Freitag, 6. Mai 2016

Unerklärliche Veränderungen in unserem Sonnensystem

Etwas sehr Seltsames beginnt sich in unserem Sonnensystem mit der Sonne und ihren neun acht Planeten zu tun. Die Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel, denn irgendein unbekannter Einfluss oder eine Art Vorbereitung auf etwas Unsichtbares, ließ das Magnetfeld der Sonne kürzlich um 230% ansteigen. Die Planeten scheinen sich auf eine erstaunliche Weise zu mutieren, sie verändern sich physisch…

Sonne: Unsere Sonne, die seit Milliarden Jahren der Erde und den anderen Planeten Licht und Wärme schenkt, hat ihr Magnetfeld seit der Messung von vor über hundert Jahren niemals verändert und hat nun plötzlich und ohne Vorwarnung um 230% zugenommen.
Mond: Der Mond hat sich ebenfalls verändert, denn seit kurzem besitzt er eine Art Natriummantel, der den Mond umgibt. Das Seltsame daran ist, dass dieser Mantel zuvor nicht existierte.
Venus: Die Venus hat neben einigen erstaunlichen Veränderungen in der Atmosphäre auch in ihrem Strahlenfeld um 2500% zugenommen.
Mars: Die Polkappen des Mars beginnen zu schmelzen und es wüten große Stürme. Es ist eine Art spontane globale Erwärmung des ganzen Planeten zu beobachten, die sich rasend schnell aufgebaut hat.
Jupiter: Die Plasmawolken des Jupiters haben um 200% an Helligkeit zugenommen und steigend. Wie aus dem Nichts verändern sich die Farben des Planeten.
Uranus: Auch hier eine Veränderung in der Helligkeit und die Wolkenbildung nimmt extrem zu.
Neptun: Die atmosphärische Helligkeit nahm kürzlich um 40% zu.
Pluto: Der atmosphärische Druck des verstoßenen neunten Planeten namens Pluto hat um ganz 300% zugenommen.
Erde: Die Achse der Erde hat sich offensichtlich minimal verschoben. Die Vulkan- und Erdbebenaktivitäten haben um 500% zugenommen. Naturkatastrophen wie Wirbelstürme, Orkane, Taifune und Flutwellen hingegen um mehr als 400%. Das irdische Magnetfeld nimmt bereits seit 5000 Jahren stetig ab, aber in den letzten 500 Jahren hat sich die Abnahme exponentiell beschleunigt.
Die Ursache für diese plötzlichen Veränderungen sind noch nicht lokalisiert worden. Betrachtet man das Sonnensystem wie ein Atommodell und berücksichtigt dabei die Reaktionen eines bestimmten Elements, wenn es mit einem weiteren Element in Kontakt gerät, so nehmen die Elektronen ebenfalls an Aktivität zu. Vielleicht sind hier Querverbindungen zu ziehen, denn wie ein altes Sprichwort sagt: Wie im Kleinem so im Großen.

Kommentare:

martinowitsch aaron hat gesagt…

Es wird doch ständig darüber berichtet, daß sich das Erdmagnetfeld
abschwächt.
Stichwort: Südatlantische Anomalie.
Und jetzt heißt es hier: "Zunahme des Erdmagnetfeldes seit 500 Jahren" ??!
Irgendetwas stimmt hier nicht.

Anonym hat gesagt…

Ja, da ist ein Schreibfehler im Text.

Anonym hat gesagt…


Die Schwarze Sonne ist jetzt am Rande des Solsystem angekommen, bald wird sie uns alle erleuchten!

Anonym hat gesagt…

Upps war der meinung , das euch das schon längstens bekannt war , aber so kann man sich irren ...hier mal die links und ruhig anschauen sind schon älter
das war der erste den ich auch fast zeitgleich damals aufgespührt habe wo herr klitzke selbst auch gut drauf ist ,weil er sich auch verarscht gefühlt hat genau wie ich ^^

https://www.youtube.com/watch?v=WNxDRcpHuGU


und dann hat er den nochmal aufgefrischt


https://www.youtube.com/watch?v=fwMvboBoW4E


so das sollte reichen ..hat auch sehr viel ,wenn man die verbindung herrstellen kann ,mit wolfgang wiedergut zutun ......aber jeder muß seine hausaufgaben selber machen ,,,habe keine zeit dafür , alles zu erklären viel spass damit !!!

ng
der anonyme

Starborn LastCentury hat gesagt…

Aber gleich zwei Schreibfehler??? "nimmt zu" UND "Zunahme" - also mir kommt das auch eher Spanisch vor...

Starborn LastCentury hat gesagt…

Martinowitsch, hab genau das gleiche gedacht, wie du...

Und gleich zwei Schreibfehler, also "nimmt zu" UND "Zunahme", kann eigentlich sein.

Stehe diesem Text daher auch mehr als skeptisch gegenüber.

wmayr hat gesagt…

Wann wird der "Schreibfehler" bzgl. Zunahme des Magnetfeldes korrigiert???

Anonym hat gesagt…

... dadurch wird nun unsere "Junk"DNA aktiviert ... das Frequenzzeitalter des Bewusstseins beginnt jetzt (das hatten uns die Mayas z.B. schon vor tausenden Jahren vorausgesagt) ...
https://www.youtube.com/watch?v=UE1TJxcAq2k

Falls jemand Fragen zur aktuellen Transformation in die 5.Dimension hat, gern per mail an afis09212@aol.com (ich habe schon länger Konakt zu meiner Seele, die kennt sämtliche Frequenzbereiche des Universums...) ... die sog. Wissenschaftler auf unserer Erde kennen die Natur des Universums nicht!

Anonym hat gesagt…

Abnahme, nicht Zunahme

Anonym hat gesagt…

Das irdische Magnetfeld nimmt bereits seit 5000 Jahren stetig ab, aber in den letzten 500 Jahren hat sich die Abnahme exponentiell beschleunigt.

Anonym hat gesagt…

Ich sag immer, wer ein Fehler findet darf ihn behalten.

Petra Ziegler hat gesagt…

Lies noch mal durch..hast dich vertan...jedenfalls nicht auf der Erde, lg

Hellstorm hat gesagt…

Zum Thema Erdmagnetfeld:
Dir ist hoffentlich bekannt, dass sich das Erdmagnetfeld im Mittel alls 250.000 Jahre umpolt, dem ein kompletter Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes vorausgehen muss? Dir ist außerdem bekannt, dass die nächste Umpolung schon über eine halbe Million Jahre überfällig ist?
Wie dem auch sei: Eine Umpolung ist derzeit noch nicht in Aussicht und größere Anomalien wurden auch noch keine gemessen. Es kann also von einem exponentiellen Abfall nicht die Rede sein.

martinowitsch aaron hat gesagt…

Hallo Petra Ziegler,
nein, ich habe mich nicht vertan, sondern der Artikel ist verändert,
(korrigiert) worden, vom ZUNAHME des Magnetfeldes in ABNAHME des
Magnetfeldes aufgrund meines Kommentars !

Aaron M.

martinowitsch aaron hat gesagt…

Hellstorm: Ja, ist mir alles bekannt.

Aaron M.

Anonym hat gesagt…

Bei der Erde heißt es Abnahme

Anonym hat gesagt…

https://m.youtube.com/watch?v=ZPzz2wfY4YA&feature=share

Anonym hat gesagt…

Da gibts kein Tippfehler einfach mal richtig lesen nehmen exponentiell zu is für erdbebenaktivitätwn

Anonym hat gesagt…

WS wurden schon genug gemessen und man kann sie sogar sehen bis nach Deutschland rein.... Polar lichter in Deutschland sind schon ein eindeutiges Zeichen für die Abschwächung des Magnetfeldes ...

Anonym hat gesagt…

Ähm...wie bitte wurde der atmosphärische Druck auf dem Pluto gemessen? Oder kann man das neuerdings sehen? Pluto ist um Längen weiter weg als der Mars von uns und selbst den haben wir nur unter größten Anstrengungen erreicht. Aber ich lass mich da physikalisch gern aufklären, Physik ist neuerdings eines meiner Haupt-Interessengebiete... Also, wie mist man den atmosphärischen Druck eines Ortes, den man nicht erreichen kann ;o))

Unknown hat gesagt…

der erste link geht nicht

Anonym hat gesagt…

Das tut mir leid .... kann ihn im moment auch nicht mehr öffnen ...ich schau mal ,ob ich ihn anders finde , Unknown....

der anonyme