Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 29. August 2017

Bestimme mit 7 Fragen, ob du wirklich ein Mensch bist!

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, was ein Mensch ausmacht und was es bedeutet ein Mensch zu sein? Aus biologischer Sicht ist es relativ eindeutig. Wie sieht es aber aus der legalen und der mentalen Perspektive aus. Mein verdacht ist, dass viele sich zwar selbst als Menschen betrachten, ja sogar ihr letztes Hemd darauf verwetten würden, dabei aber nicht bemerken, dass sie in vielen Belangen eigentlich nur eine Person sind. Achso ja, wo ist da der Unterschied? Während der Mensch ein geistiges und vernünftiges Wesen ist, ist die Person bloss ein Niemand. (lat. persona "Maske"; fr. personne "niemand" Fürwort) In der Justiz spricht man auch von der juristischen Person, welche bloss eine Identität sprich ein Duplikat des authentischen Wesens ist.



Bist du ein Mensch oder eine Person? (Mensch = geistiges und vernünftiges Wesen; Person = Maske, Niemand, Strohpuppe)

1. Selbstverwirklichung:
a) Der Mensch geht einer Tätigkeit nach, die seiner Berufung und der damit verbundenen Leidenschaft entspricht.
b) Die Person arbeitet primär um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und definiert sich als Personal.

2. Selbstbestimmung:
a) Der Mensch trifft seine Entscheidungen aufgrund seiner Vernunft.
b) Die Person tut das, was von ihr erwartet wird.

3. Weltanschauung:
a) Der Mensch ist ein spirituelles Wesen und hat entsprechend ein kosmisches Weltbild.
b) Insofern kein formeller Austritt vorliegt, hat die Person eine Konfession und ist entsprechend spirituell bevormundet oder nicht-spirituell.

4. Bildung:
a) Der Mensch denkt kritisch und bildet sich seine eigene Meinung.
b) Die Person funktioniert im Rahmen ihrer Ausbildung.

5. Selbstbewusstsein:
a) Der Mensch sagt, was er denkt und tut, was er sagt.
b) Die Person identifiziert sich mit Gruppen und verhält sich konform; Peering.

6. Emotionalität:
a) Der Mensch hat ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen und setzt sich instinktiv für Schwächere ein. Sein Wohlbefinden hängt direkt vom Wohlbefinden seines Umfeldes ab.
B) Die Person ist ein kaltes, gefühlloses, juristisches Konstrukt; maschinenähnlich.

7. Lifestyle:
a) Der Mensch ist verspielt, spontan und geniesst eine hohe Zeitautonomie.
b) Die Person folgt einer fremdbestimmten Agenda.

Charlie Chaplin ging in seinem Meisterwerk Der grosse Diktator der Frage nach, was Menschsein bedeutet und welche Gefahren lauern, wenn man das Menschsein vernachlässigt. Seine epische Abschlussrede sollte jede/r mindetsens einmal gesehen haben:


Keine Kommentare: