Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Freitag, 23. März 2018

Stellt euch mal vor ihr seid 15 Jahre alt und lebt im Jahr 1850

Das Thema flache Erde vs. Kugelerde ist für mich insofern interessant als sich daran zeigen lässt wie schwer es ist mit einfachen Mitteln und ohne Bezug auf Beweise aus dritter Hand selbst eine grundlegende Frage wie diese unwiderlegbar und für den Laien leicht einsehbar zu beantworten.



Stellt euch mal vor ihr seid 15 Jahre alt, lebt im Jahr 1850 (der Laser/Satelliten wurden noch nicht erfunden), habt keine wissenschaftliche Vorbildung und habt euch vorgenommen selbstständig herauszufinden ob die Erde Scheibe oder Kugel ist. Ihr vertraut nur euch selbst, also dem was ihr selbst direkt wahrnehmen könnt und wollt sicher gehen nicht durch Dritte manipuliert zu werden. Ihr habt ein Budget entsprechend heutigen 200 Euro zur Verfügung. Wie würdet ihr vorgehen?


Es gab zum Thema Flacherde eine Sendung in Harald Leschs Terra-X auf ZDF, für mich ein Negativ-Beispiel dafür wie man es nicht machen sollte.

Die Erde ist flach! Wirklich? | Harald Lesch

 

Was führt Lesch an Argumenten für die Kugelerde an? Zuerst mal macht sich Lesch über die gesamte Sendung einen Sprach-Duktus zu eigen der ausdrückt die Vorstellung einer Flacherde sei vollkommen durchgeknallt, deren Vertreter an sich geistig minderbemittelt. Menschlich nachvollziehbar, aber nicht wissenschaftlich. Lesch nimmt für sich in Anspruch wissenschaftlich vorzugehen.

Wie stützt Lesch die Kugelerde:
1. mathematisch über Nachweis mit Innenwinkelsumme eines Dreiecks
Lesch sagt zwar, das die Basislinien lang genug sein müssen, aber nicht WIE LANG sie sein müssen. In der Praxis hat man das Problem, dass die Erdoberfläche nicht ideal kugelförmig ist. Und kann man die Winkel mit einfachem Equipment genau genug messen? Wenn das für den Zuschauer nicht im Prinzip durchführbar ist kann er es nicht selbst prüfen.

2. Verdunkelung des Mondes
Da hat Lesch eine nette Animation mit einer über der Scheibe kreisenden Sonne eingefügt. Was ist wenn FlatEarther das anders erklären? Z.B. mit einer Sonne die um die Scheibe kreist o.Ä.? Ich habe jetzt nicht nachgeprüft was die FlatEarther dazu sagen, aber die haben sicher genug Phantasie um das auszuräumen.

3. Verweis auf Gravitation
Lesch postuliert Gravitation neige zur Bildung kugelförmiger Körper. Richtig, lässt aber außen vor, das es auch weitere Effekte geben könnte. Warum ist die Erde an den Polen abgeflacht? Wäre durchaus denkbar, das diese Abflachung sehr viel stärker ausfallen könnte.

4. Sonne mit 52 km Durchmesser
Wie macht eine solch kleine Sonne so viel Strahlung? Wie macht die Sonne soviel Strahlung wie sie macht? Physikalische Vorgänge auf der Sonne sind für den Beobachter nicht mit einfachen Mittel oder durch unmittelbare Wahrnehmung einschätzbar. Die Kernfusion auf der Sonne und die von dieser produzierte Strahlung könnte gut höher oder niedriger liegen als behauptet wird. Der einfache Beobachter muss sich da auf Behauptungen Dritter verlassen.

5. ErdeKrümmung begrenzt die Sichtweite
Wir wissen historisch, das dieser Nachweis nicht ganz so einfach war. Samuel Birley Rowbotham kam in Folge seiner Experimente auf dem Old Bedord River (9,7 km lang) ab 1838 zu der Schlussfolgerung, das die Erde eine Scheibe sei. Was er nicht wusste war der Umstand, das dabei Phänomene wie atmosphärische Rehfraktion eine Rolle spielen. Könntet ihr spontan nachweisen, das die atmosphärische Rehfraktion nicht nur eingeführt wurde um die Kugeltheorie zu retten?




Bedford Level experiment
https://en.wikipedia.org/wiki/Bedford_Level_experiment


Um das nochmal klarzustellen, es ist schwieriger als oft dargestellt eine absolut wasserfeste Argumentation aufzubauen die vom Durchschnittbürger nachvollzogen werden kann. Zummindestens erfordert dies sich sehr intensiv mit dem Thema zu beschäftigen.


Es ist sehr wichtig das wir gemeinsam zu diesen Thema forschen und uns nicht gegenseitig angreifen und beleidigen. Wir alle können gemeinsam die Welt verändern, dann last uns heute anfangen.

Bis hier her mal bleibt wachsam................. ZZA

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da gibt es noch etwas, völlig unwissenschaftlich aber trotzdem eine sich ständig erneut wiederholende Tatsache.

Wenn ein kleines Kind zum aller ersten mal erklärt bekommt das die Erde eine Kugel ist, ist es völlig verwundert. Es stellt Fragen wie sowas sein kann und immer mehr Fragen... und man kann erkennen das sein Nachdenken darüber ein langer Prozess ist... bis es die Doktrien verinnerlicht hat - weil es den Erwachsenen vertraut, dann hört es auf zu fragen.

Das würde aber auch bedeuten, jede Seele die hier in einen Körper geht, weiß es eigentlich anders, sonst gäbe es keine Kinder die sich in einem längeren Prozess mit der Vorstellung, das die Erde eine Kugel sein soll, vertraut machen müssen.

Das sollte uns bezüglich Form der Erde auch mal nachdenklich machen.

zeit-zum-aufwachen.blogspot.de hat gesagt…

DU schaffst Dir deine eigene Realität.
Kinderaugen sehen jedoch viel mehr Möglichkeiten. Es ist ihre Phantasie, die ganze Welten neu erschafft. Welten, die glücklich machen. Und dann zerstören sie diese Welten wieder, um neue Varianten auszuprobieren - die ebenfalls funktionieren - aber anders. Das ist es, was sich meist nur die KÜNSTLER unter uns bewahrt haben. Beneidenswert sind beide.

Anonym hat gesagt…

Es gibt genügend Hinweise das die Erde flach ist. Aber weil die Schriftgelehrten das sagen haben erfinden sie Sachen wie Gravitation die keiner nachprüfen kann.
Man kann sie nicht messen noch wiegen laut Aussage von Lesch.
Genau vor diesen Schriftgelehrten hat Jesus uns gewarnt, das sie den Teufel zum Vater haben. Und was sieht man bei der NASA und Co, das alles Satanisten sind. Jesuiten, Vatikan sind alles Hochgradfreimaurer und sie besitzen alle Sternwarten, die größte heißt Luzifer. Wenn man zu den Anfängen der Kugelerde geht waren es alles Jesuiten die dieses Weltbild im Umlauf gebracht haben.
Satan weis warum er die Kugelerde erfunden hat, um uns vom einmaligen göttlichen Wesen zu einen von Milliarden Aliens die alle aus Zufall sich entwickelt haben.
Lesch ist auch ein Jesuit hat er selbst mal zugegeben.Hütet euch vor den Priestern und Schriftgelehrten den sie sind die Seelenfänger im Auftrag Luzifers.