Donnerstag, 28. Juli 2016

Kulturkrieg durch Vermischung und Entfremdung

Es herrscht ein unerklärter Krieg und Ziel dieses Krieges ist die Zerstörung (nicht nur) unsere Kultur. Das Jugendamt ist hierbei eine der Hauptwaffen des Gegners.

1 Kommentar:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Ein Vermischung hat ab dem Moment angefangen als die ersten fremden nach Deutschland kamen
Deutschland brauchte damals Arbeitskräfte und hierdurch kamen die ersten Fremden ins Land
Die Jugendämter täten besser daran für Jugendliche Freizeit-Aktivitäten zu beschaffen ihnen hierbei zu helfen
Da die Jugend hier bei uns keine Perspektiven mehr haben kommen sie auf dummen Gedanken-bauen mist
Hier muss der Staat helfen
Doch was geschieht?
Nichts dergleichen
Junge Menschen werden sich selbst überlassen die Eltern müssen arbeiten Karriere machen nennt man das auch
Kinder werden mit Geld abgespeist Liebe durch Geld erkauft
Die Jugendämter Versagen nur allzuoft das beweisen die Medien zu gerne
Kommen die Eltern nicht mehr klar mit ihrem Sprössling ab ins Heim mit ihm
Das ist falsch grundsätzlich
Ich kenne selbst persönlich Fälle wo so vorgegangen wurde
Ergebnis: Kriminalität Drogen Alkohol usw.
Und wenn man dann 18 ist raus aus dem Heim und weiter auf der Karriereleiter bis zum Knast
Hier läuft vieles bei uns falsch VIELES