Mittwoch, 2. März 2016

Schilddrüse heilen? So geht’s!

Sehr viele Menschen leiden heutzutage  an einer Schilddrüsenerkrankung. Frauen haben damit häufiger Probleme als Männer, weil ihr Körper generell größeren Hormonschwankungen ausgesetzt ist.
Die Schilddrüse hat die Aufgabe Hormone freizusetzen und die Synthese dafür zu garantieren (Hormone: Thyroxin und Triiodthyronin).
Zwischen den beiden Hormonen muss eine Balance herrschen, aber auch die Hormonmenge, die in unserem Körper zu finden ist muss ideal sein. Nur durch eine gute Balance kann die richtige Funktion der Zellen garantiert werden. Es gibt kaum einen Stoffwechselvorgang, der nicht von Thyroxin und Triiodthyronin beeinflusst werden.


Meistens leiden Frauen an einer Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse. Diese beiden Erkrankungen müssen behandelt werden, wie das liegt an dir. Du kannst diese Erkrankung auch behandeln indem du deine alltäglichen Gewohnheiten einfach änderst.
Anfangs ist es schwer zu erkennen ob man selber an einer Schilddrüsenerkrankung erkrankt ist. Doch kann man versuchen es zu erkennen, wie das zeig ich dir jetzt.
Woran kannst du erkennen dass du daran an einer Störung der Schilddrüsenfunktion erkrankt bist?

Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)
Ein Mangel der oben erwähnten Hormone können zu folgenden Symptomen führen:
Geringes Selbstwertgefühl
Depressionen
ständiger Wunsch zu schlafen
Gewichtszunahme
Niedergeschlagenheit
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
Ein Überschuss dieser Hormone kann folgende Symptome aufweisen:
Gewichtsverlust
Aggressionen
Hyperaktivität
schneller Herzrhythmus
Wie kannst du deiner Schilddrüse helfen sich wieder zu heilen?
Es gibt viele verschiedene Methoden. Ich will dir aber natürliche Methoden zeigen, weil ich es für besser halte, als Tabletten zu nehmen die voller Nebenwirkungen sind.
Die erste Methode kenne ich aus Büchern von Michael Tombak. Warum empfehle ich dir das? Weil ich weiß, dass sich seine Behandlungsansätze bewährt haben und sie auch erfolgreich angewendet werden.
1.Rezept von Michael Tombak
Was brauchst du dafür?
Zutaten:
40 Kerne aus Bioäpfeln
100ml Alkohol
Für dieses Rezept brauchst du 40 Kerne am besten aus Bioäpfeln. Die Kerne musst du in kleine Stücke schneiden und dann mit 100ml Alkohol übergießen. Diese Mischung füllst du dann in ein geeignetes Gefäß, am besten aus Glas und lagerst es für 7 Tage an einem dunklen Ort. Nach dieser Wartezeit von 7 Tagen ist das Produkt fertig und kann eingenommen werden. Er empfiehlt 7 Tropfen in 20ml Wasser zu geben und 15 Minuten vor dem Essen zu konsumieren.
2.Sauerkrautsaft trinken
Sauerkrautsaft hat sehr viele verschieden Eigenschaften, die auf deinen Körper eine gesundheitsfördernde Wirkung haben. Enthalten ist dort Jod, Chlor und Schwefel diese Stoffe helfen bei der Reinigung des Körpers. Doch dort sind noch andere Vitamin (C, F, B, PP) zu finden. Tägliches trinken von Sauerkraftsaft, reinigt nicht nur die Schilddrüse sondern, kann auch andere Probleme lösen die sich so nach einer Zeit angehäuft haben.
Im Detail gesagt kann dieser wunderbare Saft Bluthochdruck und Arteriosklerose heilen und ist bei der Behandlung von Diabetes sehr vorteilhaft.
Doch warum ist dieser Saft so gut für deinen  Körper? Wahrscheinlich durch die Bakterien die dort zu finden sind. Sie bauen den Zucker ab und erhöhen so den Vitamin C Gehalt.
Dieser Saft ist einfach wunderbar in seiner Wirkung wie du sehen kannst.
Natürlich hat dieser Saft noch mehr Mineralien und Vitamine doch das würde hier den Beitrag sprengen.
Hier kannst du diesen wunderbaren Superfood Saft in Bio Qualität erhalten: hier klicken
3.Walnüsse und Honig
Warum Nüsse?
Nüsse haben sehr viel Selen, ein wichtiges Spurenelement, das hilft, das Gleichgewicht der Hormone in der Schilddrüse zu erhalten. Wenn du deinem Körper zu wenig Selen zuführst, kann es dazu führen, das der Metabolismus der Schilddrüse gestört wird.
Am besten sind hier grüne Walnüsse, sie sind am effektivsten bei der Behandlung der Schilddrüse.
Warum Honig?
Damit die Schilddrüse gut funktionieren kann darf es nicht zu einem Energietief kommen und dort ist der Honig sehr gut aufgestellt, aber auch die Leber muss ohne Probleme funktionieren damit die Schilddrüse ihre Aufgaben problemlos erfüllen kann.
Honig hilft dir aber auch dabei deinen Körper von Toxinen zu befreien und so zu entschlacken. Doch das ist nicht alles was Honig kann. Er enthält sehr viele gesunde Nährstoffe die natürlich sind.
Ich hoffe ich konnte dir zeigen warum diese zwei Nahrungsmittel gut für deine Schilddrüse sind.
Nun kommen wir zum Rezept:
40 (grüne) Walnüsse (Grüne kannst du vielleicht in Bio Geschäften finden)
1kg Bio-Honig diesen kann ich dir empfehlen: hier klicken 
Buchweizenhonig hilft dir beim Entschlacken deines Körpers. Er ist gut gegen Arteriosklerose, Anämie und sogar gegen Eisenmangel.
Ein Gefäß was man luftdicht verschließen kann
Zuerst musst du die Nüsse öffnen und von der Schale befreien. Bei grünen Nüssen musst du vorsichtiger vorgehen, weil die Schale viel weicher ist. Die Nusskerne musst du in kleine Stückchen schneiden.
Nun kannst du diese Stückchen in das Gefäß geben und mit Honig auffüllen.
Nimm auf jeden Fall nur Bio-Honig dieser ist nicht aufgebessert worden. Diese Mischung muss 7 Tage stehen gelassen werden. Lagerung natürlich am besten im Dunkeln.
Nach dieser Zeit kannst du die Mischung aus Honig und Walnüssen einnehmen. Nimm morgens und abends drei Teelöffel davon zu dir. Dosierung sind dann 3 Nüsse mit 16 Gramm Honig.
Mit Heilkräutern die Schilddrüse behandeln
Ich bin ein großer Bewunderer von Maria Treben, diese Frau hat vielen Menschen geholfen. Zum Glück ist ihr Wissen nicht verloren gegangen, du kannst ihr Buch: hier kaufen 
Ich habe dieses Buch auch und konnte schon einigen Menschen mit diesem Wissen helfen.
Was empfiehlt diese wunderbare Frau bei Schilddrüsenproblemen?

Labkraut:
Gegen Kropfleiden hilft der Tee, wenn du den Tee mehrmals am Tag gurgelst.
In dem Buch berichtet eine Frau sogar darüber, dass sie nicht nur ihren Kropf verloren hat, sondern auch dass sie ihre Schilddrüsenerkrankung verloren hat.
Doch das sind nicht die einzigen Heilkräuter die dagegen helfen können, du kannst die Ringelblume, die Brennnessel und die Scharfgabe mischen und dann Schluckweise trinken.
Diese Heilkräuter haben eine gute positive Wirkung auf die Schilddrüse (doch Achtung die Brennnessel sollte nicht länger als 6 Wochen mitbenutzt werden, da sie entwässernd wirkt).
Über die Brennnessel habe ich hier geschrieben.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ein Freund war bei einem Schilddrüsenworkshop, um sich weiterzubilden. Danke, dass du die Hausmittel noch einmal auflistest. Toller Beitrag und danke für die Rezepte.