Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Montag, 15. Januar 2018

Immer mehr Whistle-blower haben das Lügen satt: Roswell-UFO-Crash 1947 (Video)

Raymond Szymanksi sagt, dass Außerirdische von dem berüchtigten Absturz in die Luftwaffenbasis Wright-Patterson (WPAFB) in Dayton, Ohio, zur näheren Untersuchung gebracht wurden. Er sagte, sein Mentor habe ihm von einem Tunnelsystem erzählt, das lebende und verstorbene außerirdische Wesen beherbergt. Szymanski behauptet, sein Mentor in der Einrichtung habe ihn einmal gefragt: “Hast du schon von unseren Aliens gehört?”



Er sagte zu der britischen Zeitung The Sun: “Während meiner ersten Woche hat Al (Mentor) mir einen völlig unerwarteten und unaufgeforderten weisen Rat gegeben. Er sagte, dass es 1947 in Roswell einen Absturz gab und sie brachten die Maschinen und die Aliens hierher zur Inspektion und sagten, dass sie diese in geheimen Tunneln unter der Basis aufbewahren. ”Nach der bizarren Unterhaltung begann Szymanski mit der Erforschung des “geheimen” UFOs und der extraterrestrischen Aktivitäten in der WPAFB.

Er entdeckte, dass die Foreign Technology Division (FTD) auf der Basis Project Blue Book, das offizielle UFO-Untersuchungsprojekt der Luftwaffe von 1952 bis 1969, beherbergte.“Während der nächsten vier Jahrzehnte hatte ich Dutzende, wenn nicht Hunderte von kurzen Gesprächen über das ‘Geheimnis’, von dem ich in meiner ersten Woche auf der Basis erfahren hatte”, sagte er. Die Stadt Roswell in New Mexico wurde berüchtigt, nachdem berichtet wurde, dass dort oder um den 2. Juli 1947 eine fliegende Untertasse in der Wüste nahe einer Militärbasis abgestürzt war.

Die Leichen von Außerirdischen sollen vom US-Militär geholt und autopsiert worden sein, aber die amerikanischen Behörden haben den Vorfall medial gedeckt.
Militärbehörden gaben eine Pressemitteilung heraus, die begann: “Die vielen Gerüchte über die fliegende Scheibe wurden gestern Wirklichkeit, als der Geheimdienstoffizier der 509. Bombengruppe der Achten Luftwaffe, Roswell Army Air Field, das Glück hatte, in den Besitz einer Scheibe zu kommen.’

Die Schlagzeilen titelten: “Fliegende Scheibe von der Air Force erobert.” Doch nur 24 Stunden später änderten die Militärs ihre Geschichte und behaupteten, das Objekt, von dem sie zunächst dachten, es sei eine “fliegende Scheibe”, sei nur ein Wetterballon, der auf einer nahe gelegenen Ranch abgestürzt war.

Die Medien und die Öffentlichkeit akzeptierten die Erklärung zunächst ohne Frage. Roswell verschwand aus den Nachrichten bis in die späten Siebziger, als einige der beteiligten Militärs sich zu Wort meldeten (Flugzeugkonstrukteur gestand kurz vor seinem Tod im Jahr 1995:`UFOs und Ausserirdische auf der Erde sind eine Realität!` (Videos)).



Im Jahr 2012 sprach ein langjähriger CIA-Agent zum 65. Jahrestag des Roswell-Vorfalls, bezüglich einer versteckten CIA-Datei die das “UFO” enthüllen sollte, die angeblich auf einer Website gefunden wurde – und er sagte abschliessend: “Es ist wirklich passiert.”

Verschwörungstheoretiker glauben, dass außerirdische Körper von der abgestürzten “Scheibe” autopsiert wurden – und dass moderne Technologien nach deren Bergung aus dem Inneren des Schiffs in spätere Flugobjekte des US-Militärs eingebaut wurde (Die Antigravitationsraumschiffe der USA wurden mit außerirdischer Technologie gebaut).



(Der ehemalige Ingenieur zeigte auch eine Notiz von seinem Mentor Al, wo er “Fliegen” erwähnt haben soll)

Chase Brandon, ein Agent, der 25 Jahre bei der NSA gedient hat, sagte, dass die Informationen in einem versteckten Tresor im Hauptquartier der Agentur in Langley versteckt sind.

“Es war in einem gewölbten Bereich – da war eine Schachtel, die mir wirklich auffiel. Es hatte ein Wort darauf: Roswell. Ich kramte darin herum, stellte die Kiste auf das Regal und sagte: “Mein Gott, es ist wirklich passiert.”

Szymanski hat ein Buch zum Thema 50 Shades of Greys geschrieben.


Was ist der Roswell-Vorfall?

Der Roswell-Vorfall von 1947 ist eine der am meisten diskutierten und umstrittensten UFO-Theorien in der Geschichte.

Am 8. Juli enthüllte das Roswell Army Air Field, dass sie eine “fliegende Scheibe” gefunden hatten, die in New Mexico abgestürzt war.

Aber am nächsten Tag widerriefen sie die Aussage und sagten, die Scheibe sei nur ein beschädigter Luftballon der US Air Force.



(Im Bild eines Fotos aus dem “Roswell Report” der Air Force vom 24. Juni 1997, in dem der UFO-Vorfall in Roswell besprochen wird)

In einem Zeugeninterview, das im Juni dieses Jahres wieder auftauchte, behauptete ein Polizeibeamter, er habe gesehen, wie Soldaten “eine Kreatur weggeschleppt” haben.

Der stellvertretende US-Sheriff Charlie Forgus sagte: “Als wir dort ankamen, war das Land mit Soldaten überzogen. Sie schleppten eine große Kreatur.”



“Die Körper müssen 5 Fuß groß gewesen sein.”

Der Polizist sagte, das Flugobjekt sei “100 Fuß breit” und behauptete, es seien nicht weniger als vierhundert Soldaten in der Gegend.

Szymanski behauptet, die an der Absturzstelle gefundenen Außerirdischen seien in geheimen unterirdischen Tunneln auf dem Luftwaffenstützpunkt Wright-Patterson in Datyon, Ohio, untergebracht.



Nach Angaben von UFO-Forschern und Sichtung von durchgesickerten Dokumenten und Whistleblower-Berichten, wurden 14 bis 16 Alien-Leichen nach WPAFB transportiert.

Obwohl Szymanski selbst nie auf diese Aliens gestoßen ist, behauptet er, drei getrennte Begegnungen mit echten “Men In Black” -Typen auf und in der Nähe der Basis gehabt zu haben.

Er sagte, die Männer hätten sogar mitten im Hochsommer in Ohio schwarze Anzüge und schwarze Hüte getragen und ihn dreimal bespitzelt.

Szymanski glaubt, dass die Hauptaufgabe dieser Männer darin besteht, Beweise zu stehlen, die Forscher wie er selbst um das Thema Aliens und UFOs erworben haben, und dass sie höchstwahrscheinlich Teil einer Regierungsbehörde sind.

Abgesehen von den unterirdischen Tunneln glaubt Szymanski auch, dass es auf dem Gelände der Basis vier potenzielle Grabstätten gibt, in denen Aliens begraben wurden.



(Szymanski behauptet, dass diese scheibenförmige Struktur auf der Ohio-Basis eine alte Begräbnisstätte ist und glaubt, dass ihre Größe und Form kein Zufall ist)

Er hat einen der Orte in seinem Buch vorgestellt, in dem, wie er sagt, ein 4 Fuß großes Alien zum Stehen in senkrechter Stehlage gelegt werden kann, anstatt horizontal zu liegen, wie es für Menschen üblich ist.

Szymanski sagt weiter, dass die Körper von acht Außerirdischen unter einem Parkplatz neben der Foreign Technologies Division für UFO Reverse Engineering begraben sind.

Er glaubt, dass Regierungen einen guten Grund haben oder die Existenz von Aliens unter Verschluss halten – um uns zu “schützen” (Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde?).



Er sagte: “Wir sind immer noch nicht bereit für eine vollständige Offenlegung, die Regierungen mögen es, Geheimnisse zu bewahren, denn das ist es, was uns manchmal sicher hält.

Das letzte Mal, als die Air-Force die Ankündigung gemacht hat, hey, wir haben eine fliegende Untertasse, die nicht so gut lief, also was würde passieren, wenn sie es diesmal ankündigten?”

Szymanski weiß, dass seine Theorien weit hergeholt klingen, aber er sagt, er will nur seine Forschung dokumentieren und die Menschen für sich selbst entscheiden lassen.

Er sagte: “Ich präsentiere neue Theorien, ich zeige die Beweise und ich lasse Dich Deine eigene Meinung bilden.”


Kommentare:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Was mich wundert ist, das auf einmal so viele an die Öffentlichkeit gehen.
Jahrzehntelang haben die, die sich jetzt Whistleblower nennen die gesamten Betrügereien mitgespielt, höchstwahrscheinlich auch sehr viel Geld dadurch verdient.
Im Grunde sind es Verräter,Verräter an sich selbst.
Wir würden heute eine Weltraumnation sein, mit Stützpunkten auch in fernen Solarsystemen, mit Beziehungen zu anderen fremden Völkern im Universum.
Was diese Menschen den Völkern unserer Welt gestohlen haben, das zurückzugeben wird nicht möglich sein.
Und das alles hat weit vor der Zeit, vor dem Zwischenfall Roswell seinen Anfang.
Auch habe ich den Eindruck, das sich einige/viele für wichtig halten, an die Öffentlichkeit gehen und dadurch versuchen, noch Geld für sich persönlich rauszuschlagen.
Roswell, das dürfte mittlerweile bewusst sein ist ein alter Hut.
Wir leben im jetzt, 2018,nicht 1947.
Der Bericht oben gibt nicht authentisch wieder was tatsächlich in Roswell und danach geschah.
Einmal heisst es, es waren Zeitreisende aus unserer eigenen Zukunft, ein anderes mal heisst es sie,die extraterrestrischen kommen von einer fernen Galaxis.
Hieran erkennt man, das auch hier ganz gut gemauschelt wird.
Auch die Bücher über Roswell beinhalten dieses.
Mal so, mal so.
Seltsam...

Anonym hat gesagt…

Ich würde mir wünschen das alles ans Tageslicht kommt ,das wir als Entführte endlich zufrieden gelassen werden ,das die Skalarwellen Angriffe und die Einsätze mit Radioaktivität gegen uns aufhören das die Regierung zugibt das man uns im Tausch gegen Technik an die Außerirdischen verschachert hat , das die Drako die Macht auf der Erde haben ,und mit den Eliten zusammenarbeiten ,das nachts das abtasten unserer Wohnung durchs Dach aufhören ,und das scannen was mit uns gemacht über die Implantate aufhört ,es gibt keine Möglichkeit uns davor zu verstecken ,oder uns zu schützen .
,den einzigen Trost den wir haben ist das es auch gute Außerirdische gibt.Danke!

Anonym hat gesagt…

Könnte es eine P E P Waffe sein ,wo die Strahlung durch die Schlafzimmerdecke kommt ,und die Verbrennung wie ein Sonnenbrand erzeugt Strahlung ist noch nachweisbar ,hat einer Ahnung davon, und könnte darüber mal schreiben .Danke

Anonym hat gesagt…

20.2.2018 Dreieck Ufo über der Birke ,22 Uhr 30 Sichtung ,blendete kurz nacheinander die drei Lampen auf ,Größe circa 15 m Seitenlänge ,wurde mal wieder mit Skalar Wellen geärgert.Mir wurde in mein Zwerchfell ein Kleines Loch geschossen was ich im Oktober 2017 noch nicht hatte ,beim Röntgen ,wurde letzte Woche durch den C T festgestellt . Bereich Hagenow war die Sichtung .