Montag, 8. Mai 2017

Chemtrails: Havard-Wissenschaftler kündigen Geoengineering Experimente an

Ein Team von Harvard-Wissenschaftlern hat angekündigt, Geoengineering-Experimente in der Öffentlichkeit durchzuführen und zum ersten Mal zugegeben, dass „Chemtrails“ keine Verschwörungstheorie sind. 
Die Wissenschaftler planen die Freisetzung von Aerosol-Sprays in der Atmosphäre, angeblich um Kontrolle über das Klima der Erde zu bekommen und die globale Erwärmung zu bekämpfen.
Da es definitiv keine globale Erwärmung des Klimas gibt, ist diese Ankündigung mit Vorsicht zu genießen, denn der Zweck der Experimente könnte ein ganz anderer sein.
Quelle:  http://opposition24.com/

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nun will man uns auch noch die Chemtrails offiziell als Experiment verkaufen??? ... sind wirklich alle Menschen auf der Erde schon so dumm geworden, das sie glauben es gibt eine Klimakatastrophe? Warum lassen wir uns von den Massenmedien so verblöden???? Leute wacht endlich auf, die Kabale auf unseren Planeten wollen uns unserer Freiheit berauben ... es gibt keine globale Erwärmung ... LG André (die Kabale sind nichthumanide Wesen, die unseren Planten seit mehreren 1000 Jahren beherrschen...)

Anonym hat gesagt…

Exakt Andre, die Kabale sind nichthumanide Wesen, die unseren Planten seit mehreren 1000 Jahren beherrschen...)

Thulkraft Weisthor.

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Beide oben gegebene Kommentare sind "Wahr"
Die Kabale sind nicht humanoide Wesen die seit tausenden Jahren unseren Planeten beherrschen
Das Ziel derer ist die totale Vernichtung der menschlichen Rasse bis auf wenige Ausnahmen
Lest mal die Seite:
Liebe das Ganze,weil das ..."
Von heute 2017-05-10
Den Bericht: "Phil Schneider, ein Whistleblower, der die ..."
Interessant... meint als das