Mittwoch, 27. Juli 2016

Israelischer Geheimdienstchef: Wir wollen nicht, dass ISIS in Syrien besiegt wird

In einem Vortrag bei der Konferenz in Herzliya vertrat der Chef
 des israelischen Militärgeheimdienstes Generalmajor Herzi Halevy Israels
 seit langem bestehende Position, dass es „ISIS in vielfacher Beziehung
gegenüber der syrischen Regierung bevorzugt,“ und erklärte offen, dass Israel nicht will,
dass ISIS in dem Krieg besiegt wird.
In einem Vortrag bei der Konferenz in Herzliya vertrat der Chef des israelischen Militärgeheimdienstes Generalmajor Herzi Halevy Israels seit langem bestehende Position, dass es „ISIS in vielfacher Beziehung gegenüber der syrischen Regierung bevorzugt,“ und erklärte offen, dass Israel nicht will, dass ISIS in dem Krieg besiegt wird.
Generalmajor Halevy gab seiner Besorgnis über die Angriffe gegen ISIS-Territorium vor kurzem Ausdruck und sagte, dass in den letzten drei Monaten die islamistische Gruppe vor der „schwierigsten“ Situation seit ihrer Gründung und der Ausrufung eines Kalifates stand.
Israelische Regierungsvertreter haben immer wieder mit Genugtuung die Vorstellung zum Ausdruck gebracht, dass der Islamische Staat ganz Syrien erobert, indem sie sagten, dass ihnen das lieber ist, als wenn die mit dem Iran verbündete Regierung den Krieg überlebt. Gleichzeitig haben sie nie so offen den Islamischen Staat und sein Überleben unterstützt.
Halevy drückte weiter seine Besorgnis darüber aus, dass die Niederlage des ISIS bedeuten könnte, dass die „Supermächte“ Syrien verlassen, und sagte, das würde Israel „in eine schwierige Lage“ bringen, nachdem es so sehr gegen das Überleben der syrischen Regierung gewesen ist.
Er sagte dann, dass Israel „alles in unseren Kräften stehende tun wird, damit wir nicht in eine solche Situation geraten,“ was wohl heißt, dass das israelische Militär sich um direkte Unterstützung des Islamischen Staates als Anliegen der Politik bemüht, und nicht nur der Rhetorik.

1 Kommentar:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Jetzt wissen wir wie Israel gegenüber uns der freien Welt eingestellt ist
Mord und Terror wird anscheinend von der Knesset(israelische Regierung) mehr befürwortet als Frieden und miteinander.
Israel hält Gebiete besetzt die insgesamt 6-7 mal grösser sind als das eigene Kernland
Und Waffen werden anscheinend auch noch an ISIS geliefert
So wird niemals Frieden einkehren