Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Menschen die die Dimension gewechselt haben.

Wenn die Frau aus einer anderen Dimension in unsere gekommen ist, müsste ihre Doppelgängerin, die vorher in unserer Welt gelebt hat, in diese andere Dimension verschwunden sein.


Kurz gesagt: Zwei Personen wurden ausgetauscht. Wäre auch möglich, dass nur ihr Bewusstsein vertauscht wurde. Ich denke, die Lösung des Rätsels liegt im menschlichen Bewusstsein.

Kommentare:

Heidi Ulrich hat gesagt…

Das Raetsel liegt darin, dass nicht Menschen mit Haut und Haar ausgetauscht werden, sondern dass man als Mensch selbst die Frequensschwingung etwas veraendert und dabei in eine andere "Frequenz-Moeglichkeit" rutscht. Wir haben immer unendliche Moeglichkeiten, aus denen wir einen Weg waehlen. Ich denke, wir wechseln haeufig die Frequenz, ohne es zuberken. Warum es die Frau so krass bemerkt hat und sich nicht automatisch in ihre neue Frequenzwahl eingefuegt hat, ist dahingestellt. Vielleicht, weil es nicht vorgesehen war oder gerade WEIL es vorgesehen war, dass sie ihr Leben aus verschiedenen Blinkwinkeln betrachten kann.

Anonym hat gesagt…

interessant. nun, die dimensionsforschung ist ja noch recht "neu" . bleib bitte dran und versuch auch die physik mit einzubeziehen. menschenerlebnisse allein sind zwar schön und interessant, doch mich interessiert mehr die möglichen theorien der physik dahinter.vielleicht könnt auch die quantenforschung dahingehend zielführend sein. ich denk da gerad an die quantenverschränkung....

Anonym hat gesagt…

Dimensionstunnel wo Ufos am Tag plötzlich erscheinen ,konnte ich selber beobachten ,es war erst wie eine Wolke und kreisrund drinnen irgendwie blau wabernd der Himmel rundherum war klar als ein kreisrundes Ufo rausgekommen ist ,es sah aus wie ein Sternentor und verschwand kurze Zeit später ,das zweite mal war es direkt auf dem Hof ,erst war ein viereckiger Nebel und dann ein kleines Tor was durchsichtig war es wahr eine Zeitlang vorhanden ,die Tiere haben es immer zuerst mitbekommem , bevor ich es bemerkte ,ich fotografierte öfters mal den Himmel ,und stellte fest das Ufos direkt über mir waren .da das Sternentor über unseren gärten erschien wo das schebenförmige Objekt rauskamm ,schätzte ich den Durchmesser des Sternentors auf cirka 30m ,das kleine auf 1,20 breit und 1,30 hoch ,die meisten von mir fotografierten Objekte wahren tagsüber nicht hörbar ,nachts konnte man Surrgeräusche hören .,muss dazu sagen habe seit 1993 ungewollten ständigen Kontakt mit den Ausserirdischen trotzdem ich schon über 60 Jahre bin . zur zeit sind die grossen Grauen und die weissen Drakos die schlimmsten ,von der Regierung kann man keine Hilfe erwarten