Donnerstag, 23. Juni 2016

Veränderungen der Entführungfälle

Haben die Entführungen durch Aliens nachgelassen?



Wenn man sich die Berichte über UFO-Sichtungen und UFO-Entführungen mal genauer anschaut, stellt man fest, dass die Sichtungen unbekannter Flugobjekte zwar stetig zunehmen aber die vermeintlichen Entführungen durch Außerirdische scheinbar drastisch nachgelassen haben. Haben die Aliens etwa kein Interesse mehr an uns Menschen?

Auf den ersten Blick könnte man tatsächlich auf diese Schlussfol-
gerung kommen, doch scheint sich die Sachlage etwas anders darzustellen. Der Umstand, dass es mehr UFO-Sichtungen gibt, könnte dadurch erklärt werden, dass es heutzutage besser vernetzte Kommunikationswege gibt, um derartige Nachrichten und Bilder zu verbreiten. Zudem liegt es auch daran, dass der größte Teil solcher Meldungen Fakes und Hoaxe sind, die im Internet immer  häufiger  anzutreffen  sind - zumal es zwischen-
zeitlich kostenlose Software gibt, mit denen sogar Laien durchaus ansehbare UFO-Fälschungen herstellen können. Doch bei den Alien-Entführungen (sogenannte Abductions) hat sich die Zahl der öffentlich bekannt gewordenen Fälle hingegen drastisch verringert. Sie scheinen nicht so verbreitet zu werden, wie sie beispielsweise noch zur Blütezeit des Phänomens in den 1980er- und 90er-Jahren der Fall war. Damals gab es gut drei Mal so viele Berichte über Abductions als heute.

Weitere Informationen Hier

Keine Kommentare: