Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 6. April 2016

Aktivierung der Zirbeldrüse – Das vergessene Auge unserer Seele

Ein kleine Drüse im Zentrum des Gehirns, die Zirbeldrüse, mag auf den ersten Blick unwichtig erscheinen – nun haben aber Forscher herausgefunden, dass diese Drüse enorm wichtig für das körperliche, mentale und nach Meinung einiger Experten auch der spirituellen Gesundheit ist.
Die Zirbeldrüse – auch Drittes Auge genannt –
ist in jeder Hinsicht und auf allen Ebenen unsere Meisterdrüse.
Sie wirkt auf über 100 Körperprozesse ein,
verbessert die Zellerneuerung und stärkt das Immunsystem.
Als Organ unserer Seele führt sie uns in das Einheitsbewusstsein,
in die Verbundenheit mit allem Sein…mehr hier und hier.
Durch eine schlechte Ernährung, Belastung mit Giftstoffen, Stress und einem schädlichen Lebenswandel verhärtet sich die Zirbeldrüse. Sie verkalkt und büßt ihre Funktion ein.


schädlichen Lebenswandel
Um die Zirbeldrüse wieder zu aktivieren, ist eine Entgiftung von Nöten.
Dies erreicht man durch bestimmte Nahrungsmittel und Heilkräuter,
Sonnenlicht und reines Wasser.
.
Eine wichtige Drüse von der Größe einer Erbse
.Geformt wie ein Kiefernzapfen in der Größe einer Erbse ist die Zirbeldrüse, die sich im Zentrum des Gehirns befindet, zwar winzig klein aber dennoch enorm mächtig. Sie schüttet Melatonin aus, eine Substanz, die die Schlafzyklen reguliert, sowie Serotonin, einen Neurotransmitter, der für Glücksgefühle und Ausgeglichenheit sorgt.
Melatonin ist jedoch nicht nur für einen geruhsamen Schlaf wichtig, sondern verlangsamt zudem auch die Alterungsprozesse und wirkt als potente Antioxidans. Es schützt außerdem vor elektromagnetischer Strahlung. Einige Menschen, die Melatonin als Ergänzungsmittel eingenommen hatten, haben überdies berichtet, dass sie besser Empathie empfinden konnten – was einen positiven Einfluss auf persönliche Beziehungen hat.
Wissenschaftler vermuten, dass Dimethyltryptamin (DMT) ebenfalls von der Zirbeldrüse produziert wird. Diese Substanz verleiht Heilpflanzen wie Psychotria viridis seine halluzinogene Wirkung. Dr. Rick Strassman, Autor des Buches DMT, The Spirit Molecule, glaubt, dass die Zirbeldrüse die halluzinogene Substanz während mystisch-spiritueller Erfahrungen ausschüttet, sowie bei der Geburt und dem Tod. DMT wird auch mit sehr lebhaften Träumen, so genannten Gipfelerfahrungen, der Kreativität sowie dem Visualisierungsvermögen in Verbindung gebracht.
drittes auge

.

Warum die Zirbeldrüse träge werden kann
.Als Ergebnis der Alterungsprozesse sowie auf Grund der Belastung mit Toxinen beginnt die Zirbeldrüse, zu verkalken. Natriumfluorid gilt dabei als schlimmster Feind einer gesunden Zirbeldrüse. Dieses Gift befindet sich im Trinkwasser, konventionell angebauten Lebensmitteln und in Zahnpasta.
Aber auch in Lebensmitteln befindliche Hormone, Quecksilber, verarbeitete Nahrungsmittel, Koffein, Tabak, Alkohol und raffinierter Zucker können Verkalkungen auslösen. Strahlungsfelder, wie jene, die uns auf Grund von Mobiltelefonen und Internetnetzwerken umgeben, sind ebenfalls höchst zerstörerisch. Um die Zirbeldrüse wieder in Schuss zu bringen, ist es daher von höchster Wichtigkeit, die genannten Gefahren zu umgehen. Danach kann man damit beginnen, die bereits entstandene Verkalkung der Drüse rückgängig zu machen.
Zucker können Verkalkungen auslösen

.

Wie man die optimale Funktion der Drüse wieder herstellen kann
.Laut der Webseite Decalcify Pineal Gland, sind die folgenden Lebensmittel und Ergänzungsmittel hilfreich, will man die Zirbeldrüse entgiften und ihre optimale Funktion wieder herstellen.
1. Biologisches Blue Ice-Skate-Fischöl – mehr hier
2. MSM – eine organische Schwefelverbindung, die den menschlichen Körper mit wertvollem natürlichem Schwefel versorgen kann – mehr hier
3. Rohschokolade aus biologischer Landwirtschaft – mehr hier
4. Zitronensäure hat antiseptischen Eigenschaften – mehr hier
5. Knoblauch – Lebensmittel als Lebensretter – mehr hier
6. Unverarbeiteter Apfelessig – mehr hier
7. Oregano-Öl und Nienbaumölextrakt – Die Superfoods –mehr hier
8. Aktivator X (Vitamin K1/K2´) mehr hier
9. Bor – Ultra-Konzentriertes Bor – mehr hier
10. Melatonin – mehr hier
11. Bio Kokosöl – Fruchtfleisch wird kalt gepresst mehr hier
12. Tamarindenbaum – der indische Dattelbaum – mehr hier
Holly Paige von der Organisation Food for Consciousness hat ebenfalls ein paar Vorschläge gemacht, wie man die Zirbeldrüse wieder in Gang bringen kann.
Happy Tea“ ist einer davon. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Passionsfrucht und Echtem Johanniskraut. Dieser Tee enthält Pinolin, einen so genannten Monoaminooxidase-Hemmer (MAOI). Wenn MAOIs sich frei im Kreislauf bewegen, werden größere Mengen des natürlich auftretenden DMT für das Gehirn verfügbar – was Kreativität und Freude stimuliert.
Ein anderes Gebräu, das die Zirbeldrüse revitalisiert, ist  Ayahuasca.
Kleine Portionen dieses Rezepts (ein Esslöffel am Tag) können Ihre Stimmung heben, sowie Ihnen Kreativität und Inspiration verleihen. Ayahuasca kann durch das einige Stunden in Anspruch nehmende Aufkochen von Banisteriopsis caapi und Psychotria viridis mit Orangensaft hergestellt werden.
visionen
In großen Dosen kann dieses Getränk substanziell die Wahrnehmung verändern
und sogar Visionen auslösen.
In kleinen Mengen erfrischt es hingegen Ihren Geist.
Bitte beachten Sie:
Das Extrahieren von DMT aus jedweder Pflanze,
darunter auch Psychotria viridis,
ist in den Vereinigten Staaten von Amerika illegal.
substanziell die Wahrnehmung verändern
Auch Sonnenlicht wird als „Nahrung“ für die Zirbeldrüse angesehen.
Daher wird empfohlen, jeden Tag mindestens für 10 Minuten an die Sonne zu gehen. Meditation, Singen und Pranayama-Atemübungen sind ebenfalls gut für die Zirbeldrüse.
Die Macht der Zirbeldrüse


Quelle: http://liebeisstleben.com/

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

schon komisch das ein Großteil der hier angebotenen Waren bzw. Links auf die Internetseite des kopp-Verlages führt...

Marko Huemer hat gesagt…

H!
Guter Beitrag :) Die Zirbeldrüse ist ein sehr wichtiger Bestandteil unseres Körpers.

Ihre Aktivität ist bei Kindern viel höher, als bei Erwachsenen. Hier ist die Drüse ja oft verkalkt. Gegen diese Verkalkung kann man, wie du schon beschrieben hast, natürlich etwas tun.

Es sollten auch noch andere Methoden, außer der Nahrungsumstellung, genutzt werden. Meditation ist hier zum Beispiel ein guter Anfang. Hier zeige ich auf, was es alles für Techniken gibt, um die Zirbeldrüse bzw. das dritte Auge zu aktivieren. Das könne dich also interessieren :)
https://www.youtube.com/watch?v=oaCo-IMlT9w&list=PLp21M5oHbM2ZJ22Js-QBqcB38C2JMyLUt&index=1


LG Marko