Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Montag, 29. Januar 2018

Steht die Erde kurz vor der Machtübernahme durch die Alien-Rasse?

ZZa: Wir wissen, dass die grösste Täuschung der Menschheit, Projekt Bluebeam, eine Realität ist, und durch Hollywood Filmemacher an den chemtrail-verschmutzten Himmel das Kommen unterschiedlicher Messiase vorgaukeln kann. Der Zweck, ist den Menschen vorzugaukeln, ihr respektiver Messias sei gekommen – um danach in seinem Namen die satanische Eine-Welt-Regierung, Agenda 21, im Namen der jeweiligen Messiase durchzusetzen. 

Das alles ist schon lange Realität schaut selbst. https://www.youtube.com/watch?v=sBSGYEdSv6w



Es gibt mehr als genug archäologische Beweise dafür, dass die Erde durch Außerirdische kolonisiert wurde. Ein weltweites Netz von Pyramiden und Obelisken für die Energieversorgung und Reliefs an den Wänden steinerner Tempelanlagen, die seltsame Himmelskörper und Aliens zeigen, sind noch heute stumme Zeitzeugen außerirdischer Präsens auf der Erde.

Bisher vertuschen Regierungen auf der ganzen Welt die Existenz außerirdischen Lebens. Der Grund hierfür, geht aus geheimen Unterlagen Edward Snowdens hervor. Laut dieser Dokumente wird die Erde seit mehr als siebzig Jahren unter anderem durch die Rasse der „Großen Weißen“ in Form einer Art Schattenregierung regiert.

Sehen die Pläne der Großen Weißen eine Neue Weltordnung vor? Um das verstehen zu können, müssen wir das Rad der Zeit an den Anfang zurückdrehen. Von Frank Schwede.

Unlängst wurde durch ein Forschungsbericht der US-Weltraumbehörde NASA bekannt, dass in unserer Galaxie bis zu 40 Milliarden erdähnliche Planeten existieren. Weiter wurde bekannt, dass es auf diesen Planeten ebenfalls hochentwickelte Zivilisationen gibt, die erdähnlich seien können. Jedoch entwickelt sich das Leben auf jeden Planeten auf seine Weise, also unterschiedlich und vor allem vielfältig.

Dieser Bericht bestätigt einmal mehr meine These, dass das Universum mit seiner Schöpfung aus einem „Guss“ entstanden ist, was ja im Grunde genommen auch nicht anders sein. Dass Schulwissenschaftler hingegen heute noch immer behaupten, dass die Erde und der Mensch einzigartig im Universum sind, löst bei mir nur ein heftiges Kopfschütteln aus. So ein Unsinn hat nichts mehr mit Wissenschaft zutun.

Ich gehe, wie viele echte Wissenschaftler, von der Tatsache aus, dass es auf nahezu jeden dieser Planeten humanoides Leben gibt, ebenso wie Säugetiere, Insekten, Vögel und Meerestiere. Viele Menschen haben aber bis heute keine Vorstellung davon, wie dieses Leben genau aussieht, obwohl es in geheimen wissenschaftlichen Zirkeln bereits eingehende Untersuchungen und Berichte dazu gibt. Doch werden diese Schriften und Bücher zu diesem Thema noch immer als Verschwörungstheorien bezeichnet.

Der ehemalige sowjetische Geheimdienst KGB hat sich schon sehr früh mit dem Thema außerirdisches Leben beschäftigt und entsprechende Untersuchungen getätigt. Unter dem Titel trägt: „Alien Race Book“, ist dazu ein Buch erschienen, das allerdings bisher nur in englischer Sprache erschienen ist.

In diesem Buch werden auf 180 Seiten 58 der wichtigsten Rassen ausführlich vorgestellt, dazu auch ihre Raumschifftypen. Allerdings sollte man die Abbildungen in dem Buch mit Vorsicht genießen. Denn zahlreiche der in diesem Buch präsentierten Fotos, dürften schlichtweg Phantasieaufnahmen oder Symbolbilder sein, da es wohl kaum möglich sein wird, dass sämtliche Rassen bereits hier auf der Erde eingehend studiert werden konnten.

Zu den wichtigsten, in diesem Buch vorgestellten Rassen, dürften die Anunnaki vom Planeten Nibiru zählen. Dazu muss man wissen, dass Nibiru der zehnte Planet unseres Sonnensystems ist, aber einen deutlich größeren Sonnenumlauf als die Erde hat, nämlich 4000 Jahre, die Erde hingegen nur 365 Tage (Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde?).



Die Anunnaki muss man sich als 2,5 Meter große muskulöse Riesen vorstellen mit länglichem Schädeldach. Offenbar dienten sie auch als Vorlage der alten Riesensage. Nach unbestätigten Informationen soll es außerdem zwei unterschiedliche Kriegergruppen auf Nibiru geben, die durch Genmanipulation erschaffen wurden.

Die erste soll ebenfalls muskulös sein und über den Kopf eines Vogels verfügen – ähnlich wie der ägyptische Gott Horus, die zweite Gruppe hat den Kopf eines Schakals und ähnelt auf verblüffende Weise dem ägyptischen Gott Anubis. Vieles spricht also, wie ich in der Vergangenheit an dieser Stelle schon vielfach berichtet habe, dafür, dass die Anunnuki die wahren Herrscher im antiken Ägypten waren.

Immerhin reisten die Anunnaki während verschiedener Erdzeitalter quer durch die Galaxie und besiedelten zahlreiche Planeten. Doch dazu später mehr.

Nibiru wird noch immer von der NASA und den herrschen Eliten verschwiegen. Er ist also offiziell nicht existent. Allerdings spricht auch vieles dafür, dass die Anunnaki nicht die erste Rasse auf der Erde war, sondern dass sie vielmehr die Erde überfielen und im Laufe der Geschichte für so allerlei kriegerische Auseinandersetzungen sorgten.

Es wird in zahlreichen Aufsätzen und Büchern darüber berichtet und behauptet, dass die Anunnaki die Menschenrasse aus bereits auf der Erde angesiedelten primitiven Erdprimaten als Sklavenrasse schufen. In Ansätzen mag dies vielleicht auch stimmen. Insbesondere dann, wenn man die Tatsache hinzuzieht, dass die Seelen-DNA verändert wurde, sodass sich Menschen noch immer nicht an ihren vor jeder Inkarnation getroffenen Seelenplan erinnern können.

Seelentransfer durch das Universum

Wer das Leben in seiner Urform begreifen möchte, muss sich der Tatsache bewusst sein, dass der Mensch nicht das Ergebnis einer Evolution ist. Vielmehr vertrete ich die Meinung, dass die humanoide Seele durch das Universum zu ganz bestimmten Zwecken geschaffen worden ist und durch Genexperimente bewusst verändert wurde. Jeder von uns muss sich nämlich der Tatsache bewusst sein, dass das eigene „Ich“ nicht unser biologische Körper ist, sondern unsere Seele.

In unserer Körper-DNA sind lediglich alle Informationen unseres biologischen Körpers gespeichert, in der Seelen-DNA aber alle wichtigen Informationen unseres eigenen Ich´s sowie alle Informationen unserer früheren Seelenleben, sprich in diesem Fall unseren Inkarnationen auf der Erde und natürlich auch auf anderen Planeten.

Seelen sind ein wichtiger Teil des Universums, was bedeutet, dass Seelen nicht nur auf der Erde, sondern auch auf anderen Planeten des gesamten Universums inkarnieren können. Diese Informationen sind über unser Ego-Bewusstsein, also über unseren Verstand, (noch) nicht abrufbar, da der Verstand ein Teil unseres biologischen Körpers ist. Lediglich unter im Hypnose ist ein Zugang zu diesen Informationen möglich.

Vieles spricht meiner Meinung nach dafür, dass Seelen, die auf der Erde inkarnieren, das Bewusstsein ihres wahren Ich´s bewusst gelöscht wird. Doch warum ist das so? Es wird vermutet, dass es sich bei der Erde um eine Art künstlichen Sklavenplanet handelt, einen Planeten der sogenannten Seelengefangenschaft und nur durch das Löschen sämtlicher Informationen des Seelenbauplans und eine damit verbundene Trennen vom eigenen „Ich“ und somit auch vom Universums, ist eine Versklavung erst möglich.

Die künstliche oder besser gesagt bewusste Trennung vom „Ich“, also in diesem Fall von der Schöpferquelle, löst zwangsläufig Urängste und das Gefühl innerer Gefangenschaft aus. Insbesondere Sternensaaten, also Seelen, die nicht ihren Ursprung auf der Erde haben, berichten immer wieder von diesen Ängsten und sagen aus, dass die Erde nicht ihre Heimat ist.



Ihr Wunsch, wieder nach Hause zu gehen, wird mit den Jahren ihres Daseins auf der Erde immer größer, viele von ihnen scheiden durch Suizid freiwillig aus dem Leben auf der Erde aus, um als Seele wieder nachhause gehen zu können.

Viele Sternensaaten sind sich der Tatsache bewusst, dass es den Tod, wie er medizinisch beschrieben wird, in dieser Form nicht gibt. Der medizinische Tod bezieht sich ausschließlich nur auf den biologischen Körper, nicht auf die Seele. Da der Körper lediglich ein Träger der Seele ist, ist die Bezeichnung Tod nicht korrekt, da die Seele, die in diesem Körper lebt, nach der Trennung vom biologischen Körper in ihren ursprünglichen Bewusstseinszustand zurückkehrt. Die Seele ist reine Lebensenergie und somit unvergänglich.

Gehen wir an dieser Stelle also von der Tatsache aus, dass die Erde vor Millionen von Jahren von den Anunnaki überfallen und besiedelt wurde, könnte es durchaus ihm Rahmen der Optionen sein, dass die Anunnaki durch raffinierte Genexperimente den Mensch als eine Art Sklavenrasse gezüchtet haben.

Möglich ist, dass auch heute noch Nachfahren der Anunnaki auf der Erde leben, was eine Erklärung wäre, für die zahlreichen auf der ganzen Erde geführten Kriege. Dass die Anunnaki nicht die erste Rasse auf der Erde waren, dürfte indes an dieser Stelle jedem klar sein, der sich ausführlich mit der Entstehung des Universums befasst. Gehen wir weiter davon aus, dass der Mensch tatsächlich eine „Zuchtrasse“ ist, dürfte jedem klar sein, warum die wahre Geschichte bis zum heutigen Tag verschwiegen wird.

Ist der Mensch somit vielleicht sogar ein Prototyp der Künstlichen Intelligenz? Seit den 1970er Jahren existiert in den Vereinigten Staaten ein geheimes Klonprogramm, das Supersoldaten für Kampfeinsätze züchtet. Mag sein, dass die Menschheit tatsächliche eine durch die Anunnaki genetisch erschaffene Spezies ist, die im Rahmen eines Kolonisierungs-Programms der Erde entstand ist und dass die Anunnaki über das nötige Know how verfügten und dies auch heute noch haben, um die Künstliche Intelligenz auf der Erde voranzutreiben.

Wenn das wirklich alles so zutrifft, dürfte jedem unter uns klar sein, warum die Menschheit bewusst dumm gehalten und im Unklaren gelassen wird und warum alles, was sich unserer Vorstellungskraft entzieht als Verschwörungstheorie bezeichnet wird.

Ist der Mensch eine Zuchtrasse?

Es mag in diesem Zusammenhang auch zutreffen, dass die Erde ein künstlich veränderter Planet in einem vielleicht sogar künstlich veränderten Sonnensystem ist. Für mich ist es längst eine unbestreitbare Tatsache, dass die Anunnaki in der Vergangenheit nicht nur auf der Erde sichtbare Spuren hinterlassen haben, sondern auch auf Mond und Mars und zahlreichen anderen Planeten unseres Sonnensystems. Ich denke, dass die Pyramiden und Tempelanlagen die noch immer sichtbarsten Spuren dieser Rasse hier auf der Erde sind. Die Anunnaki waren Mischwesen, halb Mensch, halb Tier.

Berühmte Reliefs in Ägypten und Mexiko sind noch immer sichtbare Beweise für die Tatsache, dass diese Mischwesen tatsächlich einmal in grauer Vorzeit existiert haben, denn Reliefs sind schließlich so etwas wie Malerei auf Stein und bilden nur das ab, was es in dieser Form auch tatsächlich geben hat. Ich denke, dass Ägypten und Mexiko zwei der prominentesten Hochburgen der Anunnaki waren.



Ich denke auch, dass die Anunnaki auch heute noch einen nicht unwesentlichen Einfluss auf das Geschehen hier auf der Erde haben. Ihre Nachfahren sind vielleicht in einflussreichen Logen und Zirkeln tätig, infiltrieren die Politik und das Weltgeschehen und sind seit mehr als vierzig Jahren die maßgeblichen Architekten der Künstlichen Intelligenz, so wie einst in grauer Vorzeit.

Die länglichen Schädel der Anunnaki, die hinlänglich auch als Prä-Adamiten bezeichnet werden, sind ein unwiderlegbarer Beweis dafür, dass es sich um eine außerirdische Rasse handelt. Ich habe bereits in einem früheren Beitrag geschrieben, dass eben diese Rasse die Herrscher des Alten Ägypten waren. Betrachtet man nämlich die Schädel von Nofrete und Echnatons, fällt auch hier das länglich schräg hochgezogene Schädeldach auf.

Die drei Pyramiden von Gizeh wurden ebenfalls von den Anunnaki zur Energieerzeugung errichtet. Auch wurde der Mars einst von eben dieser Rasse bewohnt und ich gehe mit meiner These sogar noch einen Schritt weiter und behaupte, dass sich auf dem Mars einst ein Portal befand, dass einmal Ägypten mit dem Mars verband.

Die ägyptische Geschichte wimmelt schließlich nur so von Geschichten, die beschreiben, wie Ägypter in seltsamen Fluggeräten in den Himmel empor stiegen. Vieles spricht auch dafür, dass es vor der Mündung des Nils ins Meer einmal ein Art Sternentor gab, das vielleicht sogar als eine Art Handelsroute zum Mars diente (Brachte eine außerirdische Rasse vor mehr als 60.000 Jahren die alte ägyptische Hochkultur auf die Erde?).

Die Spuren der Anunnaki Zivilisation ist aber nicht nur in Ägypten zu finden. Auch in Sumer, Osteuropa, Südamerika und Asien – selbst in Nordamerika findet man ihre Architektur noch heute vor. Jedoch gehe ich davon aus, dass die Anunnaki nur eine von insgesamt vier Rassen sind, mit denen die Vereinigten Staaten seit vielleicht mehr als siebzig Jahren einen unmittelbaren Kontakt haben.

Nach den mir vorliegenden Informationen gibt es zwar ein Abkommen mit westlichen Staaten, insbesondere mit den USA, das vorsieht, dass die Rassen gegen Landerechte und geheime Stützpunkte fortschrittliche Technologie zur Verfügung stellen, jedoch soll es bisher keine Föderation mit diesen Rassen geben.

Im Juni 2016 sagte der ehemalige kanadische Verteidigungsminister Paul Hellyer in diesem Zusammenhang, dass diese Rassen gemeinsam mit einer extrem machtvollen Gruppe die Welt beherrschen. Hellyer sagte weiter, dass die Existenz dieser Gruppe der Welt bewusst bis heute verschwiegen wird. Doch wer ist diese machtvolle Gruppe, von der die Welt nichts erfahren darf?

Nach den mir vorliegenden Informationen soll es sich um die direkten Nachkommen der Nephilim, der Gottessöhne, aus den biblischen Erzählungen handeln. Sie sind die direkten Nachkommen der Söhne Gottes und der Töchter der Menschen, die vor der Sintflut gezeugt wurden. Viele Forscher vertreten sogar die Theorie, dass sich die Bibelgeschichten auf Partnerschaften zwischen Anunnaki und irdischen Frauen beziehen, deren Nachkommen schließlich die Nephilim sind, die später als die Großen Weißen beschrieben werden.



Bis heute ist nicht bekannt, wo der Heimatplanet der Großen Weißen ist. Vieles spricht aber dafür, dass sich ihre Basis irgendwo in der Antarktis befindet, da bereits Admiral Richard E. Byrd während seiner „Operation High Jump“ Bekanntschaft mit den Großen Weißen schloss. Immerhin spricht Byrd in seinem geheimen Tagebuch von einer Rasse, die tief im Innern der Antarktis lebt. Byrd sagte in seiner Schrift auch, dass er die Rasse dort besucht habe.

Es ist also nicht auszuschließen, dass es sich bei dieser Rasse tatsächlich um die Großen Weißen handelt. Und es ist auch nicht auszuschließen, dass sie noch heute unbemerkt unter uns auf der Erde lebt und vielleicht sogar einen direkten Einfluss auf die Weltpolitik hat. Die Rasse der Großen Weißen ist gut 2, 13 Meter groß, dünn und sie haben das Aussehen von Albinos.

Mittlerweile wird auch darüber spekuliert, ob die Air Force-Base Creech als weitere Basis der Großen Weißen dient. Der Stützpunkt ist ebenfalls unterirdisch angelegt, wo sich unbestätigten Angaben zufolge auch ein Raumfahrtbahnhof befinden soll. In der Tat spricht gegenwärtig vieles dafür, dass die Großen Weißen ein politisches Votum in den Ländern USA, Kanada, Großbritannien und zahlreichen anderen NATO-Ländern besitzen und das sie einen großangelegten Veränderungsprozess auf der Erde planen.

Das zumindest geht aus geheimen Informationen des NSA-Informanten Edward Snowden hervor. Dieser berichtete nämlich davon, dass die USA in Wahrheit von den Großen Weißen regiert wird, die nach Worten von Snowden bereits den Nazis zur Macht verholfen haben. Aus den geheimen Unterlagen geht auch hervor, dass die Großen Weißen dem Nazi-Regime in den 1930er Jahren auf die Beine geholfen haben, um eine ganze Flotte hochentwickelter U-Boote und später auch die Haunebu zu entwickeln.

Diese Informationen lassen auch die Flucht hochrangiger Nazis in die Antarktis in einem ganz anderen Licht erscheinen. Erst durch diese Information macht die ganze Sache erst einen Sinn und beweist einmal mehr die Tatsache, dass es sich bei dieser Geschichte keinesfalls um eine reine Verschwörungstheorie handelt.



Steht die Neue Weltordnung kurz vor ihrer Vollendung?

Der russische Geheimdienst warnte bereits schon vor Jahren die USA davor, dass die Großen Weißen im Begriff sind, die Weltherrschaft in Form einer „Neuen Weltordnung (NWO) zu übernehmen. Ein erstes deutliches Indiz hierfür ist die seit Jahren rasch voranschreitende globale elektronische Überwachung. Diese soll nach Worten Snowdens sämtliche Informationen über deren Anwesenheit auf der Erde kaschieren.

Snowden warnt außerdem davor, dass bereits jetzt schon die Schlussphase der NWO eingeleitet ist und wie weiter bekannt wurde, übergab er bereits vor mehr als drei Jahren Wladimir Putin die entsprechenden Dokumente mit der Bitte, die Bevölkerung über die Existenz Außerirdischer zu informieren. Ich vermute, dass das der tatsächliche Grund für die aggressive Russlandpolitik des Westens ist.

Wie ich bereits in meinem aktuellen Buch „Das Geheimnis der schwarzen Dreiecke“ schrieb, versucht seit mehr als siebzig Jahren eine mächtige und im Hintergrund operierende Gruppe, die Wahrheit über die Existenz Außerirdischer zu verhindern. Journalisten, Schriftsteller und Filmproduzenten werden dafür bezahlt, die Weltbevölkerung in Unkenntnis zu halten und mit entsprechenden Lügen zu füttern.
Nahezu jedes bisher erschienene Buch über UFOs und Außerirdische ist eine bewusste Lüge. Die tatsächlichen Hintergründe über die Entstehung der Erde, des Universums und vor allem der Menschheit, wird bis zum heutigen Tag bewusst verschwiegen. Fällt heute oder morgen das Schweigegelübte, fällt auch die Neue Weltordnung und das grausame Spiel auf der Erde hätte ein Ende.

Ich denke, dass sich die Menschheit in diesem Jahr tatsächlich an einem entscheidenden Wendepunkt befindet, nur scheinen sich viele Menschen dieser Tatsache noch nicht bewusst zu sein. Die tatsächlichen Architekten der NWO geben sich bis zum heutigen Tag nicht zu erkennen.

Der in zahlreichen Beiträgen beschriebene Deep State könnte also in Wahrheit eine Fraktion der Großen Weißen sein, die mit viel Raffinesse und Geschick mittlerweile auch das Internet infiltriert hat, um die Menschheit auf den falschen Weg zu lenken. Meiner Meinung nach ist auch das vielzitierte „Event“ durch diese Gruppe choreographiert und beschreibt den direkten Eintritt in die „Neue Weltordnung“.

Vielleicht ist es wirklich so, wie Edward Snowden es sagt, dass die Großen Weißen ihre schützende Hand über die USA halten. Das könnte auch der Grund dafür sein, weshalb die Vereinigten Staaten und ihre NATO-Verbündeten in der Vergangenheit ihre militärische Überlegenheit überall auf der Erde wie ein Trumpf aus dem Ärmel ausspielen konnten. Schließlich haben die Großen Weißen die USA mit mehr fortschrittlicher Technologie ausgestattet, wie kein anderes Land auf diesem Planeten.

Die USA betreibt eine Verschleierungstaktik, deren Ausmaß geradezu unbegreiflich ist. Vielleicht aber liege ich mit meinen Überlegungen tatsächlich daneben. Schön wäre es, für den Planeten Erde, für die Menschheit. Aber ich denke, dass sich hinter der aggressiven Politik, die sich in den zurückliegenden zwanzig Jahren sprunghaft entwickelt hat, und hinter der radikalen Umerziehung der Gesellschaft, insbesondere in den westlichen Ländern, ein Plan verbirgt (Die globale Elite soll in Guantanamo inhaftiert werden!).



Warum sonst, werden Länder wie Russland und China massiv von der westlichen Politik angegriffen. Warum werden solche Länder als Feinde der Demokratie bezeichnet, wo es doch gerade hier im Westen beim besten Willen keine echte Demokratie mehr gibt. Insbesondere Europa und die USA sind von einer wirklichen Demokratie weit entfernt. Wer, wie ich, Kollegen kennt, die in Russland arbeiten, weiß, dass es gegenwärtig in Russland mehr Demokratie gibt als in den Vereinigten Staaten oder hier in Europa.

Der tatsächliche Grund für die Aggression ist meiner Meinung in der Tatsache zu finden, dass sich Länder wie Russland und China gegen die Neue Weltordnung stellen und per tu nicht auf Linie zu bringen sind. Ob nun die Neue Weltordnung ein außerirdisches oder irdisches Konstrukt ist, ist unerheblich. Die Neue Weltordnung ist in jedem Fall das Ende der Freiheit für jeden Menschen hier auf der Erde. Soviel steht schon jetzt fest.

Die ersten Geburtswehen erleben wir bereits. Die Spaltung der Gesellschaft und das Ende von Meinungsfreiheit und Mitspracherecht auf politische Entscheidungen sind nur zwei Beispiele – aber das ist erst der Anfang. Wie es weiter geht, wird die Zukunft zeigen, die Menschen in ihren Händen halten. Wohin aber der Weg führt bestimmt wie immer die Masse.

Bleiben Sie wie immer aufmerksam!

Quelle: PravdaTV

Kommentare:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Danke für diesen Artikel...
Es ist alles ganz anders als wir Denken.

Anonym hat gesagt…

Die großen weißen sind die mich bedrohen circa 1,80 -2,20 m groß ,sie sind es die mich mit Skalarwellen und Radioaktivität angreifen ,nur weil ich das Dreieckufo mit dem weißen Drako fotografiert hatte ,und abends die Bilder wieder gelöscht habe ,weil mein Bauchgefühl mir gesagt hat das es klüger ist das zu tun .Was hat es geholfen , jede Nacht Stress ,und Kampfflugzeuge die kleiner Dronen abwerfen.
Danke Liebes Z Z A Team !

Anonym hat gesagt…

Kann mich der Autor Mal bitte irgendwie kontaktieren? Oder der Ersteller dieses Textes? Ich bräuchte da Mal ... Hilfe?!

Anonym hat gesagt…

Habe das Alienracebook durchgelesen und muss sagen dass dieses nicht autenthisch ist. Enlil, ein Gott der Sumerer wird dort als Insektoid dargestellt, jedoch ist Enlil und die anderen dieser Rasse humanoid. Und auch sind diese über 2,5 m groß.

Anonym hat gesagt…

Ein sehr interessanter Artikel,
Ich stimme ihn zu, dass wir auf der Erde von einer geheimen Gruppe kontrolliert werden, deren Herkunft seid den Pharaonenzeit verschwiegen werden.
Es sind aber keine Lebewesen außerhalb unserer Erde. Das universum ist nur da damit wir uns Orientieren können und um die Erde Standbiel zu halten und zu schützen mit ihrer. Anzieungskräften der Planeten.
Sie scheinen wohl nicht an den Teufel und seinen Dämonen du glauben.
Nicht vergessen, der größte Plan des Teufels war es die Menschen glauben zu lassen das es den teufel nicht gibt. Der zweitgrößte Plan ist es die Menschen ins verdärben ( Unglaube ) zu führen.
Wozu sonst die ganzen zionistischen Ritual.

Anonym hat gesagt…

zum Thema was ich über die Außerirdischen schrieb ,ich bin seit 1993 bis 2016 in regelmäßigen Kontakt mit Außerirdischen gewesen,vom 29-30 September 1993 nachts 2 Uhr 14-4 Uhr morgens , war ein Ufo zwischen unserem Stall und Haus ,das Ufo war in Höhe der Dach - kannte ,ich konnte 30 kleine Lampen sehen ,wo der Außenrand mit Streben gegen den Uhrzeigersinn ganz langsam über die Lampen lief,wo es kam war vorher ein lauter Sirrton zu hören den Durchmesser des Ufos schätzte ich auf 8 m .vom Haus zum Stall sind es ungefähr 12 m,mein Apfelbaum der neben den Stall stand ist eingegangen .Ein zweites Ufo war aus Richtung Hagenow gekommen ,und Stand über einer Bekannten Ihr Haus , es wahr größer als das Erste circa 15 m geschätzt und ohne den Außenring .Sechs Wochen später fielen meine Haare Büschelweise ,und bei mir wurde festgestellt das mein Imunsystem komplett zerstört ist ,seitdem geht es mir nicht mehr gut . immer wiederkehrende Einschnitte am Körper ,Montags abends Punkt 21 Uhr 30 ein kurzer Ton im linken Ohr ,die Ankündigung das ich wieder geholt werde ,ständiger Besuch von verschieden Außerirdische Rassen ,8 Implantate die ich seit 2006 aus meinem Körper gepult habe ,metallisch und plastisch ,Besuch von zwei Ärzten gr:1,50 mit Stab und Schlange in Einem Dreieck auf Ihren schwarzen einteiligen Anzügen und den riesigen Augen und einem Wesen von Circa 90 cm was auf meinem Bett saß ,besitze noch immer im ganzen Körper Implantate ,das Metallsuchgerät schlägt darauf an.Warum Kampfflugzeuge eine kleine Drohne abgeworfen haben weiß ich nicht , ich sah sie öfters an meinem Fenster ,ich weiß das Telefon und Computer ständig überwacht werden ,nur ich kümmere mich weder um Politik oder sonstiges ,und gehe auch nicht zu Wahl,das Problem ist das ich wahrscheinlich über die Außerirdischen zu viel weiß ,mir wurde mit dem Tod gedroht ,Angriffe mit Skalarwaffen und Zweimal mit Radioaktivität ,mein Kopf und Brust sahen aus wie ein Sonnenbrand und angeschwollen ,es wahr sehr schmerzhaft ,ich möchte keine anderen Menschen in Gefahr bringen ,deswegen Anonym .Danke!

Anonym hat gesagt…

Besuch von zwei Insektoiden hatte ich 2014 ,es gibt sie wirklich ,es wurden mir auch Hologramme gezeigt das sie fürs entnehmen von Embryonen bei Frauen zuständig sind,( Hybride )5.8.2004 2004 erster Kontakt mit einem kleinen Außerirdischen enganliegende Kleidung schwarz ,gr:140 cm Lichtbrille über den Augen ,8 m von mir entfernt 2 Uhr 30 nachts ,schlich mich raus weil ich Tierdiebe vermutete ,er hat sich sehr erschrocken ,und ist durch das Tor über das Feld geflüchtet ,das Feld hat die Länge von 40 m ,dann sah ich plötzlich das er seine Lichtbrille ausgemacht hat ,und ich rote leuchtende Augen sah ,ich tat so als ob ich hinter her wollte ,er ist dann kurz am Zaun von der Pferdekoppel hängen geblieben ,ich beobachtete noch wie ein kegelförmiges
Raumschiff circa 1,50 Durchmesser abhob .Farbe der Lichter oben war gelb orange und S smaragtgrün . Er ist es auch gewesen der am Stall immer mit einen Lichtstrahl meine Töpfe aus Plaste hochfliegen lassen konnte .Am 7.8.2004 waren nachts wieder sechs kleine Wesen mit goldfarbenen Anzügen zu sehen gr: Circa 90 cm , bin nicht mehr rausgegangen ,beobachtete sie nur 2005 zwei Ärzte und ein kleiner ,in meinem Zimmer ,einer hatte einen Metallstab in der Hand mit dem mein Rücken abgetastet wurde ,ich ergriff den Stab der drinnen hohl wahr und hielt im fest ,das ging eine ganze weile so bis ich mich auf die Seite drehte ,und bemerkte wie mir irgendetwas in den Fuß gespritzt wurde ,am morgen fand ich Blut an meinem Fußende ,manchmal befand ich mich auf der Diele oder neben dem Bett, wo auch ein Wesen stand ,1,40 cm groß ,Körper vollkommen nackt ,keine Körper Beharrung ,große schwarze Augen ,winzige Ohren ,kleiner Mund vier Finger ,auf die Füße nicht geachtet ,männliches Wesen .Besuch von vier kleinen Wesen ,zwei untersuchten mich zwei hielten mich an den Füssen fest ,gr: 80-90 cm kleine runde Augen winziger Mund und Nase unbekleidet geschlechtslos ,konnte sie nur kurz beobachten ,weil irgend etwas mich zum schlafen brachte ,13.3.2007 :Besuch eines Außerirdischen ,der mit mir wahrscheinlich sexssuellen Kontakt hatte ,wahr ein Hybride ,ich wollte ihn von meinem Bett weg stoßen ,sein Arm war muskulös ,hatte vier Finger mit der gleichen Länge ,Haut wie bei Menschen,große grauschwarze Augen kleiner Mund und Nase ,Geschlecht winzig ,September sah ich in der Tanne des Nachtbahn einen cirka 1,40 m großen Außerirdischen der mich von da aus beobachtete neben der Tanne war ein scheibenförmiges Objekt was sich mit seinem Antrieb in den Ast der Tanne verfing und Mühe hatte wieder freizukommen ,der Ast ist dadurch in einer bestimmten Höhe von circa 6 m abgebrochen ,mein Nachbar wundert sich deswegen bis heute noch. 4 Dezember 2008 nachts gegen 24 Uhr ein zwitschern wie von Vögeln auf der Diele gehört , einen Augenblick später 5 kleine Wesen in meinem Zimmer schwarz bekleidet Größe etwa 90 cm ich beobachtete sie eine Weile ,plötzlich liefen sie wieder raus .2009 3 WESEN DIE AUF MEINEM Hof waren , die nur Büschel weise Harre auf dem Kopf hatten , waren auch mit schwarzer Kleidung bis zum Hals bekleidet ,,Augen waren anders , als bei den anderen Hybriden ,auch die Farbe der Haut ging ins gelbliche , unangenehme Wesen .

Anonym hat gesagt…

Besuch zweier Zetas und zwei Aldebaraner 2010.Aldebaraner rechts und links vom Kopf zwei Ausbeulungen große schwarzgraue Augen gr:cirka
120 cm geschlechtslos helle Haut ,stämmig : Zetas gr. circa auch 120 cm großer Kopf ; Körper 40 cm Durchmesser ;sehr große Hände mit drei Fingergelenken ,große Augen schwarz ,waren in einem Ganzkörperanzug eingehüllt, halber Meter von meinem Fenster entfernt .drei kleine durchsichtige Wesen in meinem Zimmer ,es war sowas wie eine kleine Wolke zu sehen , sie fasten sich an Ihre Hände und verschwanden hinter das Sofa :März 2016 ,Besuch von zwei kleinen fiesen Wesen mit spitzen Ohren ,das eine schrie wie ein Ferkel und hatte gummiartige Arme geschlechtslos ,der zweite tat mir sehr weh am Unterleib ,hatte wochenlang gesundheitliche Probleme , war ein männliches Wesen .Am 13.8.2016 fotografierte ich einen Drako in einem dreieckigen Ufo ,ich löschte die Fotos abends wieder weil ich auf mein Bauchgefühl gehört habe ;im September hatte ich Besuch von den drei großen Außerirdischen die mir mit den Tod gedroht hatten ,dazu möchte ich noch sagen das ich nach dem Besuch der kleinen fiesen Wesen die Tür immer fest verschlossen habe ,ausgehängte Dachziegel waren öfters an der Tagesordnung fein säuberlich unten hingelegt, mein Nachbar und die Dachdecker hatten dadurch öfters mal eine Beschäftigung ,es kamen bei mir keine Wesen durch die Wand ,sondern durch die Tür , einmal war eine Landkarte am Wohnzimmerschrank ,und ein Hund in drei D zu sehen . meisten Jahre meines Lebens verbrachte ich von 22 Uhr -vier Uhr morgens wach,reptoluide Wesen waren 2014 zu Besuch ,und im Juni 2016 war im Bereich Hagenow ein Hologramm zu sehen was Reptoluide anzeigte 2015 ein Foto von einem kleinen Wesen mit Raumanzug , und Fotos von verschiedenen Ufos ,von den letzten Jahren , anonym weil ich Angst um mein Leben habe ,ständiger Beschuss durch Skalawellen und zweimal Radioaktivität gesundheitlich bin ich am Ende ,so sieht das Leben einer Entführten aus :Danke liebes Z Z A , das Ihr es ermöglicht das man über seine Sorgen schreiben kann

Anonym hat gesagt…

Die Menschen machen sich von alleine irre. "Jeder schafft seinen eigenen Sinn des Lebens. Jeder ist ein Schöpfer. "
Nur leider wird immer im aussen gesucht nach Schuld, Bösem, Gutem, Hässligem, unsinnigem etc.
Dreht es doch endlich mal rum und seid nicht die Reaktion sondern die Aktion.

Mein Beileid zu Deinen Besuchen. Dreh doch mal Deine Musikboxen ganz laut auf und mach Party mit Ihnen ;) Blas Sie weg :D

Anonym hat gesagt…

Hallo Anonym !
Zu deinem Text kann ich nur sagen ,als Betroffene ,ein Teil meiner Familie ist auch davon betroffen gewesen ,sie Leben nicht mehr,weil Sie davon wussten das es Außerirdische gibt ,ich selber ließ ein E E G und ein C T machen, weil ich erst selber dachte das ich gesundheitliche Probleme habe ,meine Befunde sind negativ ,1993 wurden bei uns zwei Ufos von vielen Leuten aus unserem Dorf gesehen ,und es gibt genug Zeugen denen das öfters passiert ist ,nur als Betroffene kann man sich nicht wehren ,ich hatte nur gehofft das sich hier auch andere Betroffene melden . Nehmen Sie Bitte mal eine Kamera mit Infrarot und machen sie mal Aufnahmen vom Himmel ,ohne hoch zusehen ,Wichtig !Infrarot muss an sein , auch bei Tagesaufnahmen ,Ufos kann man am Tag nur damit aufnehmen ,sie sind mit einem elektromagnetischen Feld umgeben ,und deshalb nicht so zusehen , Viel Spaß und gute Fotos,wünsche ich Ihnen .
!

Anonym hat gesagt…

Vor der Sonne links ein scheibenförmiges Objekt und viele kleine längliche Objekte ,Zeitraum 14-15 Uhr unter der Sonne .gesehen am 24.9.2018 ,die anderen Tage auch schon ,aber nur wenige Objekte teilweise rund .?