Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Donnerstag, 21. April 2016

Warum ist Atlantis ein Tabu?

Um dem sagenumwobenen Mythos Atlantis auf die Spur zu kommen, wurde der Völkerkundler, Psychologe und Buchautor Holger Kalweit in die neueste ExtremNews Sendung „Ihr Thema ..." eingeladen. Mit dem Titel „Irrstern über Atlantis" erschien kürzlich der erste Band der dreiteiligen Reihe „Trilogie der Drachen" des Autors. Darin werden unter anderem viele alte Schriften verschiedenster Autoren zitiert, die übereinstimmende Berichte zur altantischen Kultur liefern. Im Videointerview werden lange gehütete Geheimnisse offenbart, die im Zusammenhang gesehen von enormer Wichtigkeit für die Gegenwart sein können.



...
Auf eine weitere heikle Entdeckung weist Kalweit hin: Aus den alten Schriften gehe hervor, dass die Götter der Atlanter keine Menschen waren, worauf er vor allem in den beiden Folgebänden der „Trilogie der Drachen" näher eingehen werde. Dies sei ein weiteres wohlgehütetes Geheimnis, welches für die Hierarchie der Welt heute noch von Bedeutung sei. Ganz oben würden die unsichtbaren Götter stehen, dann kämen verschiedene Stufen von Hybriden, „die wir heute den Hochadel nennen", so der Autor. „Sie sehen wie Menschen aus, sind aber nur bis zu einem bestimmten Grad Menschen."

Götter, so Kalweit,wollen keine Konkurenz von Menschen, da sie sie geschaffen haben, änl. dem Verhältnis zu unseren Haustieren.Technologische Fortschritte zB werden als Bedrohung angesehen und fordern diese Götter heraus.

Im Videointerview werden viele Bilder und Karten gezeigt, die der Völkerkundler dem Zuschauer erklärt. Mit einigen ausgewählten Zitaten antiker Autoren untermauert er seine Ausführungen und vermittelt so ein schlüssiges, sinnergebendes Bild der Geschichte. Dadurch werden Zusammenhänge sichtbar und Geschehnisse offenbart, die ohne das Studium antiker Schriften lediglich zusammenhangslose Fragezeichen ergeben. 

Quelle:
http://www.extremnews.com/berichte/ze...
YT-Kanal:
http://www.youtube.com/user/extremnew...

Eine Rezension zu Holger Kallweits Buch "„Irrstern über Atlantis" finden Sie hier.
http://www.extremnews.com/ratgeber/te...

Hier werden 2 Kapitel aus dem Buch "Irrstern über Atlantis" vorgetragen...
YT-Kanal:Chembuster33
http://www.youtube.com/watch?v=k0kArv...

1 Kommentar:

heureka47 hat gesagt…

Für ganze, heile, freie, wahre, Menschen gibt es kein "Tabu"; sie sind willens und fähig, sich jeder - auch noch so "bitteren" / unbequemen Wahrheit zu stellen / öffnen. Die ANGST vor solchen Wahrheiten hält nur die "anderen" zurück, die - noch - nicht ganz, heil, frei und wahrhaft Mensch geworden sind; und das sind die von DER Krankheit, der "Kollektiven Zivilisations-Neurose" (KZN) Befallenen und schwer beeinträchtigten Menschen. In der "zivilisierten Gesellschaft" ist das die sehr große Mehrheit. Deswegen auch von anderen Autoren die "Krankheit der Gesellschaft" oder "Gesellschaftsneurose" genannt.

Schon die Heiligen Schriften (Bibel) berichten ausführlich davon - ebenso wie von den wesentlichen Schritten der grundlegenden Heilung. Aber aufgrund der KZN und entsprechenden "(Selbst-)Entfremdung" versteht die große Mehrheit die besondere Sprache der Bibel, die "Sprache Gottes" nicht.

Das "Tabu" kommt von der - neurotischen - ANGST". Das Angst-Tabu und die Befreiung", 1984, von Rainer Taeni, befaßt sich damit. Oder auch "Angst im Kapitalismus" von Dieter Duhm.

Ich könnte mir vorstellen, daß die "Atlanter" eine - oder DIE - große Vorgänger-Kultur der heutigen "Zivilisation", der neurotisch schwer KRANKEN "zivilisierten Gesellschaft", war. Und deren geistig-seelische / spirituelle Eigenschaften/ Fähigkeiten - und MACHT - mach(t)en den Neurotikern ANGST. Deswegen - denke ich - wurden die Atlanter von den Neurotikern verfolgt und großenteils eliminiert.

Möglicherweise wird - auch - dieser Aspekt der "Kollektiven Zivilisations-Neurose" (die seit über 10.000 Jahren grassiert) in der symbolischen Story über den Konflikt zwischen Kain und Abel dargestellt.