Sonntag, 18. September 2016

Alcyon Pleyaden 45: Bedrohung Meteoriten, Meteorströme, schwacher Van-Allen, kosmische Hinweise

Wir sprechen weiterhin über den ständigen Druck und die Besorgnis, die wir auf unserem Planeten bezüglich der schlimmen geologischen Ereignisse wahrnehmen, die sich anbahnen. Sind all diese Phänomene im Weltraum ein Zufall oder weshalb kommt es im Jahr 2016 auf unserem Planeten zu diesen unzähligen mysteriösen kosmischen Ereignissen?

Es fallen Kometen und andere sehr ungewöhnliche kosmische Weltraumphänomene ins Auge wie Eklipsen, Supermonde, Ausrichtungen von Planeten an kurz aufeinanderfolgenden Daten, Asteroiden und Meteoriten, welche die Erde streifen... Jedoch auf offizieller Ebene werden sie kaum beachtet, trotz der großen Gefahr, die sich daraus ergibt.

Hat das einen Einfluss auf den schützenden Van-Allen-Gürtel, der täglich schwächer wird, und dazu kommen noch die unzähligen Überreste von Weltraummüll, der auch die Internationale Raumstation gefährdet?

Und wird diese Schwächung des Schutzschilds unseres Lebens nicht durch ein mächtiges Energiefeld hervorgerufen, das von außerhalb der Erde kommt und das stellt auch eine Bedrohung für die Internationale Raumstation sowie für die Erde dar?

Werden wir uns zu schützen wissen und die Regierungen Maßnahmen ergreifen, um größeres Unglück zu vermeiden, und umso mehr, da jetzt das gesamte Sonnensystem in ein Gebiet mit vielen Asteroiden eintritt, während wir uns dem galaktischen Zentrum nähern?

Was müssen wir angesichts dieser heiklen globalen Situation, die kein Ende nimmt, also tun? Das einzige, was uns bleibt, ist zu versuchen, ein Gegengewicht zu erzeugen, indem wir konstruktiver und positiver handeln, denn alles Existierende wird durch Energien, Schwingungen, Frequenzen aktiv…


1 Kommentar:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Wir bzw. die die es interessiert wissen schon seid längerem das wir ein neues Zeitalter beginnen
Das Wassermann bzw. Wasserkrug Zeitalter
Es wird nicht viel bringen gross zu diskutieren
Wichtig ist und bleibt zu überleben und vor allem wie
Hier ne Diskussion da ne Debatte was soll so'n Blödsinn
Gar nichts wird sich durch so etwas ändern
Es ist nicht das erste mal das so eine Veränderung unseres Planeten eintritt
Man denke an den Superkontinent Pangea oder Lemuria (auch MU genannt)
Auf unserer Welt leben zur Zeit mehr als 7.5 Milliarden Menschen wie sollen (wollen) die alle geschützt werden
Eine also absehbare Katastrophe die auf uns zukommt
Dann noch der zu erwartende Polsprung da reicht schon eine Abweichung von 1 bis 2 % aus man geht jedoch von 3% und mehr aus
Das heisst Erdbeben von nie gekannten Ausmaßen schwerste Überschwemmungen Stürme usw.
Weshalb sollen wir Vorsorge treffen?
Weshalb schweigen Merkel und Co?
Eure Diskussionen mögen den einen oder anderen beruhigen mehr geht wohl auch nicht
Ihr könnt soviel labern wie ihr wollt ändern an dieser Situation werdet ihr dadurch gar nichts
So wie ich die deutschen kenne werden sie auch dann noch diskutieren wenn die Katastrophe eingetreten ist
Aber erst kommt noch der Bankencrash
Bedanken hierfür dürfen wir uns alle bei Merkel und denen die glauben das sie Politiker sind
Bleibt ruhig ändern an dem was auf uns zukommt auf uns alle zukommt könnt ihr eh nichts
Wenn es soweit ist wird mit einem Verlust an Menschenleben in Höhe von 4 bis 5 Milliarden gerechnet
Und die die glauben sie seien sicher sollten sich dessen nicht so sicher sein