Donnerstag, 15. September 2016

Bayer kauft Monsanto - warum unsere Gene über Lebensmittel verändert werden sollen !

Menschenreduktion 
und das Zuschneiden der Gene damit wir als Ressource genutzt werden können!

Was ich mich bei genveränderten Nahrungsmitteln (keine Lebensmittel) immer schon gefragt habe, wessen Gene sollen eigentlich manipuliert werden.
Ich kam zu dem Schluß: ES SIND UNSERE!

Hast Du Dich schon mal gefragt was die Haupteigenschaften 
von Hybriden und genverändertem Saatgut ist ?
Unfruchtbarkeit! Keine Reproduktion!
Und welche Auswirkung hat das wohl auf die Menschen???
etwa
Fruchtbarkeit???



Um die Tragweite der gesamten Maschinerie für die Monsanto der Aufhänger ist nachvollziehen zu können muss die Aufgabe der Gene verstanden werden.
Unsere Gene sind wie Antennen, die von verschiedenen Faktoren "angetriggert" werden und dann bestimmte Programme als Schnittstelle zwischen Software (Gedanken, Bewusstsein, Informationswellen über Frequenzen, oder Moleküle) und Hardware (Synapsenbildung und Ausdruck im Phänotyp (Erscheinungsbild)) zu aktivieren.

Der Mensch ist aus 12 (bzw 13) extrateresstrischen Lebensarten entwickelt worden, bei dem ein jeder einen Genstrang dem HUmanoiden zugegeben hat.
Bei dem Annunaki - Eingriff wurde eine Reduktion auf 2 Strang vorgenommen, wobei die 10 verbliebenen latent vorhanden sind (Junk-DNA).

Im Moment ist durch den kosmischen Einfluss der Besusstseins-Konstellation die 12 Stang DNA wiederbelebt.
Um dies zu verhindern oder zumindest zu verschleppen werden die Nahrungsmittel mit genau den Sequenzen bearbeitet, die dafür verantwortlich sind unser Bewusstsein und das Selbstbild zu verändern.




Die Antwort auf diesen massiven Eingriff ist ersteinmal ein bewusster Umgang mit sich selber. Segnung und Neuprogrammierung des Lebensmittel! 
Wie das geht dazu ein eigener Artikel

Weiter ist bereits in der Produktion und während 
der Aufzucht der Pflanzen einiges nützliches zu beachten.
Wer in diesem Bereich tätig ist kann folgende Methoden anwenden und zu erstaunlichen Ergebnissen kommen.

Agnikultur
hier 2 wichtige Webseiten zu dem Thema
 



Quelle:  http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/

Keine Kommentare: