Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Samstag, 17. März 2018

Mysteriöse ‚lebende’ Steine in Rumänien: sie bewegen sich und wachsen

In Rumänien wurde etwas entdeckt, was auf den ersten Blick unmöglich scheint: Steine, die in der Lage sind zu wachsen und sich zu bewegen. Diese Steine werden als sogenannte "Trovanten" bezeichnet und verwirren Experten seit ihrer Entdeckung. Niemand kann mit Sicherheit sagen, wie diese Steine wachsen und wie sie sich bewegen können.



Obwohl viele Menschen Rumänien als das Land von Dracula assoziieren, und einige an blutrünstige Vampire denken, die durch die Fantasie von Hollywood geschaffen wurden, ist dieses Land auch die Heimat einiger der geheimnisvollsten Objekte der Welt: der lebenden Steine.

Die rätselhaften lebenden Steine können um einige Millimeter, aber auch um bis zu 10 Meter wachsen.

Die kuriosen „Trovanten“ befinden sich in der Nähe von Costesti, einem kleinen rumänischen Dorf.

„Trovant“ ist ein rumänischer geologischer Begriff, der einfach ausgedrückt „zementierter Sand“ bedeutet. Der Name wurde vom rumänischen Naturforscher Gh. M. Murgoci in seiner Arbeit "Das Tertiär in Oltenia" geprägt.



Im Jahr 2004 wurde das "Muzeul Trovantilor" oder "Trovants Museum Natural Reserve" beauftragt, die ungewöhnlichen geologischen Gebilde zu schützen.

Man kann sich sogar einen „Trovanten“ in seinen Garten pflanzen und warten bis er zu wachsen beginnt.

Die Einheimischen nennen die geheimnisvollen Steine auch "die Steine, die wachsen", da nach jedem Regen neue Formationen aus dem Boden aufsteigen. Dies hat zur Entstehung unzähliger Mythen geführt.

Jedes Mal, wenn es regnet, erwachen die schlummernden Steine zum Leben und beginnen auf mysteriöse Weise ... zu wachsen.

Die rätselhaften "lebenden Steine" werden buchstäblich lebendig, nachdem sie während heftiger Regenfälle mit Wasser in Berührung gekommen sind.

Die „Trovanten“ sind jedoch nicht nur in der Lage zu wachsen, Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sie in der Lage sind, sich von einem Ort zu einem anderen zu bewegen.

Steine, die wachsen und ... sich bewegen?

Die Wissenschaft hat noch nicht erfolgreich geklärt, wie diese Vorgänge auf der Erde möglich sind. WhenOnEarth sagt uns jedoch: "Jede Form von Wasser, welches reich an Kalziumkarbonat ist, ist wichtig für die Bildung eines Trovanten, und das ist auch der Schlüssel, um den Stein in Gegenwart von Regenwasser wachsen zu lassen. Nach jedem starken Regenguss absorbieren Trovanten die Mineralien des Regens. Die Mineralien werden mit den bereits im Stein vorhandenen Chemikalien kombiniert, die später eine Reaktion und Druck im Inneren erzeugen. Der Druck lässt das Gestein spontan vom Zentrum zu seinen Rändern wachsen und multipliziert sich mit einer Ablagerungsrate von etwa 4-5 cm in 1000 Jahren. "

Laut dem Internationalen Geologischen Kongress in Oslo 2008 wurden "Trovanten" fälschlicherweise als "Sandsteinkonkretionen" betrachtet.

Einige Erklärungen für die Bewegung der Steine richten sich auf alternative Erklärungen wie sonderbaren Magnetismus, außerirdische Intervention und seltsame Energiewirbel in der Region.



Viele glauben, dass die mysteriösen lebenden Felsen durch Erdbeben entstanden sind, die die Region vor etwa sechs Millionen Jahren erschütterten.

Seltsamerweise stellten Wissenschaftler, als sie die Steine in zwei Hälften schnitten, fest, dass die "lebenden Steine" aus zementiertem Sand und Mineralsalzen bestanden und seltsame Ringe - wie die, die man beim Fällen eines Baumes sieht - beinhalteten, die ihr Alter enthüllen. Dies hat dazu geführt, dass viele Autoren und Experten diese geheimnisvollen Steine als "anorganische Form des Lebens" bezeichnen.

Wie viele Autoren angeben, neigen Trovanten dazu, in glatten und kantenlosen Formen zu erscheinen.

Zylindrisch, kugelförmig und sphärisch; Trovanten entwickeln inkonsistente Formen, wenn sie aufgrund unregelmäßiger Zementsekretion wachsen und sich vermehren.

Die lebenden Steine sind jedoch nicht nur in Rumänien "heimisch“. Es wurden ähnliche "Felsen" in Russland, Kasachstan, Tschechien und anderen Orten der Welt gefunden.

© Übersetzung: Anastasia Michailova
Quelle: https://www.vergessene-bibliothek.com/willkommen

Dieser Artikel wurde original im Englischen hier veröffentlicht: https://ancient-code.com/mysterious-living-stones-romania-grow-move/

Keine Kommentare: