Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Donnerstag, 9. Juni 2016

CHAOS IN FRANKREICH – Gewaltigste Proteste & Unruhen seit der Französischen Revolution

Während sich das Land darauf vorbereitet, rund zwei Millionen Besucher während des Vorzeigeprojekts Fußball-Europameisterschaft 2016 zu beherbergen, streiken die Arbeiter in Ölraffinerien und Atomkraftwerken. Das führt zur Verknappung der Brennstoffe, die wiederum Luftfahrt und die öffentlichen Verkehrsmittel lahmlegt. Dazu kommen gewaltsame Proteste auf den Straßen und landesweite Aufstände. Der Ausnahmezustand bis Ende Juli, um das Radrennen „Tour de France“ noch mit abzudecken, bereitet François Hollande zusätzlich ziemliche Kopfschmerzen — er ist der derzeit am wenigsten beliebte französische Staatspräsident seit Beginn der Umfragen in Frankreich.

Die explosive Revolte der Gewerkschaft stürzt Frankreich ins Chaos
Die ersten gemeinschaftlichen Proteste gegen die sozialistische Regierung seit Hollande im Jahr 2012 an die Macht gelangt ist, begannen am 9. März. Am 31. März gingen beinahe 400.000 Menschen auf die Straßen, da sie mit den gravierenden Änderungen am Arbeitsrecht nicht einverstanden waren; die Organisatoren der Proteste setzten die Zahl bei 1,2 Millionen an.

Am 9. April marschierten ungefähr 120.000 Menschen zum sechsten Mal in Paris und in ganz Frankreich auf, um gegen die umstrittenen Arbeitsmarktreformen zu protestieren. Die Organisatoren riefen zu einem weiteren Streik am 28. April auf und zu einem gewaltigen Protest am 1. Mai, dem Tag der Arbeit. Das Internet wird von einer Flut an Berichten überschwemmt, in denen Polizeibeamte mit Protestierenden kollidieren; die Polizisten setzten in mehreren französischen Städten Tränengas ein und die Protestierenden setzten Fahrzeuge in Brand oder schlugen Fenster ein.
RTFrance: „Wiederaufnahme der Auseinandersetzungen mit der Polizei am Place de la Nation. 

Weiterlesen hier.
http://derwaechter.net/chaos-in-frankreich-gewaltigste-proteste-unruhen-seit-der-franzoesischen-revolution

Keine Kommentare: