Sonntag, 16. Oktober 2016

Wer war Nostradamus? Das Rätsel der verschlüsselten Verse



Seit über 30 Jahren beschäftigt sich die Autorin und Seminarleiterin Rose Stern mit einem Leuchtturm der Renaissance, mit dem Magier und Propheten Michel de Notre Dame, genannt Nostradamus. In seinen 1000 Vierzeilern beschreibt er, so heißt es, Geschichte und Schicksal der Welt.
Im Gespräch mit Wulfing von Rohr, selbst Autor eines Nostradamus-Klassikers, nähern wir uns der rätselhaften Persönlichkeit des Nostradamus an, erfahren etwas über seine jüdische Abkunft, seine medizinische Ausbildung, die ihn auch während der Pest zum erfolgreichen Heiler werden ließ. Vor allem aber hören wir, welchen mystischen Auftrag als enschheitsprophet er offensichtlich für die damals noch bestehende Katharergemeinschaft in Frankreich hatte.
Rose Stern geht am Ende des Gesprächs auch auf zwei unmittelbar bevorstehende Ereignisse ein: einen großen Krieg, der Europa erfasst und einen Polsprung 2019 – und darauf, wie man sich schützen bzw. was man selbst machen kann.

1 Kommentar:

Naso hat gesagt…

Nostradamos hat wie Goethe, wie Adolf Hitler die Schriften des Johannes von Jerusalem gelesen. Diese beschreiben auch die heutige Zeit, weshalb Adolf Hitler Vorkehrungen treffen konnte. Wie sagte Berlusconi und Putin 2010, mehrmals betont, es ging um das erforschen des längeren Lebens der Menschen: "Politische Führer werden 120 Jahre und älter ..." In Tibet, im Vatikan sind diese Schriften auch zu finden und beim KGB sind sie jetzt auch.
Siehe Ohrenbarung IchbinDu.

Daher hat Nostradamos auch sein Wissen bestimmt u.a.