Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Freitag, 19. Januar 2018

Grundsätze, unterschiedliche Meinungen und die Wahrheit

Kommentar vom Webbi: Wie der Name schon andeutet ist die optische Erscheinung meine Hauptaufgabe im ZZA-Blog. Vereinzelt schreibe ich auch mal einen Artikel, wenn ich mir was von der Seele reden will. Genau das möchte ich jetzt tun - zum Thema "Flache Erde".



Man kann dran glauben oder nicht, das bleibt Jedem selbst überlassen. Ein Teil unserer Autoren im Blog hat begonnen sich mit dem Thema zu beschäftigten und ist überzeugt, das die Erde flach ist. Der andere Teil der Autoren glaubt es nicht - mich eingeschlossen.

Wir

Nun sagen jedoch Einige der "Kugel-Erde" Vertreter, wir können nicht weiter Artikel zur flachen Erde bringen. Es sei reine Desinformation. Das würde dem Blog schaden, Besucher könnten abspringen und den Blog schließlich zu Fall bringen. Genau an diesem Punkt steige ich aus und sage: "Doch können wir!"

Wir haben bei ZZA schon immer Themen behandelt, die Andere als Blödsinn, Lügen und Desinformation bezeichnet haben. Warum sollten wir nun damit anfangen uns selbst zu zensieren, nur weil wir untereinander unterschiedlicher Meinung sind? Nur weil einige Leser anderer Meinung sind? Aus meiner Sicht schießen wir uns damit selbst ins Bein.

Aus tiefster Überzeugung sage ich: Lass Jeden seine eigene "Wahrheit" finden und zwänge Ihm nie die Eigene auf. Denn wer weiß, wie lange Deine Wahrheit die "allumfassende Wahrheit" bleibt.

Aber kommen wir zum wichtigsten Teil der Sache, zu EUCH - unseren Lesern.


Ihr

Einige von Euch werden sagen: "..was für ein Dreck ist das denn?", Andere widerum: "..endlich kommt das Thema mal auf den Tisch". Wieder Andere werden sagen:"Jetzt bin ich raus hier..".

Ich machs mal ein wenig fachmännisch und berichte was die offiziellen Zahlen dazu zu sagen haben.

Das Thema "Flache Erde" wurde am 04. Januar 2018 zum ersten mal ins Visier genommen. Seither fand eine Steigerung der Seitenaufrufe statt.



Auf Facebook sieht es ähnlich aus, mit einigen Kommentaren dazwischen wie: "...dislike" und "...deabonniert". Aber vielleicht sind ja noch andere Artikel vorhanden, die Euch eventuell mehr interessieren. Nur so als Anreiz.

Will man sich gar nicht damit auseinandersetzen ist für mich "weiterscrollen" die beste Wahl. Hat ja keiner bemerkt und wenn ich direkt gefragt werde hab ich halt kein Interessa am Thema. Und gut ist.

Akzeptanz

Es scheint so, das uns die Leser nicht scharenweise davon rennen. Allerdings ist ein hitzige Debatte um das Thema entfacht. So hitzig, das ich für meinen Teil sagen muss: Grauenvoll wieviel Worte wie "Du musst..." und "Ihr seid..." sich in diesen Konversationen ausbreiten können. Die blanke Ego-Schiene um anderen Menschen seine eigene Meinung aufzuzwingen oder Sie zu diskreditieren. Das beginnt nicht nur in einigen flache Erde Artikeln und arbeitet sich durch bis zu den Kommentaren.

Wo bleibt die Akzeptanz für eine andere Meinung, die an anderer Stelle bereits von einem Selbst gepredigt wurde? Ich beobachte das auch seit einiger Zeit in meinem persönlichem Umfeld sehr häufig. Da werden die hellsten Köpfe in einem Aikido-Dojo plötzlich zu Übermenschen mit allumfassener Weißheit. Als hätten Sie das Universum gerade mit Löffeln gefressen.

Werden Sie aber dabei ertappt, wie Ihr eigenes Ego Ihnen einen Streich spielt - gibt es zwei mögliche Reaktionen. Die Einen ziehen sich zurück, reden kein Wort oder sind peinlich berührt. Die andere Reaktion ist die direkte Umsetzung der Erkenntnis daraus, welche meiner Meinung nach folgende ist:

Deine Meinung ist immer nur "Eine" Meinung, die gerade für DICH wichtig ist.

Konsequenz

Das Selbe sage ich zu meinen Autoren-Kollegen. Konzentriert Euch auf das was für Euch wichtig ist. Berichtet weiter darüber, was IHR für wichtig erachtet. Was ist es denn mal objektiv betrachtet, was unser Kollege gerade macht?

Lassen wir das Ego und vereinzelte Wortwahl mal weg.

Sein Interesse ist geweckt. Nachforschungen werden angestellt. Informationen werden geteilt. Darauf basierend bildet sich dann jeder seine Meinung. Nicht mehr und nicht weniger. Aber wer hat nun das Recht auf die Wahrheit? Ich oder Du - oder ein Puppenspieler im Hintergrund?

Ich behaupte: Jeder hat seine eigenes Recht auf die Wahrheit. Ich glaube auch, dass in unausgesprochenen Worten die ganze Wahrheit vergraben bleibt. Nur ausgesprochen kann sie auch zur Realität werden. Wer weiß, vielleicht glaube ich ja auch irgendwann an diese "Flache Erde".

Vielleicht überzeugen mich einmal Worte, Fakten oder Enthüllungen, die in die allgemeine Realität unserer Gesellschaft einfließen. Dann glauben vielleicht die Meisten daran und die Anderen sind die sogenannten "Deppen". Wer hätte 1984 daran geglaubt, das im Jahr 2018 "Orwell´s 1984" so real werden würde.

Aus diesem Grund wird es für mich keine "Zensur" auf diesem Blog geben.

Respekt

Meine Hoffnung besteht darin, ohne belehrend wirken zu wollen, dass wir den gegenseitigen Respekt und die Akzeptanz anderer Meinungen wiederfinden - die uns diese grausame und negative Gesellschaft genommen hat. Auch um dort hin zu gelangen, wo Deine und meine Wahrheit eine Andere sein dürfen.

So begann meine Welt von Kindesbeinen an und ich vermisse diesen Respekt der gegenseitigen Akzeptanz heutzutage sehr.

Diese ICH-Welt trennt uns immer mehr voneinander, gerade dann - wenn man etwas nicht hören will. Sie macht uns kaltherzig, gefühllos und verwandelt uns übertrieben gesagt in introvertierte Ego-Zombies. Meine Meinung.

Zurück auf Anfang. Lasst uns einen anderen Weg gehen.

Mit den Besten Grüßen

Euer Webbi


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lese Ihre Seite aus eben diesen Gründen: weil Ihr auch "verrückte" Themen und Ansichten bringt, gut so und weiter so, danke!

Anonym hat gesagt…

Ich finde eure seite auch gut.da ist für jeden geschmack was dabei.und was heute noch verrückt scheint kann morgen schon wahrheit sein.macht weiter so.dank an euch alle.grüsse aus niederbayern.

Heidi Ulrich hat gesagt…

Generell geb ich dir recht Webbi, nur passiert hier etwas mehr, als nur so einfach seine Meinung aeussern oder eine verrueckte Idee zum besten geben. Was passiert hier also? Man glaubt an eine flache Erde (ohne sich je ernsthaft mit der Gegenseite befasst zu haben - was der Autor hier offensichtlich tut ..) und man stellt dann auch ein sehr propagandistische Videos rein, das vor lauter, absolut ueberpruefbaren Halbwahrheiten nur so strotzt. In eurem eigenen Interesse solltet ihr den Autor darauf aufmerksam machen, dass zu einer ausgeglichenen Berichterstattung (egal was man glaubt) BEIDE Seiten erklaert weden sollten. Taete dies der Autor, wuerde er von alleine seine flache Erde Theorie wieder vergessen, aber das ist nur ein Detail Menschen mit dieser Idee "vertraut" machen, oder mit solchen irrigen Videos gar zuueberzeugen versuchen, ist in der Tat keine gute Sache, hat mit gutem Journalismus nichts zu tun und kann Menschen, die auf der Wahrheitssuche sind, arg verunsichern. Berichtet ueber die flache Erde, wenns denn sein muss, aber dann bitte neutral, indem man beide Seiten untersucht und erklaert.

Anonym hat gesagt…

Danke für diesen Artikel. Danke für eure Arbeit und eure Zeit, die Ihr alle hier investiert.Es ist schön, dass es euch gibt. Macht weiter so ZZA Team. Es bleibt spannend auf unserer geliebten Erde.

Anonym hat gesagt…

Ich wünsche uns allen eine ehrliche,liebevolle und respektvoller Welt.

Unknown hat gesagt…

Könnt ihr endlich mal eure Beiträge durchlesen bevor ihr sie ins Netz stellt? Die Rechtschreibfehler sind, gelinde gesagt haarsträubend. Und lernt irgendwann mal den Unterschied zwischen das und dass; und zwischen seid und seit. Danke.

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Es ist richtig was Sie schreiben.
Richtig ist aber auch, das in Moment fast tagtäglich -seit Anfang Januar 2018 - von der angeblich flachen Erde von Euch publiziert wird.
Und genau das ist der Punkt.
Man gewinnt durch solche konstruktivität Eurerseits den Eindruck, das, nun ja, Uberzeugungsarbeit geleistet werden soll.
Ich verfolge recht lange schon Eure Seite, bin dankbar das es Eure Seite gibt,jedoch, es ist das erste mal, das Ihr über einen längeren Zeitraum ein und denselben Bericht rüberbringt.
Und genau das macht stutzig,ziemlich stutzig.
Man denkt nach was wohl der/die Grund/Gründe hierfür sein könnten.
Auch der Verfasser der Berichte versucht doch wohl Überzeugungsarbeit zu leisten,erkennbar daran das er nicht auf gibt und stets mit anderen Lösungen, Lösungsvorschlägen hantiert.
Seine Meinung?oder der Versuch der Durchsetzung?
Nichts für ungut, auch weiterhin werde ich, und ich hoffe, die bisher diese Seite ebenso lesen Euch treu bleiben.
Mit diesem Thema habt ihr wirklich den gordischen Konten durchhauen.



Anonym hat gesagt…

Ich denke, die flache Erde Thorie ist dazu gedacht, dass die alternativ denkenden Menschen an ihren Grundfesten zweifeln sollen. Dann zweifeln sie an allen und verlieren irgendwann komplett ihren Halt. Dann sind sie für die Elite wieder leicht manipulierbar, wenn sie nun einer Ersatzreligion anhängen.

Webbi hat gesagt…

@Ernstjoachim Müller
Hallo Herr Müller, Überzeugungsarbeit ist was der gesamte Blog mit all seinen Themen leistet. Nicht nur bei der "Flachen Erde". Argumentationen sind dabei der Nährboden für eine neue/andere Meinung abseits der Eigenen. Das der betreffende Autor sich dahinter klemmt, ist seiner eigenen Überzeugung und Faszination geschuldet. Daher auch der tägliche Intervall neuer Beiträge dies Themas. Kann man Ihm seine Neugier und seinen Mitteilungsbedraf verdenken? Ich jedenfalls nicht.

@Heidi Ulrich
Hallo Frau Ulrich, ich weiß wie schwer es manchmal sein kann neutral zu berichten. Das fällt vor allem dann schwer, wenn man sich bereits für eine Seite entschieden hat. Das hier im Blog auch tendezielle Darstellungen weit über dieses Thema hinaus stattfinden ist sicher ein Fakt.

Viele Leser lassen sich gern Pro und Contra zum Vergleich aufzeigen, um dann Ihre Entscheidung zu treffen. Manche Artikel erforden aber eigene Fragen des Lesers, wenn keine eindeutigen Beweise auf beiden Seiten vorliegen. Dann haben wir das was Sie als Halbwahrheit bezeichnen. Hier kann ich aus eigener Erfahrung nur empfehlen tiefer in die Materie einzutauchen oder sie gänzlich zu ignorieren.

@all ...
Führt das nun dazu, dass Grundlagen angezweifelt werden, man den Halt verliert? In einigen Fällen ist das sicher so. Doch nur so erkennt man meiner Meinung nach die Konsequenz der eigenen Entscheidungen. Ich will hier gar nicht weiter in die Details hinein, es würde den Rahmen hier einfach völlig sprengen.

Ein andere Punkt ist, dass wir ganz normale Leute aus den unterschiedlichsten Berufen sind. Wortwahl und Rechtschreibung, Grammatik sind deshalb ein persönliches und nichtredaktionelles Merkmal unserer Artikel.

Ich habe beispielsweise eine Schwäche bei dass & das ... etc. und kann damit leben. Andere die meine Fehler finden, dürfen sie gerne behalten. Ich glaube meine Message im Kern bleibt dennoch erhalten.

Ich sehe entsprechende Kommentare als Ausrede fehlender Argumentationen zum Thema und reagiere entsprechend gar nicht mehr direkt darauf.

Mit besten Grüßen
Euer Webbi

Anonym hat gesagt…

Du hast überhaupt nicht verstanden worüber Webbrowser schrieb

Lars hat gesagt…

@ZZA Team , erstmal danke für die vielen Jahre mühevoller Recherche und aufrüttelnden und hilfreichen Beiträgen,alles richtig gemacht,ihr seid und bleibt meine Alternativseite Nummer 1,weiter so .

@alle Leser , wer Probleme mit den Beiträgen hat sollte sich hier nicht mehr aufhalten und wieder zurück zu ARD,ZDF,RTL und co gehen ...
An welchem Punkt wären wir jetzt ohne all diejenigen die sich Gedanken machen und uns die vorgesetzten Sachen hinterfragen ?
Klar auch bin mit mir im hadern was denn war ist und was nicht ,
Aber mal Hand aufs Herz, wer von uns Normalsterblichen kann denn jetzt wirklich mal die richtig kontroversen Themen überprüfen ?
Ich persönlich habe noch kein reales Bild von unserer kompletten Erde gesehen, genau so kenne ich keinen der sagen kann "ich bin über die Pole geflogen und es gibt Eingänge oder ich war in der Antarktis " also was soll die Aufregung
Zumindest das mit unseren gesamten Planeten und Weltbild was nicht stimmt sollte jeder von uns schon mal festgestellt haben
Über chemtrails bricht doch auch nicht so eine Diskussion los weil das für aufmerksame Beobachter nicht mehr von Hand zu weisen ist.
In diesem Sinne hoffe ich

Anonym hat gesagt…

Die Anregungen zum Nachdenken finde ich Spannend. Was ist Realität? Fragen: In der Natur scheint alles Leben aus Toroiden zu bestehen, wie ist es dann mit der Flachen Erde? Was ist mit dem Magnetismus bei der flachen Erde?
Dies sind Fragen die bei mir noch ungeklärt sind.
LG
HP

Sir Jogy von Fenriswolf hat gesagt…

@Webbi

Wie ich schon öfters schrieb, warum macht der Autor dieser Berichte nicht einfach mal den selbsttest??. Einen Wetterballoon, eine Funkamera mit Empfänger und Gas! Kostenpunkt max:350-400.- Euro. Wenn es ihm an Wissen oder Equipment fehlen sollte bin ich als Funkamateur gerne behilflich! Wenn er dann immer noch davon Überzeugt ist!-OK! Aber bitte nicht nur das was eh schon im Internet kursiert als wahr betrachten!ohne sich vom gegenteil !!SELBST!! zu Überzeugen. Sonst kann ja jeder sagen Newton hatte in allem recht, genauso Einstein und, und ,und! Selber Forschen! und das ist bei diesem Thema kein großer Act. Sorry aber das mußte jetzt raus!. Bin ansonsten ja meist auf eurer seite.

Anonym hat gesagt…

Hallo Webbi !
Danke das man bei Euch über Themen schreiben kann,die einem am Herzen liegen ,und wo man von außen keine Hilfe bekommt ,und höchsten noch Angst haben muss ,das man weggesperrt wird .Überwachte Telefonleitung ,Angriffe auf dem Computer ,Militärflugzeuge und kleine Drohnen
Außerirdische die einen jede Nacht das Leben schwer machen ,und gute Außerirdische die einen helfen ,das sind die Probleme wo man hofft das jemand einen Rat geben kann ,ich hatte wohl meine Nase zutiefst in den Heuhaufen gesteckt ,und bin froh das es Euch gibt wo man Rat finden kann .Danke und macht so weiter ,Eure Themen sind hochinteressant.

Anonym hat gesagt…

Ist schon jemand aufgefallen das abends bevor es dunkel wird ,Objekte am Himmel zusehen sind ,die angeflogen kommen ,das Licht verlöscht und Minuten später ist ein Stern zu sehen ,daraus bilden sich nach und nach Sternbilder bevor die echten Sterne zu sehen sind ,ich beobachte es schon über 20 Jahre .Weiß jemand darüber Bescheid ,ob es künstliche Objekte sind?

Vimana Fusion hat gesagt…

Dieser Flat Earth Unsinn ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden intelligenten Menschen und widerspricht kosmischen Gesetzen, die ihr wohl ernst noch kennenlernen müsst.
Die Vermutung das euch Leser weglaufen kann ich mir lebhaft vorstellen, ich hab euren Blog aus meinem Feedreader entfernt.
Ihr schiesst euch in die Lächerlichkeit.
Vielleicht mal 'nen Astronauten befragen.
Wenn ihr so weitermacht ist euer Blog dem Untergang geweiht und bewegt sich gefährlich nahe am esoterischen Unsinn des Matrixbloggers der fast nur Blödsinn schreibt.
Auch diese Goode Pseudo News über Blue Avians sind die beste False Flag ever...wer drauf reinfällt...

Anonym hat gesagt…

Hallo

Ich bin früher mit Themen, die allgemein als Quatsch angesehen wurden, ebenso wie die meisten umgegangen und hab sie ausgelacht bzw. für verrückt erklärt.

Seit ich auf die Lügen um 9/11 aufmerksam geworden bin, beschäftige ich mich intensiv damit alle mir dargebotenen Informationen zu hinterfragen.
Seit dieser Zeit bin ich viel offener für alle möglichen Themen und gehe nicht mehr mit einer vorgefassten Meinung an ein Thema ran.
Alles ist möglich, zumal der Mensch mit seinen Sinnen nur einen Bruchteil des Möglichen wahrnehmen kann.

Bin heute das erste mal auf eurer Seite und es wird nicht das letzte mal gewesen sein. Mach weiter so.

birdy bird hat gesagt…

Selten so eine kleingeistige Diskussion verfolgt.
Was wäre wenn......
Dann wüssten wir die Wahrheit! Wie schön.... jetzt sind wir am Ziel!

Für mich nur der Versuch über unseren intellekt zu irgend einer schlüssigen Antwort zu kommen.
Geplänkel um und für nichts.

Die Erfahrung jenseits des Verstandes sollte uns interessieren, das Vertrauen und die Hingabe sind die Herausforderung.
Die neue Welt liegt jenseits der zweiten Dimension.

In liebe und Licht...

Anonym hat gesagt…

Zu künstliche Sternzeichen warum blenden die Objekte ein helles Licht auf ,verlöschen und sind dann wieder sichtbar ,öfters bei klarem Himmel beobachtet ,bevor die richtigen Sterne sichtbar sind ,ab und zu ist so ein Objekt abends sehr niedrig wenn man draußen steht ,und man sieht eine graubraune Färbung und Umrisse
und ein großes Licht leuchtet auf ,meiner Meinung nach künstliche Objekte ,die mit in den Sternbildern sind .

Anonym hat gesagt…

möchte nur dazu sagen das manche Objekte die ich für künstlich am Himmel halte schon öfters abends einen Meter über der Straße gesaust sind und dann wieder Richtung Himmel geflogen sind ,das im Winter abends gegen 20 Uhr und in circa 25 m Entfernung ,Durchmesser der Objekte 80cm
scheibenförmig ,und auch Objekte die wie kleine fliegende Felsen aussahen ,mit einigen Lichtern ,Bilder gibt es davon in meinem Besitz,das es richtige Sterne gibt, weiß ich auch ,bevor jemand schimpft sollte sich jeder selbst davon überzeugen ,was am Himmel los ist . ZZA macht so weiter ,Ihr habt interessante Berichte .Danke das ihr so fleißig seid .

Unknown hat gesagt…

Ihr träumt wohl, die Flat -earthler haben schon krasse Ideen Oder aber gute Fantasie oder doch recht (es ist doch sehr unwahrscheinlich dass sich die ganze Wissenschaft irren würde und ein paar einzelne Leute schlauer seien als der Rest der Welt) ,wie sie unschuldige Leute in die Irre führen wollen,
Aber schlussendlich ist es Privatsache ob die Erde rund, eckig oval,oder sogar flach sei
Ich bin noch nie so hoch geflogen,dass ich die ganze Erde häatte sehen können, sonst würde ich es jetzt schon wissen.