Donnerstag, 29. September 2016

Adrian – ein Mann kämpft für Freiheit und Gerechtigkeit

Manche Menschen meinen es bitterernst, wenn sie sich gegen das Unrecht im hiesigen Land zur Wehr setzen. Sein Vorname: Adrian. Sein Familienname: Ursache.
Adrian Ursache wurde am 1. November 1974 in Rumänien geboren. Er erkennt die BRD als Rechtskonstrukt nicht an, „da sie aus mehreren Gründen kein Rechtskonstrukt ist“, sagt Donatus, ein Gleichgesinnter Adrians.
Und es stimmt: Die BRD ist erwiesen eine eingetragene Firma (siehe Handelsregisterauszug, siehe Upik und andere Firmendatenbanken). Wie kann eine eingetragene Firma ein Rechtskonstrukt, ein Staat sein? Richtig! Geht nicht.
Es gibt jede Menge Aussagen von bekannten Politkriminellen, die genau das bestätigen, nämlich dass das hiesige Land nicht souverän (Aussage Wolfgang Schäuble) und die BRD eine Firma ist (Aussage Jürgen Trittin).
Sigmar Gabriel setzt hinzu: „Wir haben gar keine Bundesregierung! Wir haben… Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland. Das ist das was sie ist“.
Warum sollte also jemand das firmierte Nachfolgenazikonstrukt „BRD“ anerkennen, welches gültige Gesetze ignoriert und ungültige, sogar verbotene Nazigesetze (u.a. das Einkommensteuergesetz) anwendet?!



adrian-ein-mann-kaempft-fuer-freiheit-und-gerechtigkeit

Im Ortsteil Reuden, der Gemeinde Elsteraue im Burgenlandkreis (Sachsen-Anhalt), gründete Adrian Ursache daher auf dem Grundstück seiner Schwiegereltern seinen eigenen Staat, um dem Unrecht im hiesigen Land zu entfliehen.
Adrian forderte die Nichtregierungsorganisation in Deutschland sogar im Jahr 2015 dazu auf, ihn komplett vom Versorgungssystem abzukoppeln.
Er brauche keinen Strom, kein Erdgas, keinen Anschluss zum Abwassersystem, nichts. Denn: „Staaten existieren für sich alleine. Staaten brauchen keinen Strom von der BRD,” sagt Adrian Ursache.
Er brauche „den deutschen Staat“ nicht, der erwiesen nur eine Staatssimulation ist. Er versorge seine Familie allein.
Doch die Scheinbundesregierung lasse ihn sich nicht selbst verwalten, „denn wenn sie das tun, erkennen sie den Staat an”, erklärt Adrian.
Ein anderes Problem, welches die Nachfolgenazi-Scheinbundesregierung mit seiner Forderung nach Selbstverwaltung hat:
Wenn einer so anfängt, dann macht das die Runde und mehr und mehr Menschen steigen aus dem herrschenden Unrechtssystem aus. Das geht natürlich nicht, da das Scheinregierungsgesindel, welches zum Schaden und auf Kosten der Bevölkerung lebt, dann seine Macht verlieren würde.
Massive Konfrontationen durch scheinstaatliche Organe
Adrian wurde von einem sogenannten „Gerichtsvollzieher“ und von scheinamtlichen Terroristen der Nachfolgennazi-BRD-Polizei aufgesucht (wir berichteten darüber). Es gelang ihm, diesen Terroranschlag im Alleingang abzuwenden.



Dabei blieb es aber nicht. Das Nachfolgenazigehilfengesindel tauchte erneut auf, um Adrian mit widerrechtlichen Scheißdreck zu belästigen.







Auch dabei blieb es nicht. Das Nachfolgenazigehilfengesindel tauchte weitere Male auf, um Adrian mit widerrechtlichen Scheißdreck zu belästigen.
Auch davon wurden wieder Videos gedreht, welche von Youtube natürlich mal wieder ganz schnell für das hiesige Land gesperrt wurden.
Das macht aber nichts. Wir haben die Videos trotzdem, diese fein zusammengefügt, und an anderer Stelle hoch geladen:



Da das Räuber- und Terroristengesindel gültige Gesetze ignoriert und ungültiges Unrecht anwendet, wurde Adrians erneute Gegenwehr zwar zunächst akzeptiert, doch von Bestand durfte das natürlich nicht bleiben.
So kündigte sich erneut ein Scheingerichtsvollzieher an, der nun wegen einer angeblichen Schuld in Höhe von 4000 Euro widerrechtliche Zwangsvollstreckungsmaßnahmen durchführen wollte.

adrian-ein-mann-kaempft-fuer-freiheit-und-gerechtigkeit

Nach Angaben der schwerkriminellen „Behörden“ ging es um eine offene Grundsteuerschuld von 4.000 Euro, die Adrian nicht bezahlt haben soll (dazu gibt es widersprüchliche Aussagen).
Deswegen sollte das Haus von Adrians Schwiegereltern am besagten Tag beschlagnahmt werden.
Das stelle man sich mal vor(!): Da ist eine angebliche Schuld in Höhe von 4000 Euro angeblich nicht bezahlt worden, und darum wird ein ganzes Haus beschlagnahmt, welches einen vielfachen Wert hat!?? Nicht zu fassen!
Kurzer Hinweis: Es kann niemand Grundsteuerschulden haben, da hierzulande niemand existiert, der das Recht hat, Grundsteuern zu erheben, geschweige denn einzuziehen, oder etwas zu beschlagnahmen.
Adrian Ursache wehrte sich zu Recht gegen den sogenannten „Beschluss“ der Beschlagnahme und einige Unterstützer versammelten sich auf seinem Grundstück.

adrian-ein-mann-kaempft-fuer-freiheit-und-gerechtigkeit

Selbst die Lügenpresse wurde auf den Fall „Adrian“ aufmerksam und schickte zum Stichtag mehrere Journalisten und sogar ein Fernsehteam.
Für die Freiheit
Selbstverständlich machten Anhänger und Mitstreiter von Adrian auch eigene Videoaufnahmen:



Wie man hören konnte, ist Adrian in Sachen Unrecht und Recht nicht gerade ungeschult und kennt sich hervorragend aus.
Ansonsten verlief der weitere Tag ereignislos. Weder der Scheingerichtsvollzieher tauchte auf, noch Terroristen der Firma „Polizei“.
Offenbar hatte man Wind davon bekommen, dass sich an Ort und Stelle eine Menge Menschen, mehrere Journalisten und sogar das Fernsehen eingefunden hatte, was natürlich äußerst unvorteilhaft ist, wenn ein bandenmäßig betriebener Raubüberfall stattfinden soll.
Die Nachfolgenazigehilfen zogen es daher vor, am nächsten Tag in den frühen Morgenstunden aufzutauchen, um den Raubüberfall durchzuziehen.

adrian-ein-mann-kaempft-fuer-freiheit-und-gerechtigkeit

Rund 200 bewaffnete Terroristen der Firma „Polizei“ rückten an. Aus nicht abschließend geklärter Ursache kam es zum Schusswechsel.
Adrian, der sein Eigentum verteidigt, soll das terroristische Überfallkommando in dieser Notwehrsituation mit einer Schreckschusswaffe „bedroht“ haben. „Na los… erschießt mich“, soll er gerufen haben.
Daraufhin feuerten die Terroristen mit der Wortmarke „Polizei“ vier Schüsse scharfe Munition ab, welche Adrian trafen und ihn schwer verletzten.

adrian-ein-mann-kaempft-fuer-freiheit-und-gerechtigkeit

Es ist nicht zu fassen, was im hiesigen Land vor sich geht und wozu eigene Landsleute fähig sind: sie schießen mit scharfer Munition auf einen jungen Mann, und das wegen lächerlicher 4000 Euro angeblicher Schulden!
200 bewaffnete Terroristen gegen EINEN Menschen!
Erst wird eine junge Frau (Sieglinde Baumert) rund 60 Tage widerrechtlich ihrer Freiheit beraubt, weil sie die widerrechtliche Forderung in Form von GEZ-Gebühren nicht bezahlt – nun wurde ein junger Mann wegen angeblichen 4000 Euro Schulden von 200 Terroristen der Firma „Polizei“ überfallen und niedergeschossen!
Unfassbar!!! Skandalös!!! Unglaublich!!! Der pure Faschismus!!!
Von dem terroristischen Überfall auf Adrian liegt uns leider kein Videomaterial vor. Dafür haben wir ein Interview gefunden:


Adrian, der zeitweilig in Lebensgefahr schwebte, wurde in ein Haftkrankenhaus eingeliefert und befindet sich seither in der sogenannten „Untersuchungshaft“ von Nachfolgenazi-Schwerkriminellen.
Nicht etwa dem terroristischen Überfallkommando, welches versuchte Adrian zu ermorden, sondern dem schwerverletzten Adrian, wird „versuchter Totschlag“ vorgeworfen!
Nachfolgenazigehabe in allerhöchster Form....Unfassbar!!! Skandalös!!! Unglaublich!!! Der pure Faschismus!!!
Das ist Nachfolgenazideutschland, wie es in den Geschichtsbüchern stehen wird!
Allerdings wird noch etwas in den Geschichtsbüchern stehen:
Der Tag der Bevölkerungsrevolution, an welchem die Bevölkerung das Nachfolgenazigesindel mit Stumpf und Stiel und all seinen hässlichen Blüten ausrottete!
Anm.Red.: Wir wünschen Adrian, der ein vorbildlicher Kämpfer für unser aller Freiheit und für Gerechtigkeit ist, allerbeste Besserung und baldige Genesung.
Auch wünschen wir seiner Familie (Sandra & Kinder, sowie Eltern & Schwiegereltern) viel, viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Unterdessen bitten wir die Bevölkerung um Revolution gegen dieses zutiefst faschistische Unrechtssystem. Diese Schandtaten dürfen nicht ungesühnt bleiben. Dem muss Einhalt geboten und die Schwerkriminellen müssen zur Verantwortung gezogen werden!

Quelle: https://newstopaktuell.wordpress.com/

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ob 4000 hin oder her...sie resultieren sicherlich aus einer Hypothek wenn es als grundschuld eingetragen ist...dann darf man sich eben keine Kredite nehmen wenn man diese nicht bedienen kann...kann mir ja auch kein Benz kaufen wenn das Geld gerade mal fürn Golf reicht...leiht euch mal Geld von der russischen Mafia und zahlt nichts zurück,dann kommen die sicherlich mit nem Strauß Blumen zu euch...also wenn ihr wirklich frei leben wollt lernt erstmal nach euren Verhältnissen zu leben

Anonym hat gesagt…

Da steht Steuern, nicht Grundschulden !

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Wir Leben wir existieren in einem Unrechtsstaat abhängig von denen die uns besetzt halten die uns ausplündern die uns bevormunden die uns wohl am liebsten abschaffen würden
So wie im WW2 der Morgentauplan und der Kaufmannplan
DIE BRD ist kein Rechtsnachfolger des 3 Reiches das muss auch denen langsam klar werden die ne grosse Klappe haben und sich mit ihren Vorgehensweisen hinter der Besatzungsmacht verstecken
Wie sagte Gauk:
"Die Eliten sind nicht das Problem die Völker sind das Problem"
Sagt doch alles
Was traurig ist und traurig macht ist das unser Volk sich das alles bieten lässt ja sogar mitmacht (Polizei gerichtsvollzieher und mehr)
Und das alles wegen Geld
Materialismus über alles nur Knete zählt der Mensch? Unwichtig!
Kein Wunder das alles den Bach runtergeht die Anfänge hierfür wurden gelegt als man uns angefangen hat zu besetzen auszuplündern mit Reparationen zu überziehen
Wir werden uns zu gegebener Zeit alles zurückholen was uns jetzt gestohlen wird