Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Montag, 24. Juli 2017

Update zur Kontroverse um Nazca-Mumien : Gaia präsentiert weitere Körper

Cuzco (Peru) – Seit der Präsentation einer lebensgroßen Trockenmumie mit bislang einzigartigen anatomischen Merkmalen und deren Untersuchungen durch ein Team des US-Online-Senders „Gaia.com“, streiten sich Laien wie Wissenschaftler weltweit darüber, um was es sich bei den bizarren Funden tatsächlich handelt: Sind die Körper in der Form, in der sie gezeigt werden, aufwendige Fälschungen, historische Präparate oder tatsächlich anatomisch und biologisch authentisch – und wenn ja, was sind diese Wesen? Nun hat der Sender seine Doku-Reihe fortgesetzt und präsentiert die Untersuchung weiterer, kleinerer Körper mit zusätzlichen absonderlichen Merkmalen.

In „Update 4: Smaller Bodies Revealed“ (Kleinere Körper offenbart) präsentiert das Gaia-Team zunächst die Analyseergebnisse des „weißen Pulvers“ mit dem die lebensgroße, menschenähnliche Trockenmumie „Maria“, sowie ein kleinerer, kopfloser Körper bedeckt ist (…GreWi berichtete, s. Links). Bei diesem „Puder“ handelt es sich laut den vorgelegten Analyseergebnissen um natürliches Kieselgur (auch bekannt unter den Bezeichnungen Bergmehl, Diatomeenerde, Diatomeenpelit, Diatomit, Infusorienerde, Kieselmehl, Novaculit, Tripel, Tripolit oder Celit) und besteht hauptsächlich aus den Schalen fossiler Kieselalgen (sog. Diatomeen).
Im Weiteren wird der Entdecker bzw. derzeitige Besitzer der Mumien als ein Mann namens „Mario“ identifiziert, der dem Privatforscher Thierry Jamin schon seit vielen Jahren bei der Suche nach archäologischen Artefakten in Peru „behilflich“ ist. Dieser, so berichtet Jamin gegenüber Gaia.com, habe die Forscher auf die Funde aufmerksam gemacht, wie sie offenbar „keiner bekannten südamerikanischen Kultur angehören“.

Weiterlesen hier.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/update4-kontroverse-um-nazca-mumien-weitere-koerper20170724/

Keine Kommentare: