Montag, 19. Dezember 2016

Bruno Würtenberger: Realistisch? Objektiv? – Unmöglich!

shutterstock_501897556-1

Realistische und objektive Sichtweisen gibt es nicht, deswegen können wir getrost das Rechthabenwollen aufgeben und gemeinsam eine Kurskorrektur einleiten. Wie? Das erklärt Bewusstseinsforscher, Erfolgsautor und Coach Bruno Würtenberger in seinem aktuellen Beitrag.

Realität ist relativ

Zu behaupten ein Realist zu sein halte ich für unrealistisch


Noch immer gibt es Menschen die wirklich glauben, dass sie realistisch seien. Welch ein Irrtum unkundiger Verstandesmenschen. Wenn wir uns nämlich überlegen, woher das Wort ‚realistisch’ stammt, dann werden wir bemerken, dass es immer nur Dinge bezeichnet, die materiell und belegbar sind. Wir alle wissen jedoch, dass die Wissenschaft dem Leben immer bloß hinterherhinkt und gewisse Begebenheiten oft erst nach Jahren, Jahrzehnten oder gar noch viel später, belegen ließen. Realität ist so relativ wie etwas nur sein kann. Auch sind es die Realisten welche gerne behaupten, dass sie objektiv seien. Auch dies ist schnell widerlegt.
Zu behaupten objektiv zu sein ist unhaltbar
Es gibt keine realistischen Menschen unter den Materialisten. Das geht schlicht und ergreifend nicht. Warum? Weil der Mensch kein Objekt ist. Auch hier verrät uns schon das Wort, dass es für einen Menschen, der ja ein Subjekt ist, nicht möglich ist, objektiv zu sein.

Die Wahrnehmung aller Subjekte, also aller Menschen, ist immer durch das vorhandene Bewusstsein gefiltert. Das, was wahrgenommen werden kann muss dem Bewusstsein zuvor immer angepasst werden. Sonst würde es nicht wahrgenommen werden können. Das Gehirn übersetzt alles in eine ihm verständliche und sinnvoll erscheinende Form. Dies verzerrt jede Wahrnehmung, zumindest alle, welche über das Gehirn laufen und somit durchgefiltert und modifiziert werden.

Unsere Wahrnehmung wird nicht nur durch unser Verständnis (Verstand) beeinflusst, sondern auch durch unsere Wünsche, Ängste und Glaubensmuster. Durch unsere Erziehung, unser soziales Umfeld und alle die unzähligen Indoktrinationen der Schulen, Lehrer, Priester und Eltern. Alles beeinflusst das, was von dem was Ist, zu uns durchdringt


Weitere Informationen Hier

Keine Kommentare: