Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Sonntag, 22. Oktober 2017

Susanne Hühn: Der Imago-Prozess als Sinnbild für Transformation

„Ich weiß, ich muss mich verändern, aber ich weiß nicht, wie“ – so geht es uns immer wieder. Wie also durchleben wir einen persönlichen oder beruflichen Transformationsprozess möglichst gut?



Sinnbild ist die Raupe, die zum Schmetterling wird. Die Raupe spürt: etwas verändert sich. Sie entwickelt so genannte Imagozellen, die sich zu Clustern verklumpen – und schließlich zu Schmetterlingszellen werden.

Dies lässt sich wunderbar auf innere Prozesse übertragen. Abkürzen geht nicht: Aushalten zu lernen, dass sich etwas verändert, ist hilfreich. In der Luft hängen, Krisen erleben gehört oft dazu. Man schafft sich einen Kokon, braucht Ruhe. Vertrauen, groß denken, offen Sein hilft ebenfalls. Visionen können sich verwirklichen!

Am eigenen Beispiel der Entwicklung zur Autorin beschreibt die Therapeutin und Autorin ihren eigenen Imago-Prozess.

http://www.mystica.tv

Keine Kommentare: