Montag, 11. April 2016

Spiritualität & Erwachen: Das eigene Genie entfalten – Aktivierung der 13-Strang-DNS & Kundalini-Kraft (von Monika Gössl)

Viele Menschen tragen die Sehnsucht zur Entfaltung des eigenen Genies in sich, so wie die großen Mystiker sie erfahren haben. Das innere Genie kann jedoch meist nicht in Erscheinung treten, da es bei den meisten Menschen nicht einmal im Bewusstsein existiert.

Über unsere fünf Sinne und unseren Verstand können wir die Wirklichkeit um uns herum immer nur gefiltert erfahren. Die Illusion einer stabilen, dichten Realität, die wir „dritte Dimension“ nennen, verzerrt sehr stark unser Verständnis von dem, wer wir sind, welche Potentiale und Fähigkeiten in uns liegen und warum wir hier sind. In den Worten von Robert Anton Wilson ausgedrückt: „Menschen sind Riesen, denen man eingeredet hat, dass sie Zwerge sind“.


13-Strang-DNS – Das schlafende Potential wecken
Wir alle kennen die menschliche DNS (Desoxyribonukleinsäure) mit ihren zwei spiralförmigen Strängen als Träger unserer Erbinformation. Bisher nutzen wir nur ca. 3% unseres DNS-Potentials (Genpotential, Gehirnkapazität). Spirituell gesehen ist die DNS weit mehr als eine chemische Kette von Molekülen. Die DNS ist eine der heiligen Geometrie entsprechende, göttliche Ausdrucksform, die uns als Sende- und Empfangsstation z.B. für Lichtfrequenzen und zur Kommunikation mit dem Hyperraum dient.
https://i1.wp.com/quer-denken.tv/wp-content/uploads/2016/04/DNA13Strang-leucht.jpg
Bei den meisten Menschen ist die Urmatrix für die restlichen feinstofflichen 11-DNS-Stränge vorhanden. Sie befindet sich jedoch in einem Schlafmodus und sind physisch noch nicht vorhanden. Wenn diese feinstofflichen Licht-DNS-Stränge nun wieder im Bewusstsein erweckt bzw. aktiviert werden, erlangt der Mensch wieder seine volle Schöpferkraft. Talente und Gaben, die in den feinstofflichen Bereichen liegen, wie etwa Heilen, Hellsehen, Hellspüren und Wahrnehmungen von geistigen Welten werden dadurch wieder aktiviert.
Viele glaubten bislang, dass unser Potential von der Gnade des vererbten genetischen Codes abhängt. Doch laut wissenschaftlicher Studien (Epigenetik) können Stammzellen und DNS durch magnetische Felder und Frequenzen, positive Geisteszustände und klare Intentionen verändert werden. Die Zeit ist reif, um unsere Potentiale mehr zu nutzen und uns wieder an den höheren Zweck zu erinnern, warum wir hier sind. Um dies zu vollbringen, bedarf es einer Entwicklung des Bewusstseins. Unser Bewusstsein erschafft unsere Realität oder in den Worten von Otto Hahn ausgedrückt: „Es ist nur das unmöglich, was man selbst für unmöglich hält“.
Das Bewusstsein – der Pfad zur Entfaltung des eigenen Genies
Unser Bewusstsein hat enormen Einfluss auf unser Denken, Handeln und unsere Ergebnisse im Leben. Um eine Lebensveränderung oder Verbesserung der Umstände um 50 % zu erzielen, reicht eine Erweiterung unseres Bewusstseins um nur 5% aus. In unserer heutigen Zeitqualität der ständigen Energieerhöhungen und des schnellen Wandels liegt auch die große Chance für die beschleunigte Entwicklung unseres Bewusstseins.
Die Entwicklung des Bewusstseins und die Anhebung der Schwingungsfrequenz gehen Hand in Hand. Wenn wir noch zu sehr in niedrigen Schwingungsfrequenzen, wie z.B. Ignoranz, Wut, Angst, Ärger, Aggression etc. verhaftet sind, dann ist auch unser Bewusstsein eingeschränkt und unsere Wahrnehmungsfähigkeit sehr begrenzt. Wir können selbst diesen Weg beschleunigen, indem wir aus dem begrenzten kollektiven Massenbewusstsein, das von Angst, Fremdbestimmung und Ohnmacht geprägt ist, aussteigen und unser Leben und unsere Gedanken mit hohen Frequenzen wie z.B. Bewusstsein, Liebe, Mitgefühl, Toleranz, Vertrauen füttern. Auf diese Weise erhöht sich unser Bewusstseinszustand und unsere Wahrnehmungsfähigkeit und der Fluss der Lebensenergie wird gesteigert.
https://i1.wp.com/quer-denken.tv/wp-content/uploads/2016/04/Kundalini-yoga-n%C2%BA-6-centres-Wikia.jpg
Die Kundalini – die (r)evolutionäre Lebenskraft
Die Kundalini-Kraft spielt eine besondere Rolle bei der Potentialentfaltung und bei der Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit und Gehirnkapazität. Sie ist der Atem des Lebens, bestehend aus Energie und Bewusstsein. Dabei spielt das Nervensystem, inklusive Gehirn und Rückenmark eine zentrale Rolle. Die Kundalini- oder auch Schlangenkraft genannt, schlummert meist unerweckt in allen Menschen. Sie bewegt sich im Wirbelkanal, wo sich auch das Rückenmark befindet und fließt zwischen dem ersten und dem siebten Chakra hin und her, über das siebte Chakra hinaus in den Kosmos und weit über das erste Chakra hinaus nach unten in die Erde.
Sie wird als Schlüssel zur evolutionären Entwicklung der Menschen bezeichnet, da mit ihrer Erweckung das Erwachen der Göttlichkeit des Menschen einhergeht. Die Kundalini-Energie ist die Kraft hinter den Genies, hinter Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen, wie Leonardo Da Vinci, Mozart, Goethe, Einstein und vielen anderen charismatischen Persönlichkeiten.
Kundalini-Erweckung – die Aufforderung zur inneren Entwicklung
Die Kundalini-Energie will, dass wir in Gesundheit, voller Freude und Erfüllung leben. Was dem im Wege steht, wird von ihrer transformatorischen Qualität erfasst, ans Tageslicht befördert und verwandelt. Vergrabene Verletzungen, einengende, überlebte Strukturen im Denken, Handeln und Leben drängen zur Auflösung. Manchmal übernimmt die erwachende Kundalini in diesem Prozess die Rolle eines „Rohrputzers“, der hilft, das Feld, die Chakren und den zentralen Energiekanal von Blockaden zu befreien und so das gesamte System für das Einströmen des kosmischen Bewusstseins der Seele öffnet.
Bei der Erweckung der Kundalini-Energie ist Achtsamkeit und Respekt geboten. Sie sollte immer mit einer inneren Entwicklung einhergehen. Wer immer sich auf den Pfad der Kundalini begibt, möge äusserst vorsichtig sein, langsam und bedächtig vorwärts gehen, denn es sind heilige Wasser, in die man nicht einfach hineinspringen sollte. Der energetischen spirituellen „Ent-Wicklung“ der zusammengerollten Schlange sollte stets eine geistig-seelische Entwicklung als langfristiges Ziel folgen.
Ganz wichtige Bausteine und Voraussetzungen bei der Aktivierung der Kundalini-Kraft sind das Auflösen von begrenzenden Mustern, die Reinigung der feinstofflichen Körper, die Reinigung und Aktivierung der Zirbeldrüse sowie die Wiederbelebung der 13 DNS-Stränge. Sowohl für die 13-Strang-DNS-Aktivierung als auch für die Aktivierung der Kundalini-Kraft spielt die Reinigung und Freischaltung aller Energiezentren (Chakren) und des damit verbundenen endokrinen Drüsensystems (wie Zirbeldrüse, Hypophyse, Hypothalamus, Thymus uva.) eine entscheidende Rolle.
https://i2.wp.com/quer-denken.tv/wp-content/uploads/2016/04/kundalini.jpg
Zusammenhang 13-Strang-DNS- und Kundalini-Aktivierung
Höchst effektive und nachhaltige Wege zur Öffnung des brachliegenden Potentials sind die Aktivierung der 13-Strang-DNS und die Aktivierung der Kundalini-Kraft. Es sind unterschiedliche Wege, die das gleiche Ziel verfolgen: die Rückerinnerung an unser Potential, unsere wahre Größe und unser göttliches Selbst. In jedem Samenkorn ist der Bauplan für eine vollkommene Pflanze angelegt. Das gleiche gilt auch für uns Menschen.
Die Kundalini wird symbolisch als Schlangenkraft bezeichnet. Menschen mit Kundalini-Erfahrung haben uns auch tatsächlich von dem physischen Gefühl berichtet, dass eine energetische Schlange sich durch ihren Körper nach oben windet. Schlangen symbolisieren aber auch die menschliche DNS, die sich selbst spiralförmig drehende Doppelhelix. Unsere DNS ist das Universum selbst; in ihr sind alle Informationen unseres Seins gespeichert. Wir können uns die DNS wie eine Riesen-Datenbank vorstellen, in der unser gesamtes mitgebrachtes Wissen und unsere Fähigkeiten abgespeichert sind. Es ist daher naheliegend, dass z.B. im alten Ägypten die DNS auch als „kosmische oder doppelte Schlange“ bezeichnet wurde. Eine nur zufällige Analogie?
Das Herzfeld – der zentrale Punkt
Der zentrale Punkt, um das eigene Genie und den Zugang zur inneren Weisheit zu entfalten ist, das eigene Herz von alten Verletzungen zu befreien und zu vergeben. Die Herausforderung darin liegt zu begreifen, dass das Herz die Logik des Verstandes nicht versteht. Erst wenn unser Herz wieder heil ist, können wir uns für eine tiefe und bedingungslose Liebe öffnen.
Je mehr Menschen in ihrer Bewusstwerdung voranschreiten, desto mehr werden sie erkennen, dass sie die großen komplexen Themen der heutigen Zeit nur nachhaltig lösen können, wenn sie in ihrem Herzen in der Balance, das heißt im inneren Frieden sind. Je mehr Menschen das wissen, desto mehr werden wir das Paradies wieder auf Erden erschaffen können.
Die Liebe ist die kraftvollste und höchste Energie im Universum. Der Schlüssel dazu liegt in unserem Herzen …
Monika Gössl

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hauptsach da rubel rollt :)

Anonym hat gesagt…

Renommierte Biophysiker haben bereits erkannt, dass unser ganzes Körpersystem eine Vielzahl feiner, elektromagnetischer Felder beinhaltet. Das ist unser Licht im Körper und das sollte endlich mal breit publiziert werden!