Montag, 5. September 2016

Hat ein Objekt die SpaceX-Rakete zerstört?

Eigentlich sollte heute Samstag den 3. September die Falcon 9-Rakete der Firma SpaceX den israelischen Amos 6 Kommunikationssatelliten auf eine geostationäre Erdumlaufbahn bringen. Bei den Vorbereitungen zu einem routinemässigen Testlauf der Triebwerke am 1. September 2016 ist die Rakete auf der Startrampe explodiert und die 200 Millionen Dollar teure Nutzlast wurde zerstört.




Elon Musk, Chef von SpaceX, schrieb in einem Tweet, die Explosion fand am Sauerstofftank der oberen Stufe statt, die Ursache ist aber unbekannt. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Ein herber Rückschlag für den privaten Startanbieter SpaceX und für den Betreiber des Satelliten Spacecom Ltd. Die israelische Firma Spacecom deckt mit ihren Satelliten den Mittleren Osten, Ost- und Zentraleuropa und die Brücke über den Atlantik nach Nordamerika ab und Amos 6 sollte Amos 2 ablösen, dessen Lebensdauer 2017 zu Ende geht.

Wenn man sich die Videoaufzeichnung des Testlaufs und der Explosion genau anschaut (in Zeitlupe), dann sieht man ein kugelförmiges Objekt von rechts nach links ganz schnell an der Rakete vorbei fliegen, genau im Augenblick der Explosion. Hat dieses Objekt die Rakete zerstört?





Es gibt mehrere Meinungen dazu, was dieses vorbei fliegende Objekt gewesen sein könnte. Einige sagen, es handelt sich nur um einen Vogel, aber dafür war es viel zu schnell. Andere sagen, es war ein Insekt vor der Kameralinse. Kann auch nicht stimmen, denn das Objekt fliegt hinter einer der Türme vorbei. Dann gibt es die Behauptung, es handelt sich um ein "UFO".

Ein Zeuge soll mit eigenen Augen beobachtet haben, ein ausserirdisches Vehikel hätte über der Falcon 9 geschwebt. Dann hat ein Mitarbeiter des Kennedy Space Center auf Reddit geschrieben, als er an der Startrampe die Vorbereitungen für den Start durchführte, sind sonderbare Lichter über den Startplatz erschienen und 20 Minuten später wäre die Rakete explodiert.

Da die Bodencrew an der Startrampe keine Handys oder andere elektronischen Geräte aus "Sicherheitsgründen" dabei haben dürfen, wurden keine Fotos oder Videos der bizarren Lichterscheinung gemacht. Haben Aliens den Start verhindert?

Es gibt aber noch eine andere Erklärung. Jemand wollte den Start der private Konkurrenz SpaceX sabotieren. Mit jemand meine ich eine staatliche Stelle. Es geht um den sehr lukrativen Markt der Beförderung von Satelliten ins All, den sich die staatlichen Raumfahrtorganisationen der Amerikaner, Europäer, Chinesen und der Russen teilen. Die Inder und Japaner mischen auch noch mit.

Handelt es sich um einen Sabotageakt durch ein abgeschossenes Projektil, um der Privatfirma SpaceX zu schaden?


Dann gibt es die Überlegung, es hängt mit dem israelischen Satelliten zusammen, denn es handelt sich um eine getarnte Weltraumwaffe, einen starken Laser zum Beispiel, der vom Orbit aus Ziele auf der Erde zerstören kann. Da Israel schon seit über 50 Jahren eine geheimes Atomwaffenprogramm hat und mindestens 200 Atombomben besitzt, warum nicht auch ein geheimes Weltraumwaffenprogramm?
,
Musste der Start deshalb von den potenziellen Zielen verhindert werden?

Die israelische Raumfahrtagentur ist bestürzt. "Was die israelische Satellitenindustrie betrifft, ist das ein schwerer Schlag, der die Zukunft der Industrie in Frage stellt, wenn sie sich nicht davon erholt", sagte Isaac Ben-Israel, der Vorsitzende der israelischen Raumfahrtagentur. Es würde drei Jahre dauern, um einen Ersatz zu bauen, fügte er hinzu.

Ungewöhnlich ist die Explosion oben an der Rakete und nicht wie schon mehrmals passiert weiter unten, wo die Motoren und Treibstofftanks sich befinden.

Schaut euch das Video an und überlegt was es sein könnte:



 Hier noch mehr Fotos des Objekts in anderem Licht:






Quelle:  http://alles-schallundrauch.blogspot.de/

Keine Kommentare: