Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 2. August 2017

Interview mit Grigori Grabovoi !

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt und dem weltbekannten Bewußtseinsforscher, Dr. Grigori Petrovich Grabovoi, geht es um nichts Geringeres als um das ewige Leben im physischen Körper. Was früher noch als ein Tabu-Thema galt, wird heutzutage rund um den Erdball offen diskutiert, und vor allem vielerorts bereits praktiziert. Grigori Grabovoi zeigt in eindrucksvollen Worten und Erläuterungen auf, dass jeder Mensch diese besondere Aufgabe meistern kann, seinen Körper für die Ewigkeit tauglich zu machen – nicht mehr zu sterben! Dem liegt eine akkurate Wissenschaft zugrunde, die Basis, auf der Grigori Grabovoi arbeitet und uns an seinen sensationellen Erkenntnissen teilhaben lässt.





Die Wichtigkeit, sich mit diesem Thema ernsthaft zu befassen, hängt unmittelbar mit dem bevorstehenden Quantensprung auf dieser Erde zusammen, und damit, dass ausnahmslos alle Menschen diese hohe Ebene von Energie, Licht und Bewusstheit erreichen können und sollen – wenn sie nur wollen. Der Aufstieg dieses Planeten ist nicht aufzuhalten, quasi ‘beschlossene Sache’. Deshalb betont Grigori Grabovoi die Notwendigkeit, sich auf eine Gesamtbeteiligung einzustellen. Aus dem Forschungszweig des Nichtsterbens, der Verhinderung von Katastrophen, der Unzerstörbarkeit des menschlichen Körpers, inklusive Verjüngung und Selbstheilung, hat Professor Grabovoi, Doktor der Wissenschaften, als Autor vieler Bücher eine Lehre erarbeitet, die jeder Mensch jeden Alters erlernen kann. Es ist die Lehre von der Rettung und harmonischen Entwicklung.





Auf dieser Webseite findet sich sein Gesamtwerk: http://pr.grigori-grabovoi.world  


Wenn es keine Zerstörung mehr auf diesem Planeten gibt, kein Leid und keine Armut, dann tritt die ewige harmonische Entwicklung in Kraft, die ewige Freude und die ewige Liebe. Voraussetzung dafür ist, dass sich wirklich jeder daran beteiligt – und ganz einfach bei sich selbst beginnt. Grigori Grabovoi lädt dazu ein und wünscht allen Menschen, ewig zu leben.

Der brisante Inhalt dieses Interview betrifft die gesamte Menschheit – unbedingt ansehen!
Quelle: QuerdenkenTV

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

spührt im innern ob sich das wahr anfühlt...kein lachen, das wort liebe? so technologisch....warum unsterblich?

Anonym hat gesagt…

=> habe mir das Interview mal angeschaut ... das benannte Gerät für unseren Übergang in die nächtshöhere Dimension ist sicher hilfreich, brauchen wir aber eigentlich nicht. Wichtig ist nur, das wir uns mit den Gedanken der Ewigkeit beschäftigen - Grenzdenken ist jetzt schädlich...
Quantensprung nennt Hr. Vogt unseren Übergang ... naja ich würde das eher als den Zugriff auf das universelle Quantenfeld bezeichen, welchen wir aktuell langsam wieder bekommen (dieser wurde uns die letzten 26.000 Jahre verwehrt). Das passiert jetzt u.a. alles:
- Reaktivierung unserer 95% "Junk"-DNA
- Wahrnehmung unserer eigenen Seele / Zugriff auf das universelle Quantenfeld
- Reaktivierung unserer Zirbeldrüse
- Reaktivierung unserer telepathischen Fähigkeiten (Kommunikation ohne technische Geräte/Schallwellen)
- Wegfall unserer 3D-Filter im Gehirn

Was können wir tun um uns den täglich höher werdenden Energien anzupassen? Ein paar Tipps von mir:
- kompletter Verzicht auf Flourid (das ist z.B. in Zahnpasta/Trinkwasser/Salz...)
- Flouridentgiftung des Körpers
- energetische Reinigung unserer Körper/Nervensysteme (Infos dazu findest du im Internet)
- keine negativen Gedanken mehr zulassen
- Musik am Besten nur noch mit der Frequenz von 432 Herz im Kammerton A anhören
- viel in die Natur gehen und viel Schlafen
- keine Angst mehr machen lassen von Aussen, Deine innere Mitte gibt Dir jetzt ungeahnte Kräfte
- Sexualität in Frage stellen (die ist leider (!) energetisch Schädlich für uns)
- keinen Massenmedien mehr vertrauen (vertraue nur noch Deiner inneren Stimme)

So das wars erstmal wieder von mir, Fragen gern an meine mail (afis09212@aol.com) ... ich (meine Seele) ist bei unseren Übergangsprozess irgendwie ganz Wichtig ... LG André