Mittwoch, 23. März 2016

Der Witz des Jahrzehnts. US Gericht verurteil IRAN zu Milliarden Zahlung wegen 9/11 Inside Job

Die Präsumtion der Unschuld wird in den USA scheinbar auf eine sehr sonderbare Art und Weise verstanden. Da der Iran keine Beweise dafür liefern konnte, dass er die Terroristen, die die angeblichen Anschläge auf das World Trade Center am 11.September 2001 verübt haben, nicht unterstützt hat, soll er nun Entschädigung an die Familienmitglieder der Opfer zahlen.
bild2

Laut dem US-Bezirksrichter George Daniels hat der Iran sich in Bezug auf die Anschuldigungen der Unterstützung der Terroristen nicht rechtfertigen können und hat somit eine Entschädigungssumme in Höhe von 10,5 Milliarden Dollar zu zahlen, berichtet Bloomberg.


„Ich höre zum ersten Mal von einer solchen Entscheidung eines US-Gerichts. Das ist sehr erstaunlich, weil das Gericht keinerlei Anhaltspunkte für ein solches Urteil hatte. Iran hat auch nie an irgendwelchen öffentlichen Verhandlungen im Zusammenhang mit den Ereignissen vom 11. September 2001 teilgenommen. Falls eine so lächerliche und absurde Entscheidung tatsächlich getroffen wurde, sind diese Maßnahmen absolut illegitim und haltlos“, sagte der Berater des iranischen Parlamentspräsidenten für Internationale Angelegenheiten, Hossein Sheikholeslam, in einem Sputnik-Interview mit.
Zudem sei der Iran bislang nie erwähnt worden, die Spur habe die Ermittlungen stets nach Saudi-Arabien geführt.
Der iranische Außenamtssprecher Hussein Dschaber Ansari sagte, das Urteil beschädige die „Glaubwürdigkeit des Justizwesens“ in den USA. Solche Entscheidungen seien zugleich eine „sehr gefährliche Botschaft an Terroristen und ihre Unterstützer:
Tötet Menschen – denn wir werden nicht nur euch nicht verfolgen, sondern als Antwort auf eure Verbrechen eure stärksten Feinde ins Visier nehmen“. Der US-Regierung warf Ansari vor, „Komplizin solcher Urteile“ zu sein.
Kritik kam auch vom Generalsekretär des iranischen Menschenrechtsrat, Mohammed Dschawad Laridschani. „Wenn jemand für die Anschläge verurteilt werden muss, dann sind es die Verbündeten der USA in der Region, die Al-Kaida geschaffen und finanziert haben“, sagte er unter Anspielung auf Saudi-Arabien.
Laut Regierungen, Mainstreammedien und regierungsgläubigen Verschwörungstheoretikern, ist das Al-Kaida-Netzwerk des Saudi-Arabers Osama bin Laden (US-Star-Journalist: „Bin-Laden-Jagd eine einzige Lüge“) wird für den Anschlag vom 11. September 2001 auf die Gebäude des World Trade Center und das Pentagon verantwortlich (9/11 Debunker Debunked: Schmied beweist unabsichtlich kontrollierte Zerstörung des WTC (Videos)).
Tausende von Augenzeugen, Architekten, Ingenieuren, Sprengmeistern, Feuerwehrleute, Polizisten und Piloten widersprechen dieser unlogischen Theorie (Sprengmeister: Offizielle 9/11-Version ist falsch! (Videos) und 9/11: Architekt führt wissenschaftliche Beweise zur Sprengung vor (Video) und 9/11: Ex-CIA-Pilot sagt unter Eid aus, daß die Zwillingstürme nicht von Flugzeugen getroffen wurden (Video)).
Video:
Fast 3000 Menschen wurden durch die inszenierten Anschläge getötet. Teheran und Riad machen sich gegenseitig die Vorherrschaft als Regionalmacht am Golf streitig.
„Alle Organisatoren der Terroranschläge waren entweder saudische Bürger oder wohnten auf dem Territorium dieses Staates und wurden dort ausgebildet. Daher klingt diese Gerichtsentscheidung für uns auch so lächerlich und unbegründet. Das sieht wie ein weiterer böser Scherz der USA aus“, betonte er.
Unabhängige und nicht manipulierte Informationen, finden Sie auf diesen Websites.
Architects & Engineers For 9/11 Truth
http://ae911truth.org
Pilots For 9/11 Truth
http://pilotsfor911truth.org/
Literatur:
Quellen: PublicDomain/Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten/de.sputniknews.com am 10.03.2016

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ähm... blue beam project!!! wenn man tupac shakur in 3D auf die bühne zaubern kann, warum nicht dann auch 2 flieger, die in 2 türme krachen(und das nachbargebäude ohne "einfluss" einfach mal so kolabiert , jaja passt schon). wacht doch auf mensch! ansonsten fragen wir doch wycliff jeans schwester, die ja anscheinend seinen hit 911 zwei jahre zuvor geschrieben hat und uns somit sanft drauf vorbereitet hat. Das buchcover sollte man auch ändern. anstatt das schwert, besser stripes and banner(ganz weit hergeholt eine dritte hand mit schwarz-rot-gold)seit den weltkriegen schläft ihr doch alle unter einer decke, nicht wahr herr von braun oder besser mr nasa. Und laut dem artikel, dann noch eine vierte hand mit dem symbol des iran. In form von:"hey ich hab das geld, aber du gibst es mir einfach wieder zurück, hauptsache ich war es nicht".