Donnerstag, 18. August 2016

Unabhängig leben Hardcore 2: Kücheneinrichtung, Teppichboden und Heizvorrat aus dem Wald – selbst gemacht!

(von Niki Vogt) Eine Lehmhütte mit gedecktem Dach hat er ja schon, unser Steinzeit-Star-Architekt der ersten Folge. Aber damit ist ja noch keine Lebensqualität erreich. Wozu baut er sich Bohrer und einen Brennofen, da geht doch noch mehr …


Um es noch einmal anzumerken, dieser „Fred Feuerstein“ der Neuzeit ist kein Prepper oder Survivalist. Sonst wäre er mit jeder Menge Spezialausrüstung in den Busch gegangen und hätte dort eine autarke, gut zu verteidigende Zuflucht gebaut. Das hier wird nicht als Lösung für den Crash empfohlen. Es ist vielmehr sein Interesse, was man mit seinen beiden Händen, gesundem Menschenverstand und den Materialien der Natur selber etwas herstellen kann. Er würde deshalb nicht einmal ein gefundenes Stückchen Draht benutzen. Es ist einfach nur ungemein interessant und faszinierend, wie er das macht.


Es gibt auch Dinge, die durchaus „krisentauglich“ sind. So zum Beispiel eine genaue Anleitung, wie ,an einen Holzkohlemeiler macht und die Holzkohle. In Zeiten, in denen Heizöl kaum zu bekommen sein wird und Kohle Mangelware, ist Holzkohle ein Produkt, das man selbst herstellen kann zum selber heizen und als Tauschmittel einzusetzen.

Außerdem macht es total Freude, ihm einfach zuzuschauen, wie er da vor sich hin arbeitet. Nur die Waldgeräusche, die Vogelstimmen und die Geräusche des Arbeitens. Fast schon ein bißchen meditativ.

Ja, das tut es. Jetzt können wir zuschauen, wie er sich eine Küche baut mit Ofen, Kamin, Töpfen, Schüsseln und diversem Inventar. Man lernt wirklich viel bei diesen Videoclips und staunt nicht schlecht, wie effektiv man mit den einfachsten Mitteln alle Grundbedürfnisse des Lebens erfüllen kann.




Einen Nutzgarten legt er auch schon an.

Ein sehr einfacher Webrahmen genügt, und er versucht, aus einer bastartigen Rinde ein Gewebe herzustellen. Dazu fabriziert er mittels einer Spindel einen kräftigen Faden.
Und am Ende hat er noch Teppichboden auf seiner Fußbodenheizung. Einfach faszinierend …





 Nun möchte man ja , wenn es kalt ist, nicht dauernd raus müssen und unmengen Holz zusammensuchen, was viel Platz in der Hütte wegnimmt und schnell verbrannt ist. Holzkohle muß her … aber – wie macht man das? Hier seht Ihr es ganz genau. Ist nicht dumm, zu wissen.



Quelle:  http://quer-denken.tv/

Keine Kommentare: