Montag, 22. August 2016

DIE WELT AM ABGRUND - Die Lösung der Schuldenkrise

Dass das derzeitige Wirtschaftssystem unsere Welt an den Abgrund führt, ist nicht länger nur die Meinung einzelner notorischer Weltverbesserer, sondern auch das Ergebnis wissenschaftlicher Studien. So wie bislang kann es nicht weitergehen, findet auch Meier zu Evenhausen. Der ehemalige Landwirt trug nach seiner Pensionierung seine reichen Lebenserfahrungen zusammen und veröffentlichte in seinem Buch „Die ökologische Lösung der Schuldenkrise“ einen detaillierten Ansatz zur Überwindung bestehender Probleme. Im Gespräch mit Robert Fleischer stellt zu Evenhausen klar: Nichts davon ist Utopie, sondern kann bereits heute mit bestehenden Technologien und Methoden angewendet werden. Doch es ist ein Umdenken nötig – nicht nur bei den Wirtschafts- und Bankeneliten, sondern auch bei jedem Einzelnen.

1 Kommentar:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Kein Staat kann existieren wenn er auf Schulden aufgebaut ist aufgebaut wird
Bei uns ist das der Fall bei anderen Staaten ebenfalls
Das Ergebnis davon ist das was wir jetzt erleben
Zins und Zinseszins
Wir arbeiten und malochen nur für den Zinseszins
Das heisst das wir Zinsen zahlen müssen für die Zinsen
Eine Papier gedecke Währung kann nicht (lange) gut gehen das muss jedem der ein bisschen Verstand und Wissen sein eigen nennt verstehen
Was bleibt?
Ein anderes Währungssystem muss her ebenso ein anderes Wirtschaftssystem.
Eine Gold gedeckte Währung ist nicht nur sicher sie hat bestand
Die sogenanntem BRICS Staaten sind im Moment dabei dieses zu installieren
Der Dollar und auch der Euro
haben demnächst wohl ausgedient
Jetzt wird auch klar weshalb westliche Politiker nervös werden.
Ein anderes ein neues System wird wohl eingeführt werden