Donnerstag, 8. September 2016

Gab es Anschläge auf Angela Merkel und Wladimir Putin?

In den Mainstream-Medien wurden zwei Ereignisse, die kurz hintereinander stattgefunden haben, größtenteils verschwiegen. So soll es laut verschiedenen Berichten zwei Anschlagsversuche gegeben haben, eine auf die deutsche Kanzlerin Angela Merkel während ihres Besuches in Prag und einen auf die Limousine des russischen Präsidenten Wladimir Putin.
Mehrere britische Zeitungen berichteten, dass auf die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel während ihres Besuches in Prag Ende August 2016 ein Anschlagsversuch verübt worden ist. Ein schwarzer Mercedes Geländewagen soll demnach frontal auf den Staatskonvoi zugerast sein in dem sich die deutsche Kanzlerin befunden hat. Doch der Geländewagen wurde von tschechischen Sicherheitskräften abgelenkt und der Faher wurde schließlich verhaftet.
Laut dem britischen Daily Mirror soll sich in diesem Wagen ein Kanister mit Tränengas befunden haben, dass Auto mit einem Zementblock beschwert worden sein. Darüber hinaus soll der Fahrer auch mit einem Schlagstock bewaffnet gewesen sein




Auch auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin soll Anfang September 2016 ein Anschlagsversuch unternommen worden sein. Auch hier raste mit hohem Tempo ein ein Mercedes CLS auf die Limousine des russischen Präsidenten zu und rammte diese. Der BMW des russischen Präsidenten wurde über die Straße geschleudert und blieb daraufhin rauchend stehen.
Laut russischen Medien ist dabei der Lieblingsfaher des russischen Präsidenten ums Leben gekommen. Der Fahrer des Mercedes soll schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden sein. Abgesehen davon, dass die russische Polizei Ermittlungen bestätigen, gibt es jedoch zu dem Vorfall keinerlei weitere Details.
Doch die russische Medien spekulieren darüber, ob es sich dabei um einen Anschlag gehandelt haben könnte. Auch in der Vergangenheit hatte man schon mehrmals versucht auf den russischen Präsidenten ein Attentat zu verüben. Zum Beispiel im Jahre 2000, nur zwei Monate nach seinem ersten Amtsantritt und auch im Jahre 2003 in London. Diesen hatte damals das Scotland Yard vereitelt.
Von dem jüngsten Ereignis gibt es ein Video das von einer Verkehrsüberwachungskamera aufgezeichnet worden ist.





Quelle:  http://www.neopresse.com/

Keine Kommentare: