Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 27. Dezember 2017

LeiDmedien ohne Käufer - Historisches Verkaufstief von Spiegel, Stern und Focus

Der Spiegel hat mit seiner letzten Ausgabe das schlechteste Verkaufsergebnis seiner gesamten Geschichte erzielt. Auch Stern und Focus blieben weit unter einstigen Verkaufszahlen. Alle drei Magazine verkauften sich insgesamt 361.948 Mal – ein neuer Minusrekord.



Der Spiegel 47/2017 mit der Titelzeile „Wer bist du Ratte, dass du der Türkei drohst – Mitten in Deutschland: Hetze und Einschüchterung im Namen Erdogans“ floppte wie noch keine Ausgabe zuvor. 165.354 Einzelverkäufe sind laut dem Online-Branchendienst MEEDIA der historisch schwächste Wert des Spiegels überhaupt. Der Zwölf-Monatsdurchschnitt im Einzelverkauf liegt für den Spiegel derzeit bei 205.600 Exemplaren. Der Einbruch bei dem Wochenmagazin entspricht also beinahe 20 Prozent.

Mehr zum Thema - Deutsche Mainstream-Presse verliert weiter massiv Leser

Ebenfalls schlecht verkaufte sich der aktuelle Stern-Titel: „Trumps russisches Geheimnis“. Die Fotomontage einer Trump-Silhouette, auf die ein Foto des russischen Präsidenten Wladimir Putin projeziert wurde, brachte 147.220 Einzelverkäufe. Das ist deutlich weniger als der Zwölf-Monats-Durchschnitt von 171.400 verkauften Exemplaren.

Prozentual gesehen am deutlichsten unter dem Normalniveau blieb der Focus: Nur 49.374 Personen griffen im Einzelhandel zur Ausgabe mit der Titelstory „Die Leber – Das unterschätzte Organ“. Das sind mehr als 21 Prozent weniger als im Durchschnitt der letzten zwölf Monate.

Alle drei Titel zusammengenommen erreichten in der 47. Kalenderwoche nur 361.948 Einzelverkäufe – ein neuer gemeinsamer Negativrekord. Erst fünfmal in der gesamten Historie der drei Magazine landete das Trio unter der 400.000er-Marke, davon dreimal innerhalb der letzten drei Wochen. Ein besorgniserregender Trend für die Macher von Spiegel, Stern und Focus.



Anmerkung ZZA: Erst wenn die Presstituierten derart Lügen gestraft wurden, ist die Kabale eines ihrer wichtigsten Indoktrinations-Werkzeuge los. Egal was sie machen, den seit Jahren anhaltenden Trend des

ERKENNEN - ERWACHEN - VERÄNDERN 
PROZESS

können sie so oder so nicht mehr aufhalten. Und das ist gut so.

Kommentare:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Es gab mal ne Zeit, da konnte man den Stern lesen.
Spiegel und Focus waren nie mein Ding.
Heute sind alle 3 nichts weiter als Hetzblätter.
Sei's wenn's um Trump geht.
Sei's wenn's um Putin geht.
Sei's wenn es darum geht andere zu versuchen umzustimmen, um dadurch Krawall in der Bevölkerung zu erzeugen, z.B.um Stimmung gegen Russland und auch gegen Trump manifestieren.
Gesteuert von den Khasaren, der Illuminati, also genau von denen, die die NWO einführen und besitzen wollen.
Anscheinend klappt das alles nicht so wie vorgestellt.
Dem Internet sei Dank, grosser Dank.
Propaganda vom feinsten, das ist was rauskommt wenn man diesen Schund heutzutage liest.
Da wird falsch Zeugnis geschrieben und propagiert und gelogen das sich die Balken biegen.
Die ausrede der Macher ist dann die, das heute vieles Digital gelesen wird.
Genau wie bei Bild.
Gute Ausrede gute Erklärung und so überzeugend.
Ich weiss das es im Deutschen Reich auch so etwas gab.
Der Herausgeber damals:
"Julius Streicher".
Da ging es auch um Propaganda.
Lasst diesen Schund einfach da liegen wo er liegt, es ist das Geld nicht wert, zu unterstützen was von diesen Machern veröffentlicht wird weil es nur für Zwecke benutzt wird, die gegen den freien Willen und damit gegen freie Entscheidung/en steht.
Es ist schön zu erleben, das mehr und mehr Menschen anfangen zu erkennen was hier versucht wird.
Ein wirklich schmutziges, ekeliges und nur zum Zweck der Hetze gegen andere Völker betriebenes Spiel.
Die deutsche Presse.
Gut, das war einmal.
Ehrlich, das war einmal.


Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Nachtrag...
Wie auf einer anderen Seite - RT today - heute zu lesen haben mehr als die Hälfte der Deutschen Bürger genug von Merkel.
Sie,die Mehrheit der Deutschen möchten/wünschen sich, das Merkel die kommende Legislaturperiode nicht mehr beendet.
Nun ja,der Nachfolger dieser unglückseligen und verlogenen Natur mit Namen Merkel - was wohl jetzt schon feststehen dürfte - wird keinen Deut besser sein als der momentane Amtsinhaber.
Tja,scheint, das da viele Deutsche Bürgern am aufwachen sind, erkennen und auch selbst sehen, was los ist bei uns im Lande Deutschland.
Soll sie auswandern, genug an Steuergeldern für das was sie Deutschland und seinen Bürgern angetan hat, hat die zusammengerafft.
Einige/Viele Deutsche denken vielleicht[...] schon so:
"Person non grata..."