Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 31. Januar 2018

Top Aktuelle News weltweit

Insgesamt ist die Lage oberflächlich betrachtet derzeit eher ruhig. Die hiesigen LeiDmedien erfüllen weiterhin ihre Pflicht zur Verwirrung und Ablenkung der Herde, während in Übersee über die vergangenen Tage stückweise die Temperatur hochgeregelt wurde. Die potenzielle Sprengkraft dort ist auf mehreren Ebenen gewaltig und die Vorbereitungen für die Zündung scheinen sich dem Ende zu nähern.


Das “FISA-Memo“

Am 18. Januar 2018 hatte Devin Nunes, der Vorsitzende des Geheimdienstkomitees des US-Kongresses, den Abgeordneten des Kongresses Einsicht in ein von ihm verfasstes vierseitiges Memo gewährt. Dieses Papier enthält wohl eine Zusammenfassung von Ermittlungsergebnissen im Zusammenhang mit der Überwachung Donald Trumps und seiner Mitarbeiter während des Präsidentschaftswahlkampfes 2016 und darüber hinaus.

Das offenbar hochbrisante Memo sorgte für große Aufregung unter den Abgeordneten, welche sich die Zeit nahmen, es durchzulesen und sofort wurden Forderungen laut, es für die Öffentlichkeit freizugeben. Da es sich dabei jedoch um ein klassifiziertes Papier handelt, musste das Geheimdienstkomitee zunächst über die Freigabe abstimmen und diese Abstimmung fand nun endlich am gestrigen Abend statt. Fox News berichtet:

Das Geheimdienstkomitee des Kongresses stimmte am Montagabend der Freigabe eines klassifizierten Memos zu, welches im Kongress zirkuliert und angeblich Überwachungsmissbräuche durch die Regierung offenbart. […]

Präsident Trump hat nun fünf Tage Zeit zu entscheiden, ob er irgendwelche Einwände hat, bevor das Memo freigegeben werden kann.

Einwände wird Trump gewiss keine haben, doch könnte die Freigabe aus taktischen Gründen noch auf sich warten lassen. Spätestens am kommenden Wochenende wird das Memo jedoch der Öffentlichkeit präsentiert werden.

FBI-Vize tritt zurück

Weiter heißt es bei Fox News, dass der von Donald Trump eingesetzte FBI-Direktor Christopher Wray am Sonntag zum Capitol gefahren sei und sich das Memo durchgelesen habe. Der gestrige Rücktritt seines Stellvertreters, Andrew McCabe, dürfte in direktem Zusammenhang hiermit stehen, insbesondere, da McCabe nur wenige Wochen von seiner offiziellen Pensionierung entfernt war.

Wrays Vorgänger im Amt des FBI-Direktors, James Comey, äußerte sich zu McCabes Rücktritt gestern auf seinem Gezwitscherkonto wie folgt:

James Comey

Special Agent Andrew McCabe stood tall over the last 8 months, when small people were trying to tear down an institution we all depend on. He served with distinction for two decades. I wish Andy well. I also wish continued strength for the rest of the FBI. America needs you.

02:09 - 30. Jan. 2018
19.91119.911 Antworten
63.61163.611 Retweets
197.578197.578 „Gefällt mir“-Angaben

Twitter Ads Info und Datenschutz

Special Agent Andrew McCabe stand über die vergangenen 8 Monate erhobenen Hauptes, als kleine Leute versuchten eine Institution abzureißen, auf die wir alle angewiesen sind. Er diente ausgezeichnet über zwei Jahrzehnte. Ich wünsche Andy alles Gute. Ich wünsche weiter fortgesetzte Stärke für den Rest des FBI. Amerika braucht Euch.

[Für den Fall, dass das Gezwitscher gelöscht wird, hier ein BSF]

“Q-Anon“ erläutert die Botschaft des Textes wie folgt (Eintrag Nr. 642):

JC Tweet Translation:

Special Agent Andrew McCabe stood tall over the last 8 months [DO NOT TALK], when small people [SHEEP] were trying to tear down an institution we all depend on [COVER]. He served with distinction for two decades [WE OWN YOU & YOUR FAMILY]. I wish Andy well [187]. I also wish continued strength for the rest of the FBI [GENERAL THREAT TO OTHERS]. America needs you [ACTIVATE SLEEPER CELLS].

Übersetzung:

James Comey Tweet-Übersetzung:

Special Agent Andrew McCabe stand über die vergangenen 8 Monate erhobenen Hauptes [REDE NICHT], als kleine Leute [SCHAFE] versuchten eine Institution abzureißen, auf die wir alle angewiesen sind [DECKGESCHICHTE(?)]. Er diente ausgezeichnet über zwei Jahrzehnte [WIR HABEN DICH & DEINE FAMILIE IN DER HAND]. Ich wünsche Andy alles Gute [187 – Code für Auftragsmord]. Ich wünsche weiter fortgesetzte Stärke für den Rest des FBI [GENERELLE DROHUNG AN ANDERE]. Amerika braucht Euch [AKTIVIERE SCHLÄFERZELLEN].

Rücktrittliste

Nun, McCabe ist nicht der Erste, der eines außergewöhnlichen natürlichen Todes sterben würde. Einem derartigen Szenario zu entgehen, ist wohl zumindest bei einem Teil der seit dem 1. September 2017 zurückgetretenen Firmenchefs, Politiker, Behördenleiter, usw. ein möglicher Grund für ihren Rückzug. Die Rücktrittliste enthält mittlerweile satte 556 Einträge.

Sealed Indictments

Ebenfalls weiter angestiegen ist die Zahl der “Sealed Indictments“, also der versiegelten Anklageschriften. Wie eine aus US-Anwälten bestehende Gruppe ermittelt hat, ist die Zahl für den Zeitraum vom 30. Oktober 2017 bis 26. Januar 2018 mittlerweile auf 13.605 angestiegen (“normal“ sind rund 1.000 im Jahr). Ausführliches Quellenmaterial wurde entsprechend aktualisiert, dokumentiert und veröffentlicht.



“Q-Anon“

Dieser war über die vergangenen Tage ausgesprochen aktiv und trat dabei auch in bisher nie dagewesenem Umfang in Interaktion mit den seine Einträge untersuchenden Anons. So wies “Q“ ausdrücklich darauf hin, dass der Besuch Präsident Trumps beim WEF, dem Weltwirtschaftsforum in Davos, und insbesondere sein Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May “sehr, sehr, sehr wichtig“ gewesen sei.

Eine Interpretation der “Q“-Einträge ist bekanntlich aufgrund der bisweilen kryptischen Form recht schwierig. Doch lässt sich halbwegs deutlich herauslesen, dass der britische Geheimdienst MI6 offenbar in weiten Teilen die Seiten gewechselt hat und nun der Agenda der “Weißhüte“ folgt (Eintrag Nr. 617):

May is neutralized.

MI6/SIS undergoing house cleaning.

Queen/monarchs seeking shelter.

Patience.

These people are stupid.

Übersetzung:

May ist neutralisiert.

Beim MI6/SIS wird aufgeräumt.

Queen/monarchen suchen Unterschlupf.

Geduld.

Diese Leute sind dumm.

Interessant ist sicherlich die Zeile über die Queen, wobei “monarchs“ kleingeschrieben ist und somit durchaus eine Doppelbedeutung haben könnte (z.B. “Project Monarch“, CIA/MK-Ultra).

Weiter ist (mit einer Ausnahme) allen bekannten US-Analysten eine Besonderheit entgangen, welche mit dem obigen Eintrag in Verbindung stehen dürfte. Denn der recht umfangreiche Eintrag Nr. 633 (über die Trump-Rede am heutigen Abend und das sich ändernde Mediennarrativ) endet mit dem Satz:

These people are DUMB.

“Diese Leute sind dumm“ wäre eine sinnvolle Übersetzung, doch verwendet “Q“ an dieser Stelle “DUMB“, anstatt “stupid“ (wie sonst üblich). DUMB steht auch für “Deep Underground Military Base“ (Militärbasis im tiefen Untergrund). Ist dies womöglich ein Hinweis auf den “Unterschlupf“, welcher von der “Queen“ gesucht wird?

Weitere Inhalte der jüngsten “Q“-Einträge in Kurzform:
Ausdrücklicher Hinweis auf das Council on Foreign Relations, kurz CFR.
Jack Dorsey von Twitter wird mehrfach thematisiert und in diesem Zusammenhang auch die Entlassung des seit dem 4. November 2017 inhaftierten saudischen Prinzen al-Walid ibn Talal, welcher maßgebliche Anteile an Twitter besitzt.
Netzverweis auf einen martialischen Kurzfilm über die Schlagkraft der US-Streitkräfte. (interessant Min. 1:11, BSF)
Die Wichtigkeit einzelner Journalisten und der Anons wird hervorgehoben.
Es solle nicht erwartet werden, dass Hillary Clinton, Barack Obama, George Soros, u.a. vor einem Zivilgericht abgeurteilt werden.
Edward Snowden wird mehrfach direkt angesprochen. Dieser war, vor seiner Tätigkeit als “Contractor“, bei der CIA und wurde dort ausgebildet. Es scheint noch unklar zu sein, auf welcher Seite Snowden steht.
Hollywood wird thematisiert, besonderes Augenmerk auf Filme, welche falsche Geschichte glorifizieren.
Das CIA-Projekt “Mockingbird“ (Kontrolle der Medien = Kontrolle des Narrativs) sei im Scheitern begriffen.
Sollte das von Trumps politischen Gegnern gewünschte Narrativ nicht fruchten, sei mit einer oder mehreren “False Flags“ zu rechnen.
Und einiges mehr …

State of the Union

Am heutigen 30. Januar 2018 um 21:00 Uhr Ostküstenzeit (3:00 Uhr MEZ) hält US-Präsident Donald Trump seine erste Rede zur Lage der Nation. Es wird erwartet, dass er diese Gelegenheit zur Auflistung der Erfolge seiner Administration und des Standes der “nationalen Sicherheit“ nutzt. Inwiefern das oben angesprochene #Memo thematisiert werden wird, bleibt abzuwarten.

Global Heatmap

Eine im November 2017 herausgegebene interaktive Online-Fitness-Karte zeigt die Positionen und Routen von 27 Millionen Nutzern einer Fitness-App. Das US-Unternehmen Strava hat seine “Global Heatmap“ ins Netz gestellt, welche Datenmaterial von 2 Jahren optisch darstellt, wie sie aus Gerätschaften wie Jawbone und Fitbit entnommen wurden.

Da es sich um weltweites Datenmaterial handelt, werden unter anderem auch die Positionen von Militärbasen aufgezeigt. Dabei wurde auch durchaus sensibles Material offenbart, wie ZeroHedge berichtet:

Abgelegene Gegenden, wie Wüsten in Syrien und im Irak, sind fast vollständig dunkel – abgesehen von geheimen Orten, wo Militärangehörige stationiert sind und Fitness-Tracker benutzen. Angestellte in einigen der heikelsten Einrichtungen der US-Regierung haben unwissentlich Informationen übermittelt, darunter auch über Tunnels im Untergrund.

Dabei werden beispielsweise die “Innereien“ des Pentagons oder Patrouillerouten offenbart und selbst im “ewigen Eis“ finden sich einzelne Wegstrecken. Sehenswert.

Fazit

Es brodelt gewaltig im Untergrund. Nach dem Theaterdonner um den kurzzeitigen “Government Shutdown“ hat die Trockenlegung des Sumpfes mittels des von Trump angekündigten Sturms und der damit einhergehende Geheimdienstkrieg offenbar eine entscheidende Phase erreicht. In diesem Zusammenhang sei einmal mehr auf die Exekutiv Order vom 20. Dezember 2017 verwiesen. Wir warten auf das #Memo.

Alles läuft nach Plan …

Quelle: Der Nachtwächter

Keine Kommentare: