Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 20. März 2018

Die Glücksfaktoren – das Geheimnis der Dankbarkeit!

Schon Goethe meinte: „Das Streben nach Glück ist das, was uns Menschen alle miteinander verbindet!“ Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass das Streben nach Glück für die meisten Menschen zum hauptsächlichen Lebensinhalt geworden ist.



Viele suchen ihr Glück im Aussen – in der Liebe, in der Familie, im Beruf, im Geld, in der Schönheit der Natur und in anderen grossen oder kleinen Dingen. Aber diese Art zu leben, sein Glück also ständig im Aussen zu suchen, schafft Abhängigkeit – Abhängigkeit von Menschen und Abhängigkeit von Umständen. Der Merksatz dazu lautet: „Glück kann man nicht haben (besitzen), sondern glücklich kann man nur sein“. Glück ist also ein reiner Seins-Zustand, ist ein Lebensgefühl, das ausschliesslich in unserem Innern entsteht.

Deshalb ist die Suche nach Glück auch immer eine Suche nach sich selbst. Um hier zum Ziel zu kommen, benötigen wir den wichtigsten Glücksfaktor, mit dem wir sofort beginnen können, nämlich „Dankbarkeit“. Es gibt tausend Gründe dankbar zu sein. Dankbarkeit ist wie ein Magnet – es zieht in unser Leben, wofür wir ehrlichen Herzens dankbar sind … und es verbessert, erweitert, erhöht, vergössert und vertieft das bereits Vorhandene. Das ist ein universell gültiges Gesetz!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der wichtigste Glücksfaktor ist also Dankbarkeit.
So, wer mag kann ja mal ganz kurz aber BEWUSST darüber nachdenken:

Mit dem wichtigsten Faktor Dankbarkeit, und den sollte man pflegen um das Glück zu mehren usw., hält man sich weiter schön brav klein. Also weiter so bleiben wie bisher, wie: "Sei mal schön dankbar für das was Du überhaupt bekommst...". Dankbarkeit hält Einen ganz natürlich in einer (dankbaren)Empfängerhaltung, hoffend das Einem was gegeben werde. Und die Freude, wenn man was erhält/bekommt und das mit Dankbarkeit sogar noch mehren kann, soll Glück sein.
Tiefste innere Zufriedenheit und die Freude darüber, das ist Glück. Dankbarkeit ist dagegen wie Popokriecherei. "Ich bin brav und dankbar, kriege ich noch mehr?".

Dankbarkeit ist KEIN universales Gesetz, daran ändert auch das Ausrufezeichen nichts.
Wenn man schon von universellen Gesetzen redet sollte man auch was darüber wissen. Es gibt zwei Möglichkeiten universelle Gesetze erkennen zu können, entweder man macht die Augen auf und beobachtet bewusst die (Wild)Tierwelt, denn Tiere leben unverfälscht von Dogmen nach universal natürlichen Gesetzmäßigkeiten. Dankbarkeit wird man da nicht finden können, aber Zufriedenheit.
Die andere Voraussetzung universale Gesetze erkennen zu können ist schwieriger, nämlich andere Dimensionen des Universums besucht zu haben um mit den Erfahrungen die Gesetzmäßigkeiten des Universums erkennen zu können.

Menschliche Vorstellungen haben nichts mit universellen Gesetzen zu tun, die Menschen haben sich viel zu weit vom Natürlichen entfernt um diese Gesetzmäßigkeiten noch erkennen zu können. Und hoch entwickelt, wie sich Menschen wähnen, stellen sie einfach ihre eigenen universellen Gesetzmäßigkeiten auf. Weiter so... im Universum amüsiert sich womöglich gerne Jemand über menschliche Witze.

Hardy hat gesagt…

Nichts ist frustrierender, als zu träumen, ein erwachter Weiser zu sein.

Anhand deiner Ausführung, kann jeder bewusste Mensch erkennen. Du hast keinen Schimmer, was Dankbarkeit bedeutet. Du redest bzw. schreibst über einen "Handel" und hast Erwartungen und Bedüftigkeiten, die du erst erfüllt haben möchtest...


Du müsstest nicht mal bis in's Universum hinaus... deine Denkeweise, entspricht exakt dem typisch arroganten menschlichen Witzfigur...
und du amüsierst mich, hier auf der Erde...

Leute passt bei so selbsternannten Gurus auf, diese Pharisäer predigen, weil sie verliebt in Sich und Ihr geplapper sind. Anerkennungsjunkys, die bei genauer Betrachtung selber nix gebacken bekommen und drum Anderen lieber erzählen, was sie tun sollten...

Oh Gott ich danke, dass ich diese Phase hinter mir gelassen hab... hahaaaa

Hardy hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.