeln sollen), die sagt, dass Leute u.a. aus Frankreich, den Niederlanden, Polen, Kanada und den USA hungrig sind nach dem Licht und viel zu lange in Dunkelheit gelebt haben. Insider „Q“ bestätigt dies darunter und meint, dass sein Team weltweite Unterstützung erfahre („WW“ = worldwide/weltweit) und dass – jetzt kommt’s – „Satan das Weiße Haus verlassen hat“ („WH“ = White House/Weißes Haus). Es sei der „Tag der Tage“ gewesen, heißt es direkt darunter.

Man möge dem Ganzen erst einmal nicht viel Bedeutung beimessen, wenn Anfang Februar 2018 nicht ein Artikel auf einer US-amerikanischen Newsseite mit folgender Überschrift erschienen wäre (übersetzt): „Pastor Begley: Melania Trump forderte spirituelle Reinigung des Weißen Hauses, die Entfernung von paganistischen und dämonischen Götzenbildern“



So heißt es in dem Artikel u.a., dass es im Weißen Haus öfters Bibelstunden und Gruppengebete gebe und dass Melania Trump in Auftrag gab, das Weiße Haus spirituell zu säubern und aus diesem sämtliche „paganistische, dämonische Dinge und Artefakte aus Zeiten Obamas und den Clintons zu entfernen“. Ehe das nicht geschehen sei, würde sie dort nicht einziehen wollen. Interessant, oder?





Unten eine der beiden Töchter des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush mit dem Teufelshörnersymbol. Oben Chelsea Clinton, die Tochter von Bill und Hillary Clinton, die ein auf dem Kopf stehendes Kreuz als Anhänger um ihren Hals trägt, ein beliebtes Symbol von Satanisten. Um Zweiflern und sonstigen Freunden des „Zufalls“ gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen: In ihren Twitter-Einträgen offenbarte Chelsea Clinton deutlich ihre Nähe zur „Church of Satan“, der US-amerikanischen „Kirche Satans“ (Dank an den Journalisten Dave Brooks, der dies ausgegraben hatte):



Und jetzt dürfen Sie einmal raten, wem auch der Friedensnobelpreisträger Barack Obama dient, der sieben Länder bombardieren und seine eigene Geburtsurkunde fälschen ließ. In meinem beliebten Artikel „Geheimnis der Rückwärtssprache“ habe ich zu ihm interessante Aussagen aufgedeckt (u.a. „Wir werden die Menschheit besiegen!“). Vielleicht werfen all die Obama- und Clintonfans da draußen mal einen genaueren Blick auf jene, die die eigentlichen Kriegstreiber sind. Schauen wir uns nun folgende „Q“-Einträge vom 5. und 11. November 2017 an:




„Q“ stellt uns, den Beobachtern des Geschehens richtigerweise die Fragen „Welche politischen Führer beten Satan an?“ und „Wer sind die Puppenspieler?“. Als Puppenspieler deutet „Q“ auf die Dynastie der Saud (Saudi Barbarien), die Rothschilds und den „Humanisten“ George Soros hin. Zudem weist er uns auf das global umspannende pädophile Netzwerk hin, das in grausamen satanischen Ritualen Kleinkinder opfert („Spirit cooking, Epstein island“). Der wiederholte Hinweis auf die Frage nach der Wichtigkeit der Migranten und ihrer Bedeutung als „Vermögenswerte“ („assets“) direkt nach der Erwähnung des „Bösen“, „Deutschland“ und „Merkel“ soll uns aufzeigen, dass der Bevölkerungsaustausch der europäischen Nationen und hier insbesondere Deutschlands ein extrem wichtiges Ziel der Kabale ist und Merkel hierzu eine wichtige Rolle einnimmt (weitere Hintergründe dazu hier und hier). Und George Soros ist offenbar einer der großen Finanziers dieser gigantischen Völkerwanderung.

Die letzte Zeile im Eintrag des 11. November aber bringt uns einen weiteren wichtigen Hinweis. Ins Deutsche übersetzt lautet die Zeile: „Wladimir Putin: Die Neue Weltordnung betet Satan an“.

Diesen Satz hat er so öffentlich nicht gesagt. Meine Vermutung, dass Putin diese Aussage indirekt oder sinngemäß getätigt haben könnte, hat sich nach weiterer Recherche bestätigt. In einer Rede beim Valdai Discussion Club – einer politisch orientierten russischen Denkfabrik – hielt Putin am 19. September 2013 eine Rede, in der er u.a. folgende interessante „Häppchen“ zum Besten gab (eigene Übersetzung):

„Wir können sehen, wie viele der euro-atlantischen Länder in Wirklichkeit ihre Wurzeln ablehnen, einschließlich der christlichen Werte, die die Basis der westlichen Zivilisation begründen. Sie verleugnen moralische Prinzipien und alle traditionellen Identitäten: nationale, kulturelle, religiöse und sogar sexuelle. Sie implementieren Richtlinien, welche Großfamilien mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften sowie den Glauben an Gott mit dem Glauben an Satan gleichstellen. Die Maßlosigkeit an politischer Korrektheit hat einen Punkt erreicht, an dem Menschen ernsthaft darüber reden, politische Parteien zu gründen, deren Ziel es ist, Pädophilie zu fördern.“

Schon recht brisant, solch offene Worte eines internationalen Staatschefs zu hören. Er sagte auch noch Folgendes:

„Ohne die Werte, die im Christentum und in anderen Weltreligionen eingebettet sind und ohne die Standards der Moral, die über Jahrtausende geformt wurden, werden die Menschen unweigerlich ihre menschliche Würde verlieren. Wir betrachten es als natürlich und richtig, diese Werte zu verteidigen. (…)“

Lassen wir mal die Tatsache kurz außen vor, dass die großen Religionen selbst satanisch in ihrem Wesen sind (Baalsanbetung aus dem Babylon, Saturnkult) und dies eine Rede vor der Öffentlichkeit war, so können wir nun besser verstehen, warum Russland eine große „Gefahr“ für den Westen darstellt. Hier versucht das internationale Establishment die letzten Jahre vehement, zwei Mächte gegeneinander in den Krieg zu hetzen (These und Antithese).

Um das Ganze jetzt langsam zum Ende hin pikant und würzig abzurunden, wieder kurz zurück zu „Q“, der am 3. April 2018 folgenden bedeutenden Eintrag brachte:



Und jetzt wird’s richtig spannend! Abgebildet ist das Innere der vatikanischen Audienzhalle. Schaut man von deren Ende aus auf die Bühne, so erkennen wir deutlich einen Schlangenkopf (Decke = schuppige Kopfhaut, ovale Fenster = Augen, in der Mitte der geöffnete Mund inkl. Giftzähne, Der Mittelgang = Zunge). Ein blanker „Zufall“ ist das definitiv nicht, das versichere ich Ihnen! „Q“ schreibt dazu: „Symbolik wird ihr Untergang sein. Geld. Macht. Einfluss. Der Biss, zu dem es kein Heilmittel gibt – NSA.“

Einen Tag später brachte „Q“ folgenden ergänzenden Eintrag:



Das Vermögen der Vatikanbank allein beziffert „Q“ hier mit 229 Milliarden US-Dollar (und der Vatikan hat noch zahlreiche Konten bei verschiedenen anderen Banken!). Das Vermögen aller religiösen Institute weltweit ist kaum zu beziffern. Aufsicht über das Vermögen des Vatikans habe eine Aufsichtskommission der Kardinäle und der Vatikan habe engen Draht zur CIA („Clown connection“). Die letzte Zeile ist mal wieder interessant, die besagt, dass 1832 die Rothschilds dem Vatikan einen Kredit gewährt haben.

Schauen wir uns noch einmal das o.a. Bild der vatikanischen Audienzhalle an. Die Schlange ist ein eindeutiger Hinweis auf den Reptilienkult, den unsere „Eliten“ praktizieren. Ganz vorn auf der Bühne ist eine Figur aufgestellt, die „Jesus“ darstellen soll, der aus dem Krater einer nuklearen Explosion wieder aufersteht. Bei genauerem Hinsehen ist ein Reptilienschädel erkennbar. Nur die dunkle Seite wird die Person von Jesus in einer derart hässlichen und grausamen Art abbilden.



Diese Tatsache sowie „Q“’s Hinweis auf den Geheimdienst NSA zeigen mir unmissverständlich, dass „Q“ und das Team hinter ihm genauestens über die Vorgänge auf diesem Planeten Bescheid wissen. Denn die NSA ist in Wahrheit nicht „nur“ für die bloße Überwachung der humanen Weltbevölkerung zuständig, sondern hat – neben der MJ-12-Gruppe und den „Men in Black“ – auch die Kontrolle über alles, was mit der Präsenz von Außerirdischen und UFOs hier auf der Erde zu tun hat, vor allem die Geheimhaltung und Vertuschung ihrer Existenz! Hierzu gibt es laut Super-Insidern und Whistleblowern zwei spezielle Abteilungen innerhalb der NSA: Die Ultra– und Blue Moon-Einheiten. Beim italienischen Schwarzadel, dem Vatikan und seinen militärischen Orden (Jesuiten, Malteserorden usw.) hört die Machthierarchie also nicht auf. Darüber haben – neben anderen außerirdischen Rassen – maßgeblich Reptiloide (Humanoide mit Reptilienmerkmalen) die Erde und die Menschheit hier noch im Würgegriff. Wer „Q“’s Hinweise versteht, kann schnell eins und eins zusammenzählen. Die teilweise kryptische Form seiner als Brotkrumen verteilten Botschaften soll die Weltbevölkerung langsam aber sicher auf bestimmte Hintergründe vorbereiten. Sie meinen, das jetzt wäre zu verrückt, zu abwegig? Nun, nur weil Sie von gewissen Dingen noch nicht gehört haben, heißt es nicht, dass es sie nicht gibt, richtig? Warum der Reptilienkult? Fangen wir an, Dinge gründlich zu hinterfragen und hinter die Schleier zu blicken! Dass „Q“ hier tatsächlich auf den außerirdischen Einfluss anspielt, geben auch seine folgenden beiden Einträge vom 11. Februar und vom 12. April 2018 preis:





Im ersteren Beitrag schreibt „Q“, dass die USA mit dem Rest der Welt verbunden sind und dass, wenn bestimmte Informationen veröffentlicht würden, dies einen Weltkrieg/Massenleiden verursachen würde. Informationen seien zwar wichtig, doch das Leben der Masse ginge immer noch vor. Wie „gewaltig“ müssen diese Informationen dann sein? Logisch, dass brisante Enthüllungen nur langsam und in kleinen Etappen erfolgen müssen (die Welt wird schon schockiert genug sein, wenn alles mal herauskommt). Darunter zitiert er ein paar Monate später seinen eigenen früheren Beitrag, der im Forenboard 8ch.net von einem Nutzer mit dem Zusatz kommentiert wurde: „An meine werten inkarnierten außerirdischen Freunde, wie konnte ich diesen (Brot)krumen vergessen.“

Gehört Trump nun zu den „Guten“?

Meine Stammleser wissen, dass ich in Bezug auf Trump aufgrund seines Potenzials aktuell vorsichtig optimistisch bin und dass hinter ihm unserem Planeten wohl gesonnene Kräfte stehen (die sog. „Allianz“), um die Menschheit vom Joch der Dunkelmächte zu befreien. Dennoch bleibe ich gleichzeitig wachsam, da Trump eben auch von zionistischem und vatikanischem Einfluss umgeben ist, und ich hoffe, dass er diesen wird abschütteln können. Die aktuelle Situation in „Schwarz und Weiß“ zu unterteilen, wäre verkehrt, denn es liegt nahe, dass verschiedene Kreise – positive wie negative – gerade ein „Kaliber“ wie Trump umgarnen und alle versuchen, ihn auf ihre Seite zu ziehen. Dasselbe ist auch in Bezug auf Putin zu münzen. Es ist ein gewaltiges Tauziehen und es herrscht ein erbitterter Krieg des Lichts gegen die Dunkelheit, mit vielen Schattierungen dazwischen.

Vor diesem Hintergrund ist auch der jüngste Angriff der USA auf Syrien völlig anders zu betrachten. Glauben Sie auf gar keinen Fall den Schilderungen der etablierten Medien, die lügen nämlich wie gedruckt! Mit großer Wahrscheinlichkeit wurden mit diesem Angriff gezielt ausgeführte Schläge gegen Stellungen der Kabale und ihrer Helfer vorgenommen, wie ich es in meinem vorigen Artikel aufgezeigt habe. Trump und Putin scheinen – zumindest vorerst – keinerlei Lust zu haben, „These und Antithese“ zu spielen und einen Dritten Weltkrieg entfachen zu wollen. Nach meinen und auch den Einschätzungen vieler anderer Analysten, Experten und Insider unternehmen beide alles Mögliche, diesen gar zu verhindern, denn sonst hätte dieser große Krieg gegen Russland schon vor einigen Jahren unter Obama und Hillary Clinton stattgefunden. Es ist alles anders, als man uns glauben lassen will. Die Guten werden oft als böse dargestellt und andersherum – eine perfide Gehirnwäsche und Panikmache, der wir uns schleunigst entziehen müssen!

Hinter der Weltbühne tut sich also gewaltig etwas. Bleiben wir positiv gestimmt, denn das Licht wird am Ende siegen!

Wenn Sie mehr über all das vorhin Geschriebene erfahren wollen und viele weitere heikle Hintergründe interessieren (beide Weltkriege, Vatikan/Jesuiten, geplante Bevölkerungsreduktion, Migrantenflutung, Trump, Klone, Künstliche Intelligenz, positive & negative Außerirdische, Geheimes Weltraumprogramm inkl. Berichte hochgradiger Insider uvm.), so empfehle ich Ihnen das Lesen meines neuen deftigen Blockbusters „Wenn das die Menschheit wüsste… Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!“ (drei Bände in einem!), das Sie versandkostenfrei hier bestellen können. Warnung: Garantiert nichts für Zartbesaitete und weichgespülte Gutmenschen! Eine kostenlose Leseprobe stelle ich Ihnen daher hier zur Verfügung, damit Sie vorab entscheiden können, ob Sie den Inhalt dieses Buches überhaupt verkraften können.

Quelle:  https://dieunbestechlichen.com/

Kommentare:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Ich bin sicher,dass beide,Putin und Trump zur Allianz gehören.
Es werden Köpfe rollen,das ist auch richtig so.
Habt kein Mitleid mit denen die Kinder ermorden,Kinder schlachten um deren Blut trinken zu können.
Habt kein Mitleid mit denen die meinen Kinder vergewaltigten zu dürfen weil sie meinen,das sie hierzu das Recht haben.
Habt kein Mitleid mit denen die Millionen Menschen-das bis Heute-durch mit Absicht herbeigeführte Kriege,Umstürze,Militäreinsetze und so weiter ermordet haben.
Wenn ersteinmal alles ans Licht kommt wird,wird der Zorn der Menschen, der Völker nicht aufzuhalten sein.
Und diese teuflische Audienzhalle des teuflischen Vatikan wird zerstört werden,wenn die gläubigen Katholiken erfahren was sich hinter den Mauern dieses teuflischen Vereins wirklich abspielt.
Jahrhunderte Jahrtausende wurde die Lüge als Wahrheit propagiert.
Jetzt ist die Zeit der Wahrheit gekommenen.
Die Wahrheit wurde erst möglich durch die Einführung des Internet.
Hierfür müssen alle die die Wahrheit wollen dankbar sein.
Wer will,so wie der teuflische Vatikan,das Gläubige Gottes Sohn "Jesus Christus" abschwören dafür Satan anbeten sollen gehört nicht zu uns.
Das Licht gewinnt die Oberhand, jeden Tag etwas mehr.
Kein Mitleid mit denen die kein Mitleid mit ihren Opfern haben.
Das muss das Credo sein.
Putin und Trump sind an der genau richtigen Stelle positioniert.
Den Eliten,den Kabalen sitzt die Angst im Nacken.
Jetzt wo die angefangen wurden gejagt zu werden,jetzt merken diese Verbrecher,diese Banditen was es heißt Angst zu haben.

Anonym hat gesagt…

Sehr wichtig!
"... und es herrscht ein erbitterter Krieg des Lichts gegen die Dunkelheit..." Das ist ganz klar falsch.
Genau umgekehrt ist es, die sogenannte "Dunkelheit" führt einen erbitterten Krieg gegen das sogenannte "Licht"!

Nein das ist nicht egal und erst recht keine Kleinigkeit, das ist letztlich SOGAR ENTSCHEIDEND.

Grund (ganz kurz): Die Dunkelheit AGIERT ohne Rücksicht auf den freien Willen. HInterhältig. Um das vor der RE-Aktion des "Lichts" abzusichern "sagen" sie es den Menschen, aber so versteckt, das Menschen es nicht erkennen. Das sogenannte "Licht" respektiert ausnahmslos und grundsätzlich den freien Willen, KANN deswegen nicht agieren, sondern NUR RE-AGIEREN. Und genau DAS nutzt die "Dunkelheit" aus, wie im Satz zuvor beschrieben.

ENTSCHEIDEND ist weder die Dunkelheit, noch das Licht allein, sondern DIE MENSCHHEIT!!!
Um so mehr Menschen sich BEWUSST für das lebenbejahende "Licht" entscheiden, ihr Denken, Reden und Handeln danach (keine Religion! sondern aus der Herzensenergie) ausrichten, desto mehr kann das "Licht" RE-agieren, desto stärker wird es. Von sich aus wird das "Licht" nicht jeden Tag stärker, das ist ein sehr gefährlicher Trugschluss. Die Menschen sind das Zünglein an der Waage, allein die Menschen.

Bei obiger falscher Behauptung, das Licht würde einen erbitterten Kampf gegen die Dunkelheit führen, bleibt der Mensch "gemütlich" in seiner hoffenden Wartehaltung, das Licht wird es schon richten und ganz sicher keine bewusste Entscheidung treffen... nichts wird und kann das "Licht" tun, rein gar nichts, wenn der freie der Menschen nicht ENDLICH benutzt wird. Das sogenannte "Licht" braucht die bewusste Entscheidung der Menschen. Das "LIcht" kann bisher seine Kraft nicht entfalten...
VORSICHT

Heidi Ulrich hat gesagt…

Putin und Trump moegen beide keine Engel sein und ihre Fehler in der Vergangenheit gemacht haben. Aber beide riskieren JETZT ihr Leben, um endlich der destruktiven Energie auf diesem Planeten ein Ende zu machen. Sie sind JETZT erwacht und lassen sich durch nichts mehr davon abbringen, alles menschenmoegliche zu machen, um die Menschheit aus ihrem Sklavendasein zubefreien. Das kann aber nur gelingen, wenn die entscheidende Menge an Menschen aufwacht. Deshalb gibt es Q. QAnon ist extrem wichtig, um Menschen aufzuwecken und so die positive Lichtenergie auf dem Planeten zu erhoehen. Es ist super, dass auch die europaeische Bevoelkerung langsam auf Q aufmerksam wird.