Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Samstag, 17. Februar 2018

Flache Erde Spezial / Jo Conrad

Es ist sehr schade nun zwei Fraktionen zu erkennen, die derart mit Anfeindung der Gegenseite beschäftigt sind anstatt zusammen zu arbeiten (klar hat sich Jo Conrad davon distanziert). Nach dem Moto "Teile und Herrsche" lässt sich inzwischen klar ein System dahinter erkennen. Welche Fraktion die erste Beleidigung ausgesprochen hat ist dabei klar. Leider sind nun Flat Earther auch auf dieses Niveau, in einigen vermehrten Fällen gefallen.



Das alles führt zu weiterer Verwirrung im gewollten Zustand vollständiger Unordnung (Chaos) und Trennung, Entwurzelung der Menschen. Letztendlich sollten so langsam, die ganzen "Erwachten" bemerken, dass alle Verschwörungsbeobachtungen zu einer Quelle führen. Wem das nicht klar ist, der ist immernoch ein Wachträumer! Es wird Zeit die geleugneten Wahrheiten zu bündeln, daraus ergibt sich für mich mein Weltbild! Ich denke, wenn wir gesetzt den Fall, eines Tages die üblen Pläne der "Neuen Weltordnung" zum scheitern gebracht haben wird sich jeder ein unwiderlegbares Bild des wahren Zustands unserer Erde machen können.

Die Manipulation ist so gewaltig, dass in jedem Augenblick das Kugelweltbild upgedatet wird um ja nicht die unwiderlegbaren Fakten zu befragen, die klar eine waagerecht ausgerichtete Welt erkennen lassen. Im Grunde hätte sich Jo Conrad das Video und seine Ausführungen sparen können, sie sind weder "wissenschaftlich" richtig erklärt noch verstanden, mal davon ganz abgesehen, dass sie reine Hypothesen sind, die im Laufe der Zeit zur Wahrheit erklärt wurden und ohne faktische Beweise dastehen. Inzwischen sollte jeder erkennen auf dem "Planet" der Lügen zu leben. Der positive Nebeneffekt dieses Beitrags ist aber, dass sich nun wieder einige mehr mit diesem Thema beschäftigen werden, die es bisher links liegen gelassen haben und so wird es nun ebenso einige Menschen mehr geben, die ebenso den Fake des allgemein anerkannten Weltbildes in Frage stellen.

Dafür kann man Jo Conrad nur danken, wie für vieles andere auch. Also bleibt wachsam und behaltet die Kontrolle über die Netzwerke, die sich erst in jüngster Zeit manifestiert haben, seid freien Geistes und bewertet erst nach Erkenntnis aller bekannten Fakten! Widerlegt Alles und Glaubt nichts. Viele Wege führen nach Rom und das könnte man fast wörtlich nehmen...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

MIR IST DIE FLACHE ERDE SCHEIß EGAL DER MORGEN WIRD NICHT BESSER WENN MAN DIESE DISKUSSION BEENDET HAT

herbst.werner hat gesagt…

Hallo Flacherder,
gebt mir doch endlich eine Antwort auf meine Frage:
Warum kann ich (egal an welcher Küstenlinie ich stehe) das gegenüberliegende Festland nicht sehen? Bei einer flachen Erde sollte dies doch möglich sein, oder? Wer kann dies vernünftig erklären?
Klar, wenn das gegenüberliegende Festland nur wenige Kilometer entfernt ist klappt das. Aber bereits 50km genügen und Feierabend! Kein Festland, keine Küste, höchstens die hohen Berge!
Nun mal los! Ich möchte eine vernünftig nachvollziehbare Antwort.
Eine Info an den ZZA Zensor: Wenn ich schon meinen Namen frei gebe, so hasse ich es von ZZA einen "neuen" Namen verpasst zu bekommen!(Meilenstein Staatenbund Deutschland) Klar?

zeit-zum-aufwachen.blogspot.de hat gesagt…

Auf deine Frage: Du kannst ein Objekt aus 50km Entfernung mit einem guten Teleskop beobachten. Wenn du hinein zoomst kannst du deine Beobachtung machen. Mit bloßen Auge ist das nicht immer möglich da der Horizont immer kleiner wird und immer flach sein wird. Das Gesetz der Perspektive besagt, dass alles, was sich von uns fortbewegt, kleiner wird ... kommt näher und entfernt sich wieder.
Man kann die Gesetze der Perspektive nicht überlisten.

Schau dir das Video an.
https://youtu.be/p6xxYuYNXk4

Deine Frage erklärt sich von selbst.

Gruß
Zza

herbst.werner hat gesagt…

Das beantwortet die Frage nicht. Mit einem Teleskop kann ich KEINE Küstenlinie sehen, sondern nur höher gelegene Bereiche!!
Die Antwort zeigt mir, dass Ihr auch keine Antwort für die Existenz der flachen Erde habt-
Auf 50km kann ich immer Land erkennen, aber NIE die Küstenlinie!
Schlaft weiter. Glaubt weiter an den Weihnachtsmann.
Um zu erkennen, dass die Erde eine Kugelform hat, benötigt man keine grosse Intelligenz, nur gesunden Menschenverstand.

Anonym hat gesagt…

hallo

vani hat gesagt…

hallo liebes team


wenn ihr zeit habt liest das buch von johannes lang -Innenwelt
ein sehr altes buch von 1933, darin geht es um indizien aber auch um fakten die belegen, dass wir uns eher in einem geschlossenen konkaven system befinden könnten.

mich würde es interessieren was ihr davon haltet tut

herzlichen dank für eure tolle seite