Samstag, 24. September 2016

Wissenschaftler Analysieren RIESEN Skelette die in Ecuador und Peru Gefunden wurden

Wissenschaftler Analysieren RIESEN Skelette die in Ecuador und Peru Gefunden wurden

Skelette von bis zu 3 Metern größe wurden in der Amazonas Region nähe Ecuador und Peru entdeckt. Jetzt wird eine Gruppe von Deutschen Forschern diese mysteriösen Hinterlassenschaften Untersuchen und Studieren in der Hoffnung das Geheimnis dahinter zu enträtseln, sagt der Britische Anthropologe Russel Dement. Werden die Experten die Existenz von Riesen beweisen, die das Amazonasgebiet in frühester Vergangenheit bewohnt haben?

Genesis 6:4 „Die Nephilim waren auf der erde dieser Tage und auch danach, als die söhne von Gott zu den Töchtern der Menschen kamen und sie ihre Kinder gebaren, das waren die mächtigen alten und berühmten Männer.
(hier vielleicht selbst die Bibel aufschlagen ??)

Gemäß Cuenca Highlife, wurden seit 2013, von einem Team von Experten ein Haufen von Mysteriösen Skeletten gefunden welche auf geschätzt 1400 und 1500 Nach Christi Geburt datiert sind. Diese Mysteriösen Skelette sind bis zu 3 Meter Groß.

„Wir sind ziemlich am Anfang von unserer Untersuchung und ich bin der Einzige dem es Erlaubt ist die Details unserer Funde bekannt zu geben. Ich will keine Ansprüche aus Spekulationen stellen während die Arbeit noch im gange ist. Angesichts der Größe der Skelette, hat dies sowohl medizinische als auch anthropologische Implikationen“, sagte Dement.

Spät im Jahre 2013, erhielt Dement Informationen von den Ansässigen in der Region über eine Entdeckung eines unnatürlichen Skeletts, ungefähr 100KM von Cuenca in Ecuador entfernt. Dement begab sich vor Ort und barg einen Brustkorb und einen Schädel von einer Frau welche durch eine Flut auftauchten. Die Datierung zeigte das die Knochen ein alter von ca. 600 Jahren hatten. Später wurden die restlichen Knochen gefunden die den Forschern eine Skelett Höhe von 2.23 Meter zeigten. Andere Skelette hatten bis zu 3 Meter Höhe.

„Weil dies so Sensationell ist, waren wir in unserer Suche besonders Fleißig da wir bisher einen Großen batzen Skeptizismus bekommen haben,“ sagte er.

 
Diese Skelette zeigen nur ein paar Riesige Menschliche Gebeine die Ausgegraben und Dokumentiert wurden in früheren aufzeichnungen, neben den Historischen aufzeichnungen von Goliath (der 3 Brüder hatte so groß wie er selbst) OG König von Bashan, dessen Bett 13,5 Fuß lang war und Maximus Thrax, ein Cäsar von Rom. (Text vom Bild)

Dement war sehr überrascht über diese funde und entschied sich dazu ein Forscherteam zu gründen das Experten von der Freien Universität Deutschland beinhalten sollte. Dement und sein Team hatten unschätzbare Hilfe von den einheimischen, die es Dement und seinem Team viel einfachher machten die Skelette zu untersuchen.

„Obwohl ich seit vielen Jahren mit der Freien Universtät arbeite, war ich besorgt das sie einem der auf der Suche nach Riesen ist, keinen Zuschuss geben würden. Für außenseiter, speziell Wissenschaftler, verstehe ich hört sich das etwas kleinkariert an.






Nach Meinung von Experten hatten diese Skelette keine Entstellungen, wie auch immer es sieht so aus als seien diese „Riesen“ Wesen ziemlich Gesund gewesen.

„Die Skelette zeigen keine Anzeichen von Krankheiten wie hormonelle Wachstumsprobleme die mit den meisten fällen von Riesenwachstum einhergehen. In all diesen Skeletten, schienen die Gelenke Gesund und die Lungenkapazität wirkte groß. Eines der Skelette welches wir fanden scheint 60 Jahre alt gewesen zu sein als sie Starb, viel Älter als typische fälle von Riesenwachstum“ berichte von Cuinca Highlife.

Dement hatte bereits die Ureinwohner des Amazonasgebietes Studiert und Legenden von sehr Großen hellhäutigen Menschen welche in dieser Region gelebt haben. Die Älteren beschrieben die Riesen als eine „rasse von großen Friedvollen Amazonen“ sehr willkommen bei einheimischen.

Keine Kommentare: